Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Rosen
Forum: Rosen
Rosenliebhaber treffen sich hier!

Rosen - Winterschutz - womit?

#
Rosen - Winterschutz - womit?
Ich habe gerade 2 sehr unterschiedliche Aussagen bekommen. Ich habe einen Rest Rindenmulch und wollte damit für den Winter um die jüngeren Rosen anhäufeln. Nun riet mir mein Nachbar davon dringend ab (Pilze?), aber in einer Gärtnerei haben sie mir dies sogar empfohlen. Im Sommer wird bei uns aber auch ein normaler "Teppich" aus Rindenmulch gelegt (da stehen die Rosen mit drin).

Welche Erfahrungen habt Ihr damit?

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
#
Ich hatte früher auch immer Rindemulch genommen - ich hatte nie Probleme feststellen können.
Hier am Mittelrhein mache ich aber gar nichts mehr bei den Rosen.
0
 
@ butterblume #
butterblume schrieb:

Ich habe gerade 2 sehr unterschiedliche Aussagen bekommen. Ich habe einen Rest Rindenmulch und wollte damit für den Winter um die jüngeren Rosen anhäufeln. Nun riet mir mein Nachbar davon dringend ab (Pilze?), aber in einer Gärtnerei haben sie mir dies sogar empfohlen. Im Sommer wird bei uns aber auch ein normaler "Teppich" aus Rindenmulch gelegt (da stehen die Rosen mit drin).

Welche Erfahrungen habt Ihr damit?



Rosen und Rindenmulch ist nicht so gut, weil
1. Rosen lieben offenen Boden (Edelrosen)
2. Mulch bilden meist Faulpilze aus, die die Veredlungsstellen angreifen können(Edelrosen)
3. Rindenmulch wirkt sauer, Rosen lieben es alkalisch (Kalk)
4. Wenn Mulch überhaupt, dann muss vorher der Boden mit Stickstoff (5g/m²) gedüngt werden,
da der Mulch zuerst den Boden Stickstoff entzieht (Verrottung)

Besser Beet;Tee;Edelrosen offener Boden also Jäten/hacken und
zum Winter hin --Veredlungsstelle- mit Erde anhäufeln (Wegen Wintersonne bei Kalten Temperaturen)
Aber die Winter bei uns sind schon lange keine mehr (bald Oleanderhecken pflanzen
Anhäufeln kommt nur noch bei Kundenwunsch in Frage.

Bei Wild und Kletterrosen normale Beetpflege eventuell mit Stroh mulchen....

lg drohn
und Sonst --------- bloß kein Stress, Danke Gott für den Tag und immer der Sonne entgegen.
0
 
#
Hallo Drohn - dazu muss man aber sagen:

der hier angesprochene Rindenmulch soll als WINTERSCHUTZ dienen.

Im Winter herrscht ziemliche Ruhe in der Natur. Eine Übersäuerung des Bodes wird in der Kürze der Zeit und bei der Menge des Materials nicht zu erwarten sein.
Zudem sind eventuelle Übersäuerungen recht kurzfistig mit Kalk zu beseiteigen (was umgekehrt nicht kurzfirits möglich ist)

Bitte NICHT vor dem Winter düngen. Das ist für die Katz. Der Dünger wird zum Teil im Winter durch Regen, Schmelzwasser vom Schnee ausgespült.

Was Drohn hier sagt, gilt für die Vegetationsperiode - nicht so sehr für den Winterschutz, der hier Thema ist.
0
 
@ wovo #
Hallo

als nicht Rosenexpertin häufle ich etwas Erde an und decke die Rosentriebe mit Kieferästen ab( so wurde mir gesagt).
Rindenmulch habe ich nur im Moorbeet ( selbstgewonnenen), ansonsten habe ich
nichts, was das " Saure" liebt.

gg
0
 
@ geli59 #
geli59 schrieb:

Hallo

als nicht Rosenexpertin häufle ich etwas Erde an und decke die Rosentriebe mit Kieferästen ab( so wurde mir gesagt).
Rindenmulch habe ich nur im Moorbeet ( selbstgewonnenen), ansonsten habe ich
nichts, was das " Saure" liebt.

gg


Ja genau so ist das richtig ...........

siehe auch hier :http://www.gartenatelier.de/rosen/rosen_winterschutz.htm

liebe Grüße Drohn
und Sonst --------- bloß kein Stress, Danke Gott für den Tag und immer der Sonne entgegen.
0
 
#
Vielen Dank für Eure Antworten - nun ist mir schon wohler. Dann werde ich wohl im nächsten Jahr die Rosen weiträumig mit dem Rindenmulch auslassen. Dieses Jahr nehme ich den Rest für den Winter und räume dann das Feld...

0
 
#

Habt ihr Eure Rosen schon geschützt ? Ich überlege gerade, weil wir doch bereits den ersten Frost hatten
Garten
Land und Natur
0
 
#
Da gibt es bei mir keinen besonderen Schutz! Wer einen Winter nicht aushält verschwindet. Die Ausfälle im vergangenen strengen Winter waren auch bei Null.
0
 
@ Paradiesgarten #
Paradiesgarten schrieb:


Habt ihr Eure Rosen schon geschützt ? Ich überlege gerade, weil wir doch bereits den ersten Frost hatten


Nur die Stammrosen wickle ich mit Jute und evtl. Stroh ein. Aber rechtzeitiges Auspacken bei wärmeren Temp. nicht vergessen, das schadet ihnen evtl. noch mehr als Frost.
Alle anderen werden nur angehäufelt, teils auch nur mit Stroh.
Das muss reichen.
0
 
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang