Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Naturgarten allgemein
Forum: Naturgarten allgemein
Alles zum naturgemäßen Anbau

Rasen kalken

#
Rasen kalken
Hi,
ich habe nun einen 40 kg Sack Kalk gekauft und wollte mal wissen wann es am besten ist, ihn auszubringen ? Ich dachte so an Anfang Februar oder vllt auch erst April, was meint ihr ? Und wie viel so ca. musss ich ausbringen ?

Gruß Klaas

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
#
Frage vorab: warum willst Du Deinen Rasen kalken?

Vorab solltest Du den pH-Wert messen (Tests gibts im Gartencenter), denn der gibt den Säuregrad und damit den Kalkbedarf des Bodens an. Ansonsten sollte erst vertikutiert werden und dann der Kalk bis spätestens Ende März ausgebracht werden. Der Rest zur Verteilung sollte auf der Tüte stehen...
Langeweile ist etwas, was die Natur nicht kennt,
sie ist eine Erfindung der Städter. H.Hesse
0
 
Beitrag bearbeitet von wovo am 17.01.08 um 16:34 Uhr.
#
Himbeerbaer hat recht - bevor Du Kalk ausbringst - unbedingt eine Bodenprobe machen und den PH-Wert feststellen lassen.
(Wenn Du damit gegen Moos vorgehen willst - VERGISS es - da hat Kalk NULL Auswirkung. Die Ursachen von Moos liegen wo ganz anders : zu schattig und/oder zu feucht ist die wirkliche Ursache !)

Gibt es bei Euch noch einen Raiffeinmarkt - als es so was bei uns noch gab, hatten die im Frühjahr oft eine Aktion, wo die kostenlos Bodenunteruchungen vornahmen - dann ggf. dort mal anfragen, ob so was in diesem Jahr ansteht

Aufgekalkt hat man den Boden in Sekunden - bis überschüssiger Kalk wieder ausgewaschen oder durch Pflanzen aufgenommen wird dauert viele Jahre
0
 
#
Hi,
nein wegen dem Moos wollte ich es nicht machen. Wie viel kostet denn so ca. ein Test zur Untersuchung der ph-Wertes ?

Gruß Klaas
0
 
#
Dieser Test Set kostet knapp 5 Euro.
Eine Lieferantenliste ist über die Seite aufrufbar - ich habe den Artikel auch eben bei E-Bay gesehen.
0
 
Beitrag bearbeitet von Drohn am 17.01.08 um 20:20 Uhr.
@ Schlepperfahrer #
Bewässerung, Rasen Garten Umgestaltung klein Garten Umgestaltung klein
[quote]Schlepperfahrer schrieb:

Hi,
ich habe nun einen 40 kg Sack Kalk gekauft.



Hallo Klaas,

es gibt auch da wieder viel Möglichkeiten um mit diesen Thema Düngen + Bodenverbesserung um zugehen.

1. Du hast einen Garten in dem ein geschlossener Nahrungslauf (Nährstoffe) herrscht.
D.h. kein Grünzeug verlässt den Garten nichts kommt hinzu.
Du verwendest : Deinen eigenen Kompost, Bodenhilfsstoffe wie Gesteinsmehl
Zu lehmiger Boden --> Sandzugabe-- zu sandiger Boden Kompostzugabe.
So brauchts Du nur selten extra zu düngen --> Organisch.

2. Hast Du einen Garten mit intensiv Kulturen z.B.Rasen und wird viel Nährstoffe,sprich Grünschnitt
aus dem Gartenentfernt, dann musst Du düngen.
Dabei kannste Du hergehen, in den Handel laufen Dünger (Kalk) für alles Mögliche holen und je nach
Verpackungsangabe ausbringen.
Diese Möglichkeit machen fast alle Gartenbesitzer...........

3. Biste aber Profi .... musst Du wie jeder Pflanzenanbauer dem Integrierten Pflanzenschutz folgen
zu dem zählt auch die Düngung.
Das sieht so aus:
Bodenuntersuchungen: HDLGN LUFA 34128 Kassel, Am Versuchsfeld 13 Tel: 0561 / 9888 –0
Berechnung des Düngeraufwandes nach Bodenuntersuchung:
Repräsentative Bodenentnahme z.B. 20 Teilstücke ca. 30 cm Tief, gemischt und davon 500g lufttrocken. Fläche 0,5 ha z.b.
Volumengewicht = 500g
Kalium – Istwert = 15mg K2O / 100g Boden
Sollwert ( Tabelle ) = 45mg K2O / 100g Boden
Fehlmenge = 30mg K2O / 100g Boden = Reinnährstoffsberechnung
Volumengewicht g/l X Probentiefe cm X Fehlmenge mg X Fläche ha = Reinnährstoff
500 : 1000 x 30 x 30 x 0,5 = 225 Kg K2O
Reinnährstoff Kg X 100 Kg Dünger = Düngerbedarfsmenge
% Reinnährstoff im Dünger
So werden die genauen Düngermengen ermittelt.
Alles nicht so einfach

4. Zum Kalken: Die Bauer sagen immer: Kalken macht reiche Väter und arme Söhne.
d.H. Kalk verändert den Ph-Wert und löst so mit gebundene Nährstoffe aus dem Boden.
Zuerst wächst die Pflanze gut, dann hungert sie ---Nährstoffe aus dem Boden gewaschen.

Absenken des pH-Wertes bewirkt freisetzen der Spurenelemente.
Bei Fe im Torf wird es ausgewaschen.
Bei Mo festgelegt bei niedrigen pH-Wert.
Fe, Mn, Cu werden stark an organische Substanz gebunden.
Bei Sandböden pH-Wert nicht höher als 6, wegen Mn – Mangel.
Auch alles nicht so einfach

Düngen und Bodenkunde ist ein riesiges Lernfeld und nicht so einfach pauschal
zu beantworten.

Hier fürs Allgemeinwissen:

Faustregel der Düngung:


Flächendüngung: Pro a (100 m²) Fläche : 1 – 5 Kg Volldünger oder 50g – 100g / m² Volldünger granuliert.
Grunddüngung: bei Rasenanlagen und Mulchanlagen mit 5g N / m² z.B. Volldünger 12/12/17/2 40g/m²
Erhaltungsdüngung : Rasen : Juni mineralisch 50g/m² , Oktober organisch 100g/m² o. Depotdünger 50g/m²
Gehölze und Stauden : April 50g/m² Volldünger, später Depotdünger oder Organisch.

Kalkungen: im März, April, Mai im Winter von der Bodenart abhängig.
Böden : Kohlensaurer,- Algen,- Hüttenkalke Brannt- Löschkalke (Rohböden)
Leichte 100g / m² pH 5.6 - 6 -
Mittelschwere 150g / m² pH 6,4 – 6,8 50g / m²
Schwere 200g / m² pH 6,6 - 7 100g / m²

Ein wenig zu viel ...... aber Du willst ja Gärtner werden.

lg holger





und Sonst --------- bloß kein Stress, Danke Gott für den Tag und immer der Sonne entgegen.
0
 
#
Ja, ist sehr interessant. Muss mal sehen wie ich dass nun mache.

Gruß Klaas
0
 
#
Hi,
also ich habe heute Proben genommen und das Eergebnis ist: Alle Rasenflächen sind sauer ( ph-Wert 5) .
Ich habe Kohlensauren Kalk 85 ( 80 % Calciumcarbonat und 5 % Magnesiumcarbonat). Wie viel muss ich davon ca. ausbringen. Achja, die Flächen wurden eigt immer jährlich gekalkt. Kann ich schon in nächster Zeit machen oder lieber noch warten ?

Gruß Klaas
0
 
@ Schlepperfahrer #
Schlepperfahrer schrieb:

Hi,
also ich habe heute Proben genommen und das Eergebnis ist: Alle Rasenflächen sind sauer ( ph-Wert 5) .
Ich habe Kohlensauren Kalk 85 ( 80 % Calciumcarbonat und 5 % Magnesiumcarbonat). Wie viel muss ich davon ca. ausbringen. Achja, die Flächen wurden eigt immer jährlich gekalkt. Kann ich schon in nächster Zeit machen oder lieber noch warten ?

Gruß Klaas


Hallo Klaas,

Welche Bodenart haste denn ?????


Kalkungen: im März, April, Mai

Kohlensaurer Kalk
Bodenarten:
Leichte 100g / m² pH 5.6 - 6 -
Mittelschwere 150g / m² pH 6,4 – 6,8 50g / m²
Schwere 200g / m² pH 6,6 - 7 100g / m²

Hast Du nur den PH-WERT gemessen ???
Wie steht es mit den anderen Nährstoffen ???

Musst Du kalken ?????
Warum ????? bedenke -----Kalken macht reiche Väter und arme Söhne.
Je mehr Kalk umso mehr Dünungung.

Bedenke nur repräsentative Rasenflächen benötigen eine intensive Pflege


lg holger


und Sonst --------- bloß kein Stress, Danke Gott für den Tag und immer der Sonne entgegen.
0
 
#
Hi,
also ich habe nur den ph-Wert gemessen. ich sehe es nicht als notwendig an, auch die Nährstoffgehalte zu untersuchen. Einfach aus dem Grund, da ich nicht wie ein landwirtschaftlicher Betrieb oder ein Golfplatz damit mein Geld damit verdienen muss. Der Boden is Mittel- bis Schwer. Man muss wegen kalken und düngen halt denke ich den Mittelweg finden. Ich muss ihn nur noch finden .Ich were nun wahrscheinnlich im März kalken und dann Ende April düngen, das sollte es dann sein. Eventuel noch so im September eine kleine Gabe Dünger.

Gruß Klaas
0
 
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang