Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Plauderecke
Forum: Plauderecke
Besprecht hier mit Euren Mitusern, was Euch so beschäftigt.

"Rodungswahn" von älteren Menschen

#
"Rodungswahn" von älteren Menschen
Hi,
auf dem Hof meiner Großeltern ( wo ich mit meinen Eltern wohne) stehen viele schöne Bäume. Doch sie wollen in letzter Zeit viele Fällen, vorher haben sie 20 Jahre nicht gestört aber nun müssen sie weg. Oftmals kommt das Argument, sie würden im weg stehen, zu viel Laub machen usw. Dabei ist es so, dass ich mich im den Garten kümmere und das auch sehr gerne mache. Ich würde es eigt sehr gut finden, wenn ich auch etwas zu sagen hätte, da ich mich ja fast allein um den Garten kümmere.

Gruß Klaas

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
#
Bäume die im Weg stehen - das Argument habe ich auch noch nicht gehört

Bäume versorgen uns mit SAUERSTOFF... sind also ökologisch enorm wichitg.
Im Garten bieten sie schatten, sie bieten Windschutz.
Die Blätter sind kein Abfall..... sie sind allerbester Dünger.
An Ort und Stelle liege gelassen bieten sie allerhand Tieren Winterschutz und Nahrung. Wo sie wirklic stören, auf Rasen-/Wiesenflächen sollte man sie schon wegräumen, stribt doch zu viel Gras darunter.

Ab einer Bestimmten größe (Stammumfang) ist das Fällen so ohne weiteres auch gar nicht mehr möglich - es müsste eine Genehmigung eingeholt werden ( na ja, wo kein Kläger, da auch kein Beklagter )

Ich hoffe, Du kannt die alten Leute davon überzeugen, dass die Bäume nicht schädlcih sondern nützlich sind.
Ein Baum ist schnell gefällt....... bis ein neuer Baum diese Größe, Statur und alle positiven Eigenschaften erlangt wie ein alter.... das dauert viele Jahre.....

Toi Toi Toi !!!!
0
 
#
In meinem Bekanntenkreis und auch bei meinen Eltern habe ich auch solche ähnlichen Argumente gehört. Ich glaube, dass bei manch Älteren die "Angst" vorherrscht, es könnte ihnen die Arbeit (z.B. Laub entsorgen/verwerten) über den Kopf steigen und man will, bevor man es nicht mehr kann noch schnell für "klare Verhältnisse" sorgen.
Aber mit etwas Geduld und Feinfühligkeit kann man sicher erfolgreich auf die Nützlichkeit hinweisen.
Gruß Peter
0
 
Beitrag bearbeitet von theczar am 02.01.08 um 18:43 Uhr.
#
grün gelb rot
Ach ja und schön sehen sie auch noch aus.
Gruß Peter
0
 
#
wunderschön.... was ist das - ein Ahorn ?
0
 
#
Wäre in der Tat jammerschade, wenn dieses Prachtexemplar der Säge zum Opfer fiele... noch dazu, wo er, zumindest vom Bild her, gesund aussieht. Bei einem wissentlich kranken Baum sähe es natürlich schon anders aus, insb. wenn man damit rechnen muss, dass künftig vermehrt orkanartige Stürme über uns hinwegfegen (siiehe Kyrill) und schlimmstenfalls ein kranker Baum Schaden anrichten könnte.

Gruß

die gartlerin

0
 
@ wovo #
weiß
wovo schrieb:

wunderschön.... was ist das - ein Ahorn ?

Nein, eine Eiche.
0
 
#
doch eine Eiche, hatte ich in Erwägung gezogen .... M.W ist aber nur die Purpurea so farbreudig.
Die Form - dieses Dreieck - konnte ich gar keinem Baum zuordnen.
Kennst Du den genauen Gattungnamen der Eiche ??

ach so, so wa schönes kann man doch nicht fälllen..... Das must Du den Deinen irgenweie beibringen können
0
 
@ wovo #
wovo schrieb:


Kennst Du den genauen Gattungnamen der Eiche ??



Ich denke es ist eine Stiel-Eiche, Quercus robur.
Gruß Peter
0
 
@ theczar #
theczar schrieb:

Ich denke es ist eine Stiel-Eiche, Quercus robur.


Der Gattungsname ist immer Quercus. Schön, dass du den Artnamen auch noch wusstest!
Hass, als minus und vergebens, wird vom Leben abgeschrieben. (W. Busch)
0
 
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang