Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Zimmerpflanzen/Wintergarten
Forum: Zimmerpflanzen/Wintergarten
Pflanzen in Räumen - Erd- und Hydrokultur etc.

Zimmerpflanzen im Dunkeln

Beitrag bearbeitet von himbeerbaer am 30.11.07 um 11:26 Uhr.
#
Zimmerpflanzen im Dunkeln
Zimmerpflanzen im Dunkeln
Da nun draussen alles eingepackt ist, wendet sich mein Blick auch eher wieder auf die grünen Zimmer-Genossen .
Wir haben leider das Problem, dass wir im Wohnzimmer mit einem Nordfenster vorlieb nehmen müssen und da wird es Richtung Raummitte schon furchtbar dunkel für Pflanzen. Vielen Pflanzen gefällt es deshalb bei uns nicht .

Eine Leuchtstoffröhre oder Pflanzenlampe möchte ich fürs Wohnzimmer wirklich nicht anschaffen. Fensterblatt und Schefflera sind nicht mein Ding! Viel Feuchtigkeit kann ich natürlich auch nicht bieten. Wer hat denn aus guter Erfahrung ein paar Vorschläge für kleine, hübsche und nicht ausufernde Pflanzen, die sich auch mit sehr wenig Licht begnügen?

Langeweile ist etwas, was die Natur nicht kennt,
sie ist eine Erfindung der Städter. H.Hesse

Schlagwörter dieses Themas: zimmerpflanze, hinzufügen »

0
 
@ himbeerbaer #
Ich habe auch nur Nord-West-Fenster, und trotzdem eine Menge Pflanzen. Wie wäre es denn z. B. mit Usambaraveilchen, Grünlilien, Gloxinien oder kleinen Farnen, die kommen alle auch mit Schatten zurecht, wenn sie dafür auf dem Fensterbrett stehen dürfen. Wenn Du willst, kann ich Dir zu Hause gern noch ein paar mehr geeignete Pflanzen heraussuchen.
Einen schönen ersten Advent! Elke
0
 
#
Mein 1er Gedanke waren auch Farne (da gibt es ja schöne Sorten... grob und filigran gefierderte -welche mit einem komplett ungefiederten lederartigen Blättern).... aber, die mögen es feucht. Dann bitte REGELMÄßIG mit kalkarmen Wasser (Regenwasser) besprühen.
0
 
@ wovo #
wovo schrieb:

Mein 1er Gedanke waren auch Farne (da gibt es ja schöne Sorten... grob und filigran gefierderte -welche mit einem komplett ungefiederten lederartigen Blättern).... aber, die mögen es feucht. Dann bitte REGELMÄßIG mit kalkarmen Wasser (Regenwasser) besprühen.


Ja, schon, aber,
Farne machen echt viel Dreck, man muss ewig unter ihnen kehren oder saugen
Monstera sind doch unverwüstlich, bei meiner Tochter steht sie 3m vom kleinen Ostfenster entfernt und gedeiht prächtig.

gg
0
 
@ geli59 #
geli59 schrieb:
Farne machen echt viel Dreck, man muss ewig unter ihnen kehren oder saugen
gg


hmmm, ja, wenn man sie zu trocken hält - also nicht für die erforderliche Luftfeuchte sorgt - und, Hirschzungenfarne - da kann ja nix abfallen

Die Monstera wird allerdings groß
0
 
#
Hallo, Himbeerbaer,

ich habe vier Pflanzen, die ziemlich dunkel stehen, eine Areca-Palme im Bad, die sehr wenig Licht hat, dafür Feuchtigkeit. Ich weiß nicht, ob letztere nötig ist, weil sie noch keinen anderen Platz hatte. Drachenbäume wachsen auch noch bei ziemlicher Dunkelheit und ohne Pflegeaufwand. Und dann steht an einem Nordfenster mit einem Balkon darüber ein Schwertfarn, der nicht besprüht wird; Dreck macht er eigentlich auch nicht. Schließlich gedeiht ein Einblatt derart, dass es eigentlich schon zu groß ist für die Fensterbank. Einblätter mögen auf gar keinen Fall Sonne. Ich hatte auch schon Frauenhaarfarne. Sie mögen es aber gar nicht, wenn sie an einen anderen Platz gestellt werden. Wenn ich sie in den Ferien raus brachte, damit die Nachbarin nicht so viel Lauferei mit dem Gießen hatte, sind sie einfach eingegangen. Ein Tüpfelfarn ist leider zu groß geworden für die Fensterbank.
Wie auch aus den vorhergehenden Beiträgen zu entnehmen ist, gibt es eine Vielfalt von Schattenpflanzen.
Viel Erfolg
Rosalie
0
 
Beitrag bearbeitet von leola am 03.12.07 um 14:03 Uhr.
#
Einblatt Einblatt Elefantenfuß
Hallo himbeerbär,

Rosalie hat eben schon das Einblatt empfohlen, das ist mir auch spontan eingefallen. Meine Wohnzimmerfenster gehen nach Norden raus und zusätzlich kommt noch sehr weng Licht durch die riesigen Platanen die meine Starße säumen. Neulich habe ich mir ein kleines Einblatt gekauft. Es scheint sich sehr wohl zu fühlen, es treibt neue Blätter und Blüten.
Ausserdem fühlen sich bei mir noch die Elefnatenfüße ganz wohl. Sie wachsen zwar nur sehr, sehr langsam, aber sie gehen wenigstens nicht ein ... obwohl ich auch noch recht gießfaul bin ;)

Liebe Grüße,
leola
0
 
@ leola #
leola schrieb:
... obwohl ich auch noch recht gießfaul bin ;)



wohl eher "weil"
Meistens werden Zimmerpflanzen ersäuft , seltener verdursten sie
0
 
Beitrag bearbeitet von Sylvie am 12.11.09 um 22:34 Uhr.
#
Hallo!

Bin neu hier im Forum und grad auf diesen Beitrag aufmerksam geworden.

Da ich auch eine sehr dunkle Wohnung habe muß ich leider auch des öfteren die Erfahrung machen, daß mir sämtliche Pflanzen eingehen.

Das Einblatt hingegen gedeiht hier super gut! Auch sämtliche verschiedene Arten von Drachenbäumen kommen gut bei mir klar. Die Bananenbäumchen und die Palmen sind mir nach ca. 1/2 Jahr eingegangen. Die Zamioculcas hat auch mit dunkleren Wohnungen kein Problem. Auch die Schwertlilie die ich habe macht sich ganz gut und der Elefantenfuß scheint sich hier auch sehr wohl zu fühlen.

Vor ein paar Monaten habe ich mir noch die Coffea dazugeholt. Die steht aber am Fenster.

Eine Pflanze hielt sich jetzt 1 Jahr lang super. Jetzt bekommt sie unten braune Blätter - weiß aber leider nicht wie sie heißt.

Wenn man das so liest könnte man denken ich lebe in einem Pflanzendchungel - that's it

LG an alle

Sylvie

Ups - grad erst gesehen, das letzte Mal ist hier 2007 geschrieben worden...
0
 
@ Sylvie #
Sylvie schrieb:

Hallo!

Bin neu hier im Forum und grad auf diesen Beitrag aufmerksam geworden.

Da ich auch eine sehr dunkle Wohnung habe muß ich leider auch des öfteren die Erfahrung machen, daß mir sämtliche Pflanzen eingehen.

Das Einblatt hingegen gedeiht hier super gut! Auch sämtliche verschiedene Arten von Drachenbäumen kommen gut bei mir klar. Die Bananenbäumchen und die Palmen sind mir nach ca. 1/2 Jahr eingegangen. Die Zamioculcas hat auch mit dunkleren Wohnungen kein Problem. Auch die Schwertlilie die ich habe macht sich ganz gut und der Elefantenfuß scheint sich hier auch sehr wohl zu fühlen.

Vor ein paar Monaten habe ich mir noch die Coffea dazugeholt. Die steht aber am Fenster.

Eine Pflanze hielt sich jetzt 1 Jahr lang super. Jetzt bekommt sie unten braune Blätter - weiß aber leider nicht wie sie heißt.

Wenn man das so liest könnte man denken ich lebe in einem Pflanzendchungel - that's it

LG an alle

Sylvie

Ups - grad erst gesehen, das letzte Mal ist hier 2007 geschrieben worden...



Hallo Sylvie,

herzlich Willkommen hier und trotz des alten Threads vielen Dank für deine Antwort.
Ich habe mir damals auf die Anregungen hier mit dem Elefantenfuß, einer Zimmeraloe und einem Einblatt endlich ein grünes Nordfensterbrett geschaffen

Ein Plätzchen hätte ich allerdings noch ...
Coffea..? Da muß ich mal googlen gehen, ist mir noch nicht untergekommen. Ist die pflegeleicht???

Langeweile ist etwas, was die Natur nicht kennt,
sie ist eine Erfindung der Städter. H.Hesse
0
 
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang