Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineGrußkartenMitgliederGruppenPartnersuche
Naturgarten allgemein
1274 Themen, Moderator: Redaktion_LandNatur, Redaktion_Garten, Susanne1
Forum: Naturgarten allgemein
Alles zum naturgemäßen Anbau von Gemüse, Obst und Blumen.

Eibenhecke pflanzen

#
Eibenhecke pflanzen
Hallo zusammen.

Ich beabsichtige in meinem Garten eine Eibenhecke zu pflanzen. Hat jemand Erfahrungen mit Pflanztiefe, Pflanzabstand, Düngung, Bewässerung, etc.? Ich wäre für jeden Tipp dankbar...

VG
MArkus
VG und Wmh,

Markus

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
Beitrag bearbeitet von Drehung am 12.08.10 um 18:44 Uhr.
@ markusboettner #
markusboettner schrieb:

Hallo zusammen.

Ich beabsichtige in meinem Garten eine Eibenhecke zu pflanzen. Hat jemand Erfahrungen mit Pflanztiefe, Pflanzabstand, Düngung, Bewässerung, etc.? Ich wäre für jeden Tipp dankbar...

VG
MArkus


Moin Markus,

dir ist schon klar das die gesamte Eibe giftig für Mensch, Pferd und diverse Haustiere ist, oder?

Gruß!

Drehung
0
 
@ markusboettner #
markusboettner schrieb:

Hallo zusammen.

Ich beabsichtige in meinem Garten eine Eibenhecke zu pflanzen. Hat jemand Erfahrungen mit Pflanztiefe, Pflanzabstand, Düngung, Bewässerung, etc.? Ich wäre für jeden Tipp dankbar...

VG
MArkus


Hallo markusboettner,

Eiben wachsen sehr sehr langsam. Sind, wie erwähnt, giftig. Also wenn du kleine Kinder hast würde ich es lassen, die roten Beeren sind sehr verlockend. Düngen braucht man sie nicht.
Pflanztiefe ist von der größe der Pflanzen abhängig. Pflanzabstand, davon wie schnell sich die Hecke zuziehen soll. denke 30-50 cm. Bewässern nur am Anfang zum anwachsen.


MfG.Dachsbart
0
 
@ Drehung #
Das stimmt, aber da ich außer meinem Hund keine anderen Haustiere habe stellt es nicht wirklich ein Problem dar. Die Früchte als solches werden allerdings gern von der Ein-oder Anderen Vogelart angenommen. Außerdem wird sie -aus meiner Sicht- leider zu wenig angebaut. Sie ist eine einheimische Pflanze und ich möchte einfach nicht irgendwelche importierten Gehölze in meinem Garten haben. Trotzdem vielen Dank für Deinen Hinweis.

Drehung schrieb:

Moin Markus,

dir ist schon klar das die gesamte Eibe giftig für Mensch, Pferd und diverse Haustiere ist, oder?

Gruß!

Drehung

VG und Wmh,

Markus
0
 
@ Dachsbart #
Danke. Das hat schon mal sehr geholfen. Falls noch jemand irgendwas weiß, was ich beachten sollte, wäre ich auch dafür sehr dankbar!
VG Markus

Dachsbart schrieb:

Hallo markusboettner,

Eiben wachsen sehr sehr langsam. Sind, wie erwähnt, giftig. Also wenn du kleine Kinder hast würde ich es lassen, die roten Beeren sind sehr verlockend. Düngen braucht man sie nicht.
Pflanztiefe ist von der größe der Pflanzen abhängig. Pflanzabstand, davon wie schnell sich die Hecke zuziehen soll. denke 30-50 cm. Bewässern nur am Anfang zum anwachsen.


MfG.Dachsbart

VG und Wmh,

Markus
0
 
@ markusboettner #
markusboettner schrieb:
Die Früchte als solches werden allerdings gern von der Ein-oder Anderen Vogelart angenommen.



Das Fruchtfleisch ist das einzige was nicht giftig ist, aber die Kerne sind hochgiftig. Die Vögel scheiden die Kerne unversehrt aus. Ich kenne auch einen der daraus Marmelade kocht, aber alle Kerne müssen sauber raus sein!!!
Steht einmal ein große Eibe kommen ruck zuck viele kleine hinzu, durch die Vöglechen. Junge Eiben gedeien aber nur im Schatten.
Ich hab vor über 10 Jahren eine sehr kleine Eibe geschenkt bekommen. Diese beutetet mir sehr viel.
Sie ist jetzt ca. 1m hoch.

Früher gab es übrigens mehr Eiben. Sie waren sehr begehrt, vorallem für Bögen.
0
 
@ Dachsbart #
Dachsbart schrieb:

...Früher gab es übrigens mehr Eiben. Sie waren sehr begehrt, vorallem für Bögen.



Moin,

ist schon ein schöner und mittlerweile seltener Baum und so haltbar [www.michael-warzitz.de]

Hab noch diese Seite zur Eibenhecke gefunden: [www.haushalt-garten-ratgeber.de]

Viel Erfolg!

Drehung
0
 
@ Dachsbart #
alte Eibe
Eben drum, weil es nicht mehr viele gibt, und ich den Baum als auch die Hecke ausgesprochen schön finde, möchte ich zu einer solchen Hecke greifen.

Dachsbart schrieb:

Das Fruchtfleisch ist das einzige was nicht giftig ist, aber die Kerne sind hochgiftig. Die Vögel scheiden die Kerne unversehrt aus. Ich kenne auch einen der daraus Marmelade kocht, aber alle Kerne müssen sauber raus sein!!!
Steht einmal ein große Eibe kommen ruck zuck viele kleine hinzu, durch die Vöglechen. Junge Eiben gedeien aber nur im Schatten.
Ich hab vor über 10 Jahren eine sehr kleine Eibe geschenkt bekommen. Diese beutetet mir sehr viel.
Sie ist jetzt ca. 1m hoch.

Früher gab es übrigens mehr Eiben. Sie waren sehr begehrt, vorallem für Bögen.

VG und Wmh,

Markus
0
 
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang