Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Plauderecke
Forum: Plauderecke
Besprecht hier mit Euren Mitusern, was Euch so beschäftigt.

Gefrässiges www

#
Gefrässiges www
Hallo

in einer Tageszeitung las ich einen Artikel, der mich echt entsetzt hat:
...Das Internet ist mittlerweile zu einem enormen Energiefresser geworden...
Eine einzige Anfrage bei einer Suchnaschine kostet durchschnittlich soviel Strom, wie eine 11Watt-Energiesparlampe in einer Stunde verbraucht....jede Suchanfrage jagt googl_ durch ein Netz von 32000Computern, die täglich 150 Megawattstunden Energie verschlingen...
Eine _bay- Auktion, die eine Woche dauert kostet ca.30 Wattstunden Strom und führt zu einem CO2_Ausstoss von 18g...
In Internetspielwiesen verbrauchen die Avatare oft genausoviel wie der Mensch aus Fleisch und Blut...
Das Marktforschungsinstitut IDC prognostiziert, dass die Menge der jährlich erzeugten digitalen Daten bis zum Jahr 2010 auf 988 Gigabyte anschwellen wird. Das würde bedeuten, dass der Energiebedarf der deutschen Rechenzentren auf 13 Milliarden Kilowattstunden und ihr Kohlendioxidausstoß auf 8,5 Millionen Tonnen steigen könnte....

gg

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
#


ich muss gestehen, ich bin total verblüfft. Klar, Internet kostet Energie .... aber soooooo viel ?

Ich setzte mal drauf, das Strom noch am umweltfreundichsten gewonnen werden kann (gegen Treibstoff für Fahrzeuge aller art) (Wasser- Sonne- und Erdwärme, Gezeitenanlagen ... und das die Technik immer stromsparender arbeiten wird .

Wäre doch schade, wenn wir uns jetzt alle abmelden
0
 
#
Da hab ich auch schon mal einen Artikel drüber gelesen in einer P.M. Ausgabe vom Mai glaube ich.

Da hieß es allein für "Second Life" laufen 4000 Server und ein Avatar verbaucht im Jahr mehr Strom als ein Brasilianer... und allein Google nutzt wohl 450.000 Server...

Aber es gibt ja schon atomstromfreies Internet www.atomstromfreies-internet.de und unter [ecogg.at] oder [www.blackle.com] kann man jetzt energiesparend googeln, durch einen schwarzen Hintergrund, der nur einen Bruchteil der Energie von einer weißen Seite braucht
"Last night I dreamed I ate a ten-pound marshmallow, and when I woke up the pillow was gone." - Tommy Cooper
0
 
#
Nachdem seit gestern überall die Weihnachtbäume in der Vorgärten brennen:

Ich zünd keinen Baum an und dafür google ich. Aber ich werd ein bißchen drauf achten nur noch das nötigste zu gooeln und nicht mehr nur aus Langeweile.
Melkt die Bäuerin alle Kühe - hat der Bauer keine Mühe
0
 
@ kruemel #
kruemel schrieb:
...
Aber es gibt ja schon atomstromfreies Internet www.atomstromfreies-internet.de und unter [ecogg.at] oder [www.blackle.com] kann man jetzt energiesparend googeln, durch einen schwarzen Hintergrund, der nur einen Bruchteil der Energie von einer weißen Seite braucht



Habe gleich pflichtschuldigst auf blackle umgestellt, Danke für den Hinweis!!
Langeweile ist etwas, was die Natur nicht kennt,
sie ist eine Erfindung der Städter. H.Hesse
0
 
@ himbeerbaer #
himbeerbaer schrieb:

Habe gleich pflichtschuldigst auf blackle umgestellt, Danke für den Hinweis!!


Da schliesse mich mich gleich an!

Ich wusste schon, daß die Rechner Strom verbrauchen, aber, die Menge, bei einer Anfrage hat mich doch entsetzt. Werde auch bewusster ins nette Net gehen.

gg
0
 
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang