Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Plauderecke
Forum: Plauderecke
Besprecht hier mit Euren Mitusern, was Euch so beschäftigt.

Andenbeere,Kapatachelbeere,Inkapflaume

Beitrag bearbeitet von Michaelstro am 19.02.08 um 13:14 Uhr.
#
Andenbeere,Kapatachelbeere,Inkapflaume
hat wer erfarungen mit

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
@ Michaelstro #
Michaelstro schrieb:

hat wer erfarungen mit


Falls du Andenbeeren meinst: ja, die habe ich seit einiger Zeit in Kübeln auf der Terrasse und versuche sie auch zu überwintern. Sie lassen sich sehr leicht ziehen, schmecken oberlecker und samen sich auch selbst aus; hatte letztes Jahr sogar einige in den Pflasterfugen!

Vielleicht könntest du deine Frage noch ein klein wenig genauer und sorgfältiger formulieren? Die jetztige Form lädt wirklich nicht so sehr zum Antworten ein...
Hass, als minus und vergebens, wird vom Leben abgeschrieben. (W. Busch)
0
 
#
meine wie macht ihr es mit überwintern

habt ihr sie in kübeln und tut sie im winter rein oder wie macht ihr es mit ihr
0
 
@ Michaelstro #
Michaelstro schrieb:

meine wie macht ihr es mit überwintern

habt ihr sie in kübeln und tut sie im winter rein oder wie macht ihr es mit ihr


Ja, genau. Man kann sie aber auch genauso gut jedes Jahr neu aus Samen ziehen, ähnlich wie Tomaten.
Hass, als minus und vergebens, wird vom Leben abgeschrieben. (W. Busch)
0
 
@ Michaelstro #
Michaelstro schrieb:

meine wie macht ihr es mit überwintern

habt ihr sie in kübeln und tut sie im winter rein oder wie macht ihr es mit ihr



Habe sie schon im kalten Gewächshaus überwintert. Vermehrung geht auch über Stecklinge.
Grüße Horni
0
 
@ Horni #
Horni schrieb:

Habe sie schon im kalten Gewächshaus überwintert. Vermehrung geht auch über Stecklinge.
Grüße Horni


Hallo Michael

ich habe sie schon überwintert, ausgesaet, Stecklinge genommen... der Ertrag war schlecht. Sie hatten zwar noch massig Früchtchen dran, beim ersten Frost, aber, die reifen nicht nach.
Letztendlich kaufe ich sie im Mai in der Gärtnerei, die haben optimale Bedingungen zur Aufzucht.
Da bekomme ich starke, schnell und guttragende Sträucher und Luka ist zufrieden.

grüsse geli
0
 
@ geli59 #
[quote]geli59 schrieb:
Richtig, das habe ich auch festgestellt. Bei der überwinterten Pflanze war der Ertrag im zweiten Jahr sehr schlecht. Grüße, Horni
0
 
@ Horni #
Horni schrieb:

Richtig, das habe ich auch festgestellt. Bei der überwinterten Pflanze war der Ertrag im zweiten Jahr sehr schlecht.


Bei mir nicht, der Ertrag war genauso wie im ersten Jahr... dafür hat aber auch nur eine von vier Pflanzen im Haus überlebt. Dieses Jahr leben noch zwei... aber eigentlich habe ich gar keinen geeigneten Platz zum Überwintern, ich habe schon die neuen Pflanzen für dieses Jahr ausgesät.
Hass, als minus und vergebens, wird vom Leben abgeschrieben. (W. Busch)
0
 
@ Michaelstro #
Physalis im Beet Andenbeere im Topf
Michaelstro schrieb:

hat wer erfarungen mit


Ja, ich habe die Physalis, Kapstachelbeere, im letzten Jahr um diese Zeit vorkultiviert, und konnte von Sommer bis Herbst reichlich extrem leckere Früchte ernten! Ich muss dazu sagen, dass ich absoluter Garten-Einsteiger bin! Aber es hat super geklappt. Ich hatte eine Pflanze im Topf und eine im Beet (siehe Foto, links die Physalis, rechts eine Aubergine, Blätter sehen ähnlich aus). Beide - im Topf und im Beet- haben Früchte getragen! Die im Beet ist sehr groß geworden, ca. 1 m breit und 1 m hoch, die im Topf wurde nicht ganz so groß, das hängt sicher mit der Größe des Pflanzgefäßes zusammen. Werde sie auch dieses Jahr wieder aussäen und freue mich jetzt schon wieder auf die Ernte. Die Beeren schmecken (ähnlich wie bei Tomaten) um Längen besser als die gekauften Früchte!!!

Also - einfach ausprobieren! Viel Spaß!
0
 
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang