Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Naturgarten allgemein
Forum: Naturgarten allgemein
Alles zum naturgemäßen Anbau

unbekannte Lauchart....

#
unbekannter Lauch
unbekannte Lauchart....
Seit vielen Jahre beobachte ich eine wilde Lauchart auf den hießigen Weiden. Ich habe ihn NIE blühen sehen.
Vor ein paar Jahren grub ich einfach mal welche aus und setzte ihn in eine meiner Blumenwiesen..... er gedeiht gut ..... aber blüht einfach nicht - jedenfalls bekomme ich das nie mit .... auch Samen/Brutzwiebeln sind mir nie zu Gesicht gekommen.
Irgendwie vermehrt er sich aber Auf den Weiden steht er an vielen Stellen büchelweise . Und am nun 2. Standort in meinem Garten hat er auch angefangen , sich auszubreiten
Ich habe mal heute ein Bild gemacht. Der von mir gepflanze Horst steht vorne ... aber nach hinten entwickeln sich weitere Horste...

Kennt jemand diese Art.

Ach so, sie schmeckt wie Schnittlauch - ich habe sie schon so verwendet - zumal sie bei mir gerade im Winter wächst
Allerdings sind die Halme dünner

Ich habe ja ein schlaues Buch mit X Lauchsorten drin .... aber alle zeigen Blüten als Bestimmungsmerkmal ... die Blätter sind oft gar nicht abgebildet . Damit komme ich nicht weiter

Weiß wer was

Wolfgang

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
Beitrag bearbeitet von Elkoe am 04.01.08 um 13:34 Uhr.
@ wovo #
Es gibt wilden Schnittlauch, der auch an Waldrändern wächst, wir haben ihn bei meinen Schwestern in Thüringen auch schon verkostet!Vor allem kann man ihn ganzjährig ernten, nicht wie Bärlauch nur im Frühjahr.
0
 
#
Hm, vielleicht ist es doch ein Weinberg-Lauch. Bei dem kommen manchmal auch völlig blütenlose Dolden vor, die nur mit Brutzwiebeln besetzt sind.
Da wäre wenn, dann was im Juni/August zu sehen! Vielleicht hast Du das in der Üppigkeit Deines Gartens nur übersehen
Langeweile ist etwas, was die Natur nicht kennt,
sie ist eine Erfindung der Städter. H.Hesse
0
 
Beitrag bearbeitet von wovo am 04.01.08 um 18:56 Uhr.
#
hallo Himbeerbaer, ja, das könnte er sein - diese Beschreibung bei Google kommt schon mal gut hin:

Der Weinberg-Lauch wächst in Weinbergen und Feldern, an Wegrändern, in Gebüschen und auf sonnigen Hügeln. Am auffälligsten ist er aber auf Streuobstwiesen wo er im zeitigen Frühjahr wegen seiner vielen Tochterzwiebeln in ganzen Büscheln sichtbar wird, da er noch vor dem Gras austreibt.

Ich werde mal einen Horst an ein Stelle im Garten setzten, wo ich ihn mal im Auge behalten kann. Meine Wiesen werden ja im Juni gemäht, und selbst wenn er danach noch mal zu Blüte/'Brutzwiebeln kommt, sehe ich die in den dann ja auch wieder groß gewordenen andern Blumen, Kräutern und Gräsern gar nicht
0
 
#
Die Brutzwiebelchen habe ich schon abgesammelt und an (vorsorglich) markierter Stelle in einem Beet mit nicht-gedüngter Erde eingegraben. Im 2. Jahr bekam der Weinbergslauch seine Dolden mit neuen Brutzwiebelchen. Ist ein hübsches, urtümliches Gewächs.

Gruß

die gartlerin
0
 
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang