Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Kräuter
Forum: Kräuter
Die faszinierende Welt der Kräuter

Wildkräuter

Beitrag bearbeitet von brit am 07.04.10 um 09:18 Uhr.
#
Gundelrebe?
Wildkräuter
Ich habe ein Rezept für Brotaufstrich aus Wildkräutern:
"Unkräuter" (geeignet sind z.B.: Schnittlauch, Gänseblümchen, Gundelrebe, Löwenzahn, Sauerampfer, Bärlauch)
waschen, fein zerkleinern, mit Speisequark vermengen und mit etwas Salz und Zitronensaft abschmecken.

Leider bin ich mir bei der Gundelrebe nicht so sicher, da diese noch nicht blüht und laut einem Tipp auch vor der Blüte für Kräuterquark verwendet werden sollte. Ich habe mal ein Foto beigefügt.
Ist dies Gundelrebe? Duftet auch ganz würzig.
LG Brit

Schlagwörter dieses Themas: gundelrebe, gundermann, kräuterquark, wildkräuter, hinzufügen »

0
 
@ brit #
brit schrieb:


Ist dies Gundelrebe? Duftet auch ganz würzig.
LG Brit


Das ist meiner Meinung nach die Gundelrebe. Siehe hier:
[online-media.uni-marburg.de]
0
 
@ brit #
brit schrieb:

Ich habe ein Rezept für Brotaufstrich aus Wildkräutern:
"Unkräuter" (geeignet sind z.B.: Schnittlauch, Gänseblümchen, Gundelrebe, Löwenzahn, Sauerampfer, Bärlauch)
waschen, fein zerkleinern, mit Speisequark vermengen und mit etwas Salz und Zitronensaft abschmecken.

Leider bin ich mir bei der Gundelrebe nicht so sicher, da diese noch nicht blüht und laut einem Tipp auch vor der Blüte für Kräuterquark verwendet werden sollte. Ich habe mal ein Foto beigefügt.
Ist dies Gundelrebe? Duftet auch ganz würzig.
LG Brit


hallo,
das ist die gundelrebe, hatte ich heute mittag im essen. nudeln, olivenöl erwärmt div. frühlingskräuter, kleingehackt , salz, peffer, alles vermischen und etwas parmesan drüber. ist schnell fertig, wenn man den ganzen tag im garten gewühlt hat und hunger zum umfallen hat...
von der gundelrebe sollte man nicht zuviel nehmen. ihr aroma ist sehr stark, man sollte sie eher als würzkraut betrachten. sonst kann es passieren, daß ihr aroma alles erschlägt und es penetrant schmeckt (eig. erfahrung)
viel erfolg beim ausprobieren...
wenn du ein gärtchen hast und eine bibliothek
so wird dir nichts fehlen

cicero
0
 
@ krautwusel #
Hallo Krautwurzel,
danke für deine Hinweise;o)
Im Rezept sind noch als geeignete Kräuter Vogelmiere,Ehrenpreis,Hirtentäschel,Veilchen,Wegericharten (?), Brunnenkresse und Schafgarbe genannt. Welche Kräuter verwendest du?
Ich verwendete bisher auch immer Olivenöl zum kochen (erwärmen) , habe mir aber sagen lassen, dass dies nicht gut ist Olivenöl soll nur kalt verwendet werden . Aber da weiß ja jeder was Anderes.
Werde diese Woche mal Nudeln mit Frühlingskräuter essen (mit wenig Gundelrebe), gute Idee
LG Brit
krautwusel schrieb:

hallo,
das ist die gundelrebe, hatte ich heute mittag im essen. nudeln, olivenöl erwärmt div. frühlingskräuter, kleingehackt , salz, peffer, alles vermischen und etwas parmesan drüber. ist schnell fertig, wenn man den ganzen tag im garten gewühlt hat und hunger zum umfallen hat...
von der gundelrebe sollte man nicht zuviel nehmen. ihr aroma ist sehr stark, man sollte sie eher als würzkraut betrachten. sonst kann es passieren, daß ihr aroma alles erschlägt und es penetrant schmeckt (eig. erfahrung)
viel erfolg beim ausprobieren...

0
 
Beitrag bearbeitet von brit am 07.04.10 um 09:55 Uhr.
@ Gartenfotograf10 #
Danke für deine Hilfe und den Link .
LG Brit
Gartenfotograf10 schrieb:

Das ist meiner Meinung nach die Gundelrebe. Siehe hier:
[online-media.uni-marburg.de]

0
 
@ brit #
brit schrieb:

Ich habe ein Rezept für Brotaufstrich aus Wildkräutern:
"Unkräuter" (geeignet sind z.B.: Schnittlauch, Gänseblümchen, Gundelrebe, Löwenzahn, Sauerampfer, Bärlauch)
waschen, fein zerkleinern, mit Speisequark vermengen und mit etwas Salz und Zitronensaft abschmecken.

Leider bin ich mir bei der Gundelrebe nicht so sicher, da diese noch nicht blüht und laut einem Tipp auch vor der Blüte für Kräuterquark verwendet werden sollte. Ich habe mal ein Foto beigefügt.
Ist dies Gundelrebe? Duftet auch ganz würzig.
LG Brit


Muss mal blöd fragen, gehört Schnittlauch zur Familie der Wildkräuter ? Nichts für ungut, lerne gerne dazu !
Garten
Land und Natur
0
 
Beitrag bearbeitet von brit am 07.04.10 um 18:29 Uhr.
@ Paradiesgarten #
Paradiesgarten schrieb:

Muss mal blöd fragen, gehört Schnittlauch zur Familie der Wildkräuter ? Nichts für ungut, lerne gerne dazu !

hab mal nach einer Definition Wildkräuter gesucht (wilder Schnittlauch ist auch dabei). Hab Schnittlauch auch schon im "großen Garten" (also wildwachsend) gesehen, könnte aber in unserer Gegend auch eher sein, dass sich da irgendwann mal ein Gärnter ausgemisstet hat.
LG Brit
0
 
@ brit #
brit schrieb:

Hallo Krautwurzel,
danke für deine Hinweise;o)
Im Rezept sind noch als geeignete Kräuter Vogelmiere,Ehrenpreis,Hirtentäschel,Veilchen,Wegericharten (?), Brunnenkresse und Schafgarbe genannt. Welche Kräuter verwendest du?
Ich verwendete bisher auch immer Olivenöl zum kochen (erwärmen) , habe mir aber sagen lassen, dass dies nicht gut ist Olivenöl soll nur kalt verwendet werden . Aber da weiß ja jeder was Anderes.
Werde diese Woche mal Nudeln mit Frühlingskräuter essen (mit wenig Gundelrebe), gute Idee
LG Brit


habe grad gesammelt...
heute sind im topf schafgarbe, spitzwegerich, scharbockskraut ( nur wenn es noch keine ! blüten hat), giersch, knoblauchrauke, löwenzahnblätter und blüten, vogelmiere, gänseblümchen (blüten und blätter), wiesenbärenklau,taubnessel und ein paar bärlauchblätter und wiesenschaumkraut.
meine güte, daß ist ja eine menge, war mir garnicht so klar
zum olivenöl: extra vergine, ist das beste, kaltgepressst bzw, das ist das was nach dem zerquetschen als erstes herrauläuft. das ist das beste, das wirklich nur kalt verwenden, bei den anderen ist das nicht so tragisch, außer du willst bei hohen temperaturen etwas braten . da nehme ich trotzdem o.öl und mache eine schuß sonnenblumenöl dazu.
bei dem kräuter- nudel- gericht wird das öl ja nur erwärmt.
so, jetzt geht'`s wieder raus . kämpfe grad mit 2qm lehmboden, der sich fast zum töpfern eignen würde...
schönen tag noch
krautwusel
wenn du ein gärtchen hast und eine bibliothek
so wird dir nichts fehlen

cicero
0
 
Beitrag bearbeitet von brit am 07.04.10 um 16:10 Uhr.
@ krautwusel #
Hallo Krautwusel,
na dass ist ja interessant. Viele Kräuter davon kenne ich garnicht
Wie Scharbockskraut, Knoblauchrauke, Wiesenbärenklau und Wiesenschaumkraut. Muss mich am Wochenende doch mal mit einem Töpfchen und Fotoapperat auf die Suche machen. Noch sitze ich an Büroarbeit (bis auf so schöne Zwischen-Infos wie deine ) und gucke ab und zu mal sehnsüchtig nach draußen. Dir wünsche ich einen siegreichen Kampf gegen den Lehmboden!!
LG Brit

krautwusel schrieb:

habe grad gesammelt...
heute sind im topf schafgarbe, spitzwegerich, scharbockskraut ( nur wenn es noch keine ! blüten hat), giersch, knoblauchrauke, löwenzahnblätter und blüten, vogelmiere, gänseblümchen (blüten und blätter), wiesenbärenklau,taubnessel und ein paar bärlauchblätter und wiesenschaumkraut.
meine güte, daß ist ja eine menge, war mir garnicht so klar
zum olivenöl: extra vergine, ist das beste, kaltgepressst bzw, das ist das was nach dem zerquetschen als erstes herrauläuft. das ist das beste, das wirklich nur kalt verwenden, bei den anderen ist das nicht so tragisch, außer du willst bei hohen temperaturen etwas braten . da nehme ich trotzdem o.öl und mache eine schuß sonnenblumenöl dazu.
bei dem kräuter- nudel- gericht wird das öl ja nur erwärmt.
so, jetzt geht'`s wieder raus . kämpfe grad mit 2qm lehmboden, der sich fast zum töpfern eignen würde...
schönen tag noch
krautwusel

0
 
#
hallo brit,schau doch mal hierGrünzeug. da erklärt die kräuterfrau christel bärweiler im video immer sehr schön kräuter -und wildpflanzen ,sogar mit rezepten.eine tolle sendung und auch internetseite
gruß gundel
„Was ist Unkraut?
Eine Pflanze, deren Vorzüge noch nicht erkannt sind.“
Ralph Waldo Emerson ,amerikanischer Philosoph (1803 –1882)
0
 
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang