Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Naturgarten allgemein
Forum: Naturgarten allgemein
Alles zum naturgemäßen Anbau

Gartenplanung

#
Gartenplanung
Hallöchen

Mich würde mal interessieren, ob es hier Gartenbesitzer gibt, die ihren Garten komplett durchgeplant
haben oder dies auch mal vorhaben...

Man sieht es ja fast in jeder Zeitung...perfekt angelegte Gärten. Alles genauestens geplant und ausgetüftelt,
damit es immer schön blüht. Ich schwelge ja gerne beim Anbklick solcher Gärten und kann schon ein bißchen
Neid bei mir entdecken...aber manchmal glaube ich eben auch, daß es solche "Kunstwerke" nicht so häufig
beim Nachbarn um die Ecke gibt.

Wie sieht das bei Euch aus??
Und wenn ihr einen solchen Garten habt, wie sehr nimmt der Euch und Eure Pflege in Anspruch??

Wie gesagt, ich würde ja gerne...aber leider befürchte ich, daß mir dafür die Zeit fehlt
aber planen macht schon spaß...

Liebe Grüße
Nicoletta

"Glaube nichts, ganz gleich, wo Du es gelesen hast oder wer es gesagt hat - es sei denn, es stimmt mit Deiner eigenen Vernunft, Deinem Verstand überein."
- Buddha

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
#
Hallo Nicoletta,

eine richtige Planung wird sicherlich Sinn machen, wenn man von Null anfängt , also z.B. auf eine Grundstück baut und dannach noch gar keine Garten hat und diesen erst anlegen muss.
Ich denke, wer einen Garten, in welchem Zustand auch immer, übernommen hat, wird sich da Ecke für Ecke einzeln vornehmen und schauen, was bleibt, was raus muss, was anders werden soll.
0
 
#
Hallo Nicoletta,

stimme wovo voll und ganz zu.

Muss allerdings auch sagen, dass meine Vermieterin hier ihren Garten wirklich durchdacht plant und das Ganze auch konsequent umsetzt. Sieht nicht gekünstelt aus, sondern ist wunderschön und "natürlich". Allerdings gartelt sie seit über 40 Jahren... von ihr bekomme ich noch sehr wertvolle Tips.

Lass' Dich nicht von den perfekten Fotos in den Gartenzeitschriften blenden bzw. - dort waren vermutlich GaLaBauer am Werk - die wenigsten sind vermutlich normale Privatgärten, die am Feierabend oder im Urlaub angelegt werden.

Darum habe ich auch mein Abo einer bekannten Fachzeitschrift gekündigt, weil ich 1. diese Perfektion nicht hinkriege (und auch nicht brauche / will) und 2. sich die Tätigkeiten im Garten im Prinzip alle Jahre wiederholen. Nur die Bildchen sind halt immer andere...

Gruß

die gartlerin

0
 
@ gartlerin #
Hallo

ich denke, es ist wichtig zu wissen, was im Gemüsebeet war und was rein soll.
Ebenso liebe ich es, wenn jederzeit etwas blüht, was Planung vorraussetzt.
Bei Neubeginn einer "Gartenanlage" sollte man Sitz-, Kompostplatz und Beete sorgfältig planen, daß sie sich dann auch am geeigneten Platz befinden.
Ansonsten plane ich zwar viel, aber meist kommt es dann anders, weil ich es mir doch schöner vorstellen kann. Und, _mein schöner_ finde ich in keiner Zeitschrift, höchstens bei wovo im Garten.
Tatsache ist, daß mein Garten sich von selbst entwickelt und ich zu tun habe, meine besonderen Wünsche einzubringen.
Wie es geschrieben steht: " Man kommt nie zweimal in den gleichen Garten."

grüsse geli
0
 
#
Ich stimme geli59 ganz zu. Wenn man auf Teufel komm raus einen Supergarten anlegen will, geht es meist in die Hose (alles schon gesehen, leider ...) und ganz billig war das dann oft auch nicht. Lediglich beim Gemüsebeet sollte man wirklich aufpassen, wie man vorgeht, um nach ein paar Jahren nicht eine herbe Enttäuschung zu erleben!
Gruß Martin!
0
 
#
Hallo Nicoletta,

man könnte einen Garten nur in sofern durchplanen, dass man diesen Plan Stück für Stück umsetzt - so wie es der Geldbeutel gerade her gibt. Ich selber bin Gartendesignerin, mein Garten ist gut durchdacht, so wie es für mich und meine Familie passend ist. Mittlerweile blüht es das ganze Jahr in meinem Garten, auch Oasen haben sich im Laufe der Zeit entwickelt. Zeitaufwändig ist die Pflege nicht wirklich, nur im Frühjahr beim Grundputz. Ansonsten beschränkt sich die Pflege auf Verblühtes ausschneiden und ein bisschen Rasenmähen. Aber die Ansprüche verändern sich im Laufe der Jahre und so ist man immer am verändern und umgestalten solange man einen Garten hat. Perfekt geplante Gärten gibt es nur, solange er den eigenen Wünschen und Vorstellungen entspricht. Und Bilder in Gartenzeitschriften sind geduldig. Man kann sich hier und da mal ne Idee holen aber man sollte nicht den Fehler machen alles perfekt umzusetzen. Freu Dich an den kleineren Erfolgen.

Lg Heide
0
 
#
Grundsätzlich ist mein Garten geplant, wo Blumen stehen, wo Beerensträucher und mehrjährige Kräuter sind und auf welchem Beet welches Gemüse wachsen soll auch. Den Rest bestimmt der Garten selber. Da wächst plötzlich mal ein Borretsch am Rande des Zwiebelbeetes oder eine Sonnenblume in den Erbeeren und die Malve hat ihre Samen zwischen die Kräuter geschmissen. Ein vergessener Kohlrabi blüht und der Dill kommt sowieso wo es ihm einfällt. Ich bin schon gefragt worden wieso ich auf die Idee gekommen bin die Pflanzen gerade dort anzusäen - ich war es aber nicht. Na ja, da müssen die Herrn und Damen Gemüse eben bißchen Platz abgeben und die Gäste Blumen sollten sich benehmen, das geht schon. Das macht einen Garten lebendig, finde ich.
0
 
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang