Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Naturgarten allgemein
Forum: Naturgarten allgemein
Alles zum naturgemäßen Anbau

Entdeckt !!

Beitrag bearbeitet von Julemaus am 07.12.07 um 08:38 Uhr.
#
Entdeckt !!
Schon seit einiger Zeit haben wir festgestellt, dass in unserer Scheune ein Untermieter eingezogen ist. Vor einiger Zeit haben wir (mein Mann und ich) abends noch auf dem Hof gestanden und künftige Vorhaben geplant. Es war schon dämmrig, als unser Mitbewohner auf die Scheune zusteuerte. Erst haben wir es nicht genau erkennen können um was es sich handelt. Nur, das es ein relativ größerer Vogel war. Er passte aber durch die alten Taubenlöcher. Dann haben wir gezielt beobachtet. Ich will lieber nicht genau beschreiben, wie wir uns angemummelt mit dicken Jacken in der Scheune versteckt haben. Wir wußten, der Vogel hat dort oben unter der Spitze des Daches seinen Schlafplatz. Dann haben wir es entdeckt. Bei uns wohnt eine Schleiereule. Wir haben genau das herzförmige Gesicht erkannt. Wir freuen uns natürlich sehr, so einen doch relativ seltenen Gast bei uns zu haben.
Wir wohnen am Dorfrand in Waldnähe. Die Gegend hier ist flach (Heide eben) Der Fluß ist auch nicht weit entfernt. Das sagt ihr wahrscheinlich zu. Hoffendlich bleibt sie und brütet.
Wir haben überlegt, ob es Sinn macht, zum Holz holen jetzt ganz besonders vorsichtig die Scheune zu betreten. Aber letztlich sind wir zu dem Entschluß gekommen, nichts an unseren täglichen Gewohnheiten zu ändern. Sie ist ja hier eingezogen obwohl wir uns "normal" verhalten haben. Wenn wir uns jetzt plötzlich ganz anders verhalten, wir sie vieleicht gerade erst verunsichert. Sicher beobachtet sie uns schon viel länger als wir sie.
Liebe Grüße, Jule auf der "Pirsch"
"Eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung ist es, dass das Wort "Tierschutz" überhaupt geschaffen werden musste."
Theodor Heuss

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
@ Julemaus #
Julemaus schrieb:

Schon seit einiger Zeit haben wir festgestellt, dass in unserer Scheune ein Untermieter eingezogen ist. Vor einiger Zeit haben wir (mein Mann und ich) abends noch auf dem Hof gestanden und künftige Vorhaben geplant. Es war schon dämmrig, als unser Mitbewohner auf die Scheune zusteuerte. Erst haben wir es nicht genau erkennen können um was es sich handelt. Nur, das es ein relativ größerer Vogel war. Er passte aber durch die alten Taubenlöcher. Dann haben wir gezielt beobachtet. Ich will lieber nicht genau beschreiben, wie wir uns angemummelt mit dicken Jacken in der Scheune versteckt haben. Wir wußten, der Vogel hat dort oben unter der Spitze des Daches seinen Schlafplatz. Dann haben wir es entdeckt. Bei uns wohnt eine Schleiereule. Wir haben genau das herzförmige Gesicht erkannt. Wir freuen uns natürlich sehr, so einen doch relativ seltenen Gast bei uns zu haben.
Wir wohnen am Dorfrand in Waldnähe. Die Gegend hier ist flach (Heide eben) Der Fluß ist auch nicht weit entfernt. Das sagt ihr wahrscheinlich zu. Hoffendlich bleibt sie und brütet.
Wir haben überlegt, ob es Sinn macht, zum Holz holen jetzt ganz besonders vorsichtig die Scheune zu betreten. Aber letztlich sind wir zu dem Entschluß gekommen, nichts an unseren täglichen Gewohnheiten zu ändern. Sie ist ja hier eingezogen obwohl wir uns "normal" verhalten haben. Wenn wir uns jetzt plötzlich ganz anders verhalten, wir sie vieleicht gerade erst verunsichert. Sicher beobachtet sie uns schon viel länger als wir sie.
Liebe Grüße, Jule auf der "Pirsch"

Hallo Jule,
Ich freue mich mal mit euch !
Wenn du lust hast, kannst du deinen Untermietern helfen.Sie jagen bevorzugt auf Wiesen die das Gras kurz haben, dazu sitzen sie gerne auf einen Stein bzw.Fels.Kannst auch einfach aus Holz einen "Ansitz"bauen, wie bei Greifvögel...nur nicht so hoch, 30 cm vom Boden.So viel ich weiß leben die Schleiereulen im Paar, außer wenn sie keine Brut haben, dann fliegen sie ihre eigene Wege, um sich zur Parungszeit wieder zu treffen.Wenn sie Brut aufziehen jagen sie unglaublich viele Mäuse, zum ende hin ca.10 St. pro Junges und Nacht...(...rechne mal, bei 3 Jungtieren plus ihr eigenbedarf..).Beobachten kannst du sie, indem du so eine "Webcam"da hin stellst, dann hast du sie auf deinen PC...(und wir können sie auch mal sehen..)
Viel Spass mit deinen neuen Freunden wünscht dir die Buche.
0
 
#
Das ist ja richtig toll, da beneide ich Euch richtig.
Es ist gar nicht unüblich für die Schleiereulen, ihre Brutplätze innerhalb menschlicher Siedlungen zu bauen.
Die Schleiereule brütet bei günstigen Futterbedingungen ab Ende März bis Anfang Mai. Nach ca. 30 Tagen schlüpfen die jungen Eulen und verlassen nach etwa 60 Tagen das Nest.
Euer Gast ist darauf angewiesen, dass keine Rodentizide (Pestizide gegen Nagetiere) angewendet werden, einen geeigneten Platz hat sie ja scheinbar schon gefunden .

Eine schöne Idee von Buche, mit der Webcam, sollte Euch das nicht zuviel Aufwand sein. Dann hätten wir auch was von Eurem Gast
Langeweile ist etwas, was die Natur nicht kennt,
sie ist eine Erfindung der Städter. H.Hesse
0
 
#
Gratuliere .... solche Untermieter würde ich auch mögen

Einen Kautz hatte vor vielen Jahren mal in der Dämmerung gesehen - eine Eule noch nie
0
 
#
hi,
bei mir hat sich ein marder vor 2 jahren unter nem holzcarport eine
höhle gebaut, naja da gabs schon nen spalt, nu isses halt
"ausgebaut". Jedenfalls bezieht er die jedes jahr wieder.
gesehen habe ich ihn noch nie aber er gräbt den bau immerwieder frei
und manchmal hört man im sommer seine jungen leise fiepen.
Man merkt es auch wenn mein hund seine nase reinstecken will,
das der bau wieder bewohnt ist.
aber mein hund hat nicht den ehrgeiz da reinzukrabbeln und der
marder kommt tagsüber nicht raus, die haben sich also bestens arrangiert.
Auf jeden fall benimmt er sich erstklassig, stört kein bisschen und
lässt holz und alle autos vollkommen zufrieden.
Ich glaube allerdings das er gelegentlich meine erdbeeren nascht.
die verflüchtigen sich in seiner ecke so schnell...
tja manchmal ist die wildnis gleich nebenan
gruss jana



0
 
@ Buche #
Sie ist auf jeden Fall allein, es ist ihr Schlafplatz. Aber vieleicht findet sie ja einen Partner(in) und sie brüten.
Tja, Webcam haben wir leider nicht. Und beim Weihnachtsmann habe ich jetzt doch eine Schlange bestellt. Aber kommt Zeit, kommt Rat....
"Eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung ist es, dass das Wort "Tierschutz" überhaupt geschaffen werden musste."
Theodor Heuss
0
 
#
Schöne Sache! Vielleicht sollten wir für die Webcam sammeln gehen
Sag mal: fressen Eulen Schlangen????
0
 
#
Hallo Julemaus,

sofern bei Euch keine geeigneten Nistmöglichkeiten vorhanden sind, kannst Du für die Schleiereule einen Kasten anbringen (lassen). Dieser wird im Innern der Scheune direkt hinter dem Einflugloch angebracht und hat zudem den Vorteil, dass sich kein Marder etc. über das Gelege oder später die Nestlinge hermachen kann.

Ich war lange Jahre beim LBV (Landesbund für Vogelschutz) und insb. in Sachen Schleiereulen aktiv. Wir bauten die Nistkästen selbst (sind so groß wie ein Unterbau-Kühlschrank ) und montierten sie auch. Die Rückwand war so konstruiert, dass man sie teilweise öffnen konnte, um Einblick zu bekommen - natürlich nur, wenn kein Altvogel anwesend war, um nicht zu stören. Dies war für die Kartierung sehr wichtig.

Erkundige Dich doch mal beim NABU oder sonstigen Naturschutzorganisationen, ob die sich nicht evtl. daran beteiligen könnten.

Übrigens: in guten Mäusejahren brüten Schleiereulen zweimal.

Viel Freude mit dem "Herzgesicht"

die gartlerin
0
 
@ jacaranda #
jacaranda70 schrieb:

Schöne Sache! Vielleicht sollten wir für die Webcam sammeln gehen
Sag mal: fressen Eulen Schlangen????


Hmm ??? Keine Ahnung. Aber die Schlangen sind ja sicher im Terrarium
"Eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung ist es, dass das Wort "Tierschutz" überhaupt geschaffen werden musste."
Theodor Heuss
0
 
#
Die Frage ist wohl, wie nachtaktiv sind unsere Schlangen

Andere Raubvögel fressen schon auch Schlangen
0
 
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang