Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Naturgarten allgemein
Forum: Naturgarten allgemein
Alles zum naturgemäßen Anbau

Viola

#
Veilchen im Schnee
Viola
Wenn ich hier ins Trübe schaue, freue ich mich schon wieder auf meine Lieblinge, die Hornveilchen (ich habe hier ziemlich viel "Norden" im Garten, daher sind sie bei mir so beliebt) .
Ich habe irgendwo gehört, dass die im Herbst noch mal blühen können - wie mache ich das?????????????
Langeweile ist etwas, was die Natur nicht kennt,
sie ist eine Erfindung der Städter. H.Hesse

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
@ himbeerbaer #
Hallo Himbeerbaer,
meine Hornveilchen blühen jeden Herbst ein zweites mal, nicht so üppig, aber immerhin. Ich tue da eigentlich gar nichts dafür. Höchstens die trockenen Samenstände abkneifen.

Viele Grüße die Sitta
Jäten ist Zensur an der Natur
0
 
#
In welchem Umfeld und auf welchem Boden gedeihen die bei Euch ???
(Normale Veilchen verschiedene wilde blaue und weiße gedeihen bei mir gut und vermehren sich wuenderbar) . Da könnte ich es ggf. ja auch mal mit Hornveilchen probieren - blos, was brauchen die für eine Umgebung ?
0
 
@ wovo #
wovo schrieb:

In welchem Umfeld und auf welchem Boden gedeihen die bei Euch ???


Hallo wovo,
mein Boden ist leicht sauer und ansonsten eher fett. Hornveilchen mögen es gern halbschattig bis schattig. Aber passen die denn in Deinen Naturgarten diese "Exoten"? (stammen meines Wissens aus Südamerika)
Sind sehr pflegeleicht und genügsam, die Finken lieben ihre Samen.

Viel Erfolg damit, solltest Du Dich für sie entscheiden
wünscht die Sitta.
Jäten ist Zensur an der Natur
0
 
@ Sitta #
Sitta schrieb:

Hallo Himbeerbaer,
meine Hornveilchen blühen jeden Herbst ein zweites mal, nicht so üppig, aber immerhin. Ich tue da eigentlich gar nichts dafür. Höchstens die trockenen Samenstände abkneifen.

Viele Grüße die Sitta



Ah - dann liegt's wahrscheinlich am Abkneifen, denn meine lass ich immer zwecks wilder Vermehrung dran, sehe aber im Herbst dann nichts mehr von den kleinen Bunten.
Muß im Frühsommer schon immer mit den Nacktschnecken Krieg führen, sonst hätte ich da bereits nichts mehr übrig
Langeweile ist etwas, was die Natur nicht kennt,
sie ist eine Erfindung der Städter. H.Hesse
0
 
Beitrag bearbeitet von himbeerbaer am 22.01.08 um 11:10 Uhr.
@ wovo #
wovo schrieb:

In welchem Umfeld und auf welchem Boden gedeihen die bei Euch ???
(Normale Veilchen verschiedene wilde blaue und weiße gedeihen bei mir gut und vermehren sich wuenderbar) . Da könnte ich es ggf. ja auch mal mit Hornveilchen probieren - blos, was brauchen die für eine Umgebung ?



Ja, Vermehrung ist auch bei unserem Geröllboden und Nordlage kein Problem, aber ich weiß noch nicht, wie ich Ihnen beibringe, dass sie im Herbst nochmal blühen...
Langeweile ist etwas, was die Natur nicht kennt,
sie ist eine Erfindung der Städter. H.Hesse
0
 
#
Kargen Geröllboden (ehemaliger Weinberg) und Sonne hat das Hornveilchen bekommen, aber war anscheinend doch nciht das Wahre. Im nächsten Jahr war's weg...........

Gruß

die gartlerin


0
 
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang