Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Kräuter
Forum: Kräuter
Die faszinierende Welt der Kräuter

Lorbeer (Laurus nobilis)

#
Lorbeer1 Laurus nobilis Laurus nobilis
Lorbeer (Laurus nobilis)
na ja, ein Kraut ist das ja nicht..... aber, da er in der Küche verwendung findet, bringe ich ihn mal hier an

Der Echte Lorbeer ist ein als Strauch oder Baum wachsendes Laubgehölz mit ledrigen, oberseits glänzenden, aromatisch duftenden Blättern. Er ist immergrün.
Die kleinen grüngelben Blütendolden bringen glänzende, blauschwarze Beeren hervor.

Der Echte Lorbeer hat sich, aus Vorderasien kommend, über den Mittelmeerraum verbreitet. Dort kann er als Baum bis zu 10 Meter hoch werden. Da er nur bedingt winterhart ist, überlebt er nur im Rheinland und in anderen milderen Gebieten Deutschlands mit Winterschutz ganzjährig ausgepflanzt im Freien, in raueren Gebieten kann er nur als Kübelpflanze gehalten werden. Als ausgepflanzte Freilandpflanze gedeiht er auch noch in Südirland, dort ist er vollständig winterhart. Selbst auf Helgoland findet man einige schon große ausgepflanzte Exemplare, die seit den achtziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts erfolgreich ohne Winterschutz gedeihen.

Der Echte Lorbeer wird als Gewürzpflanze verwendet: Die aromatischen Blätter des Lorbeerbaums passen zu Suppen, Eintöpfen, Fleischgerichten aber auch zu Fisch. Sie dienen zur Würzung von eingelegten Gurken und Heringen, für Sülzen und zur Essigaromatisierung.

Quelle: Wikipedia

Ich besitze 2 Sträucher, die ich vor einigen Jahren in den Garten gesetzt habe. Sie gedeihen dort sehr gut und sind beide über 2 m hoch. Als Kübelpflanze könnte ich die gar nicht mehr bewegen

Bei langanhaltenden Temperaturen unter Null , wenn dem Strauch das Wasser auszugehen droht (denn, er erfriert eigentlich nicht im Winter, er VERDURSTET) gieße ich mal mit warmen Wasser, dass den Boden wieder auftaut und den Strauch wieder in die Lage versetzt, Wasser aufzunehmen, dass er auch im Winter braucht, verdunstet er doch Wasser über die immergrünen Blätter. Das ist natürlich bei geforenem Boden und gleichzeitigem Sonnenschein sehr gefährlich für den Strauch, wenn er nicht mehr in dem Maße Wasser aufnehmen kann, wie er es verdunstet, es also vertrocknet (nicht erfriert )

Die obigen Aufnahmen habe ich heute morgen von meinem fröstelnden Lorbeer gemacht

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
#

Anbei ein paar Rezeptideen mit Lorbeer für Weihnachten:

[www.kochrezepte.de]

LG
Garten
Land und Natur
0
 
#
Lorbeerblüten
Ich hatte noch nicht den Mut meine Pflanze rauszusetzen. Noch gehts von der Größe her, dass ich sie frostfrei stellen kann.
0
 
@ astrophytum #
meine, beide über 2 Meter hoch, haben im Winter vor 2 Jahrem massiv Schaden genommen. Den einen habe ich inzwischen ganz gekilled (der stand eh nicht so richtig gut nachdem er so groß wurde) - der andere schlug aus dem unteren Bereich wieder aus und ist jetzt so um die 50 cm hoch ......
0
 
#
Da mein Strauch noch relativ klein und von diesem Jahr ist, habe ich ihn reingenommen. Vor 2 Jahren ist mein Busch draußen erfroren oder vielleicht verdurstet.
Hoffentlich bekomme ich diesen durch den Winter, denn er braucht sehr viel Wasser.
LG
Krauthexlein ohne Buckel und schwarzer Katze
0
 
@ Krauthexlein #
Krauthexlein schrieb:

Hoffentlich bekomme ich diesen durch den Winter, denn er braucht sehr viel Wasser.


Mein Lorbeer (ca 1,2 m hoch) steht im Kalthaus bei den Kakteen (ca. +5°C). Da ist das mit dem Wasser eigentlich kein Thema. Einmal im Monat ein kleiner Schluck hat ihm bisher ausgereicht.
0
 
@ wovo #
wovo schrieb:

meine, beide über 2 Meter hoch, haben im Winter vor 2 Jahrem massiv Schaden genommen. Den einen habe ich inzwischen ganz gekilled (der stand eh nicht so richtig gut nachdem er so groß wurde) - der andere schlug aus dem unteren Bereich wieder aus und ist jetzt so um die 50 cm hoch ......


Hier steht, das sie nur Frost bis ca. -10 Grad vertragen und Frühjahrsfröste auch gefährlich sind. Das kann natürlich schon mal knapp werden..
[www.blumenboersen.ch]

Garten
Land und Natur
0
 
#
Ich kenn einige die hatten Büsche aus Lorbeer, Rosmarin oder Feigen.
Aber bei -20 Grad ist es nur eine Frage der Winter, es bleibt ein Experiment- für klimatisch/ atlantisch nicht begünstigte Zonen.
Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum!
0
 
@ blacky85 #
blacky85 schrieb:

Ich kenn einige die hatten Büsche aus Lorbeer, Rosmarin oder Feigen.
Aber bei -20 Grad ist es nur eine Frage der Winter, es bleibt ein Experiment- für klimatisch/ atlantisch nicht begünstigte Zonen.


Rosmarin und Feigen kommen bei uns in der Rheinebene durch. Lorbeer offensichtlich nicht. Das hält uns aber nicht davon ab immer wieder was auszuprobieren, so wie ich mit meinem Ziestrosen-Experiment. Leider vor zwei Jahren gescheitert.
0
 
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang