Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Plauderecke
Forum: Plauderecke
Besprecht hier mit Euren Mitusern, was Euch so beschäftigt.

Cottagegarten

Beitrag bearbeitet von Julemaus am 20.02.08 um 10:35 Uhr.
#
Cottagegarten
Ich lese zur Zeit gern die Romane von Nora Roberts. Zugegeben, nicht gerade künstlerisch wertvoll, aber darauf erhebe ich auch keinen Anspruch. Ich lese zu meiner Entspannung und zum Abschalten. Da kommen mir ihre romantischen Erzählungen gerade recht. Es stört mich auch nicht, wenn mancher darüber vielleicht schmunzelt. Ich weiß das es Kitsch ist, aber ich mag es.
Durch ihre detailierte Beschreibung englischer Cottagegärten bin ich darauf gekommen, mich mal etwas darüber zu informieren. Ich liebe ja auch unsere Bauerngärten mit ihre überschwenglichen Fülle. Aber mich stört etwas die strenge geometrische Einfassung mit Buchs. Die englischen Cottagegärten quellen gerade zu über vor Blumen und blühenden Sträuchern. Alles sieht wie zufällig aus. Als hätte die Natur es selbst so arrangiert. Vieles ist sicher auch zufällig, durch Selbstaussaat. Es ist einfach wunderschön. Gibt es jemand, der meine Begeisterung teilt?
Ich möchte im kommenden Jahr nicht mehr soviel Gemüse anbauen. Bitte keine Protestrufe. Ich war auch mal der Meinung, bei vielen Sorten Selbstversorger sein zu müssen. Aber für uns zwei lohnt es nicht so recht. Ich werde natürlich Tomaten und ein paar Gurkenpflanzen, auch einige Paprika und ein paar Salatköpfe haben. Auch die Beerensträucher und die Erdbeeren bleiben natürlich. Aber mit Erbsen, Bohnen usw. wollte ich nicht wieder anfangen. Das lohnt irgendwie nicht so recht. Aufwand und Ertrag scheinen mir nicht in ausgewogenem Verhältnis.
Ich möchte Blumen, Düfte, Kräuter, englische Rosen. Einen Wohlfühlgarten mit verschiedenen Sitzplätzen.
Ich würde mich freuen, Gleichgesinnte zu finden, mit denen man sich austauschen kann.
Ohje, soviel wollte ich gar nicht schreiben. (Habe heute Spätdienst und etwas Zeit )
Liebe Grüße, Julemaus

Ups, ist mein Text doch bei "Gartenteiche & Co" gelandet. Weiß aber nicht, wie ich den jetzt in die Quasselecke bekomme. tschuldigung !
"Eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung ist es, dass das Wort "Tierschutz" überhaupt geschaffen werden musste."
Theodor Heuss

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
#
Ja, bei Nora Roberts (und auch Rosamunde pilcher) klingt das immer alles sehr romantisch
Melkt die Bäuerin alle Kühe - hat der Bauer keine Mühe
0
 
@ Julemaus #
Julemaus schrieb:


Ich möchte Blumen, Düfte, Kräuter, englische Rosen. Einen Wohlfühlgarten mit verschiedenen Sitzplätzen.
Ich würde mich freuen, Gleichgesinnte zu finden, mit denen man sich austauschen kann.



Schönes Vorhaben, da freue ich mich schon auf die Bilder!!! Kann den Duft schon förmlich riechen!
Langeweile ist etwas, was die Natur nicht kennt,
sie ist eine Erfindung der Städter. H.Hesse
0
 
#
Also Julemaus, dies soll kein Angriff sein:

Aber Erbsen und Bohnen würd ich um jeden preis aussäen. Frische Erbsen direkt aus der Schale - das Wasser läuft mir im Munde zusammen.
Melkt die Bäuerin alle Kühe - hat der Bauer keine Mühe
0
 
@ gammi70 #
Bohnen
gammi70 schrieb:

Also Julemaus, dies soll kein Angriff sein:

Aber Erbsen und Bohnen würd ich um jeden preis aussäen. Frische Erbsen direkt aus der Schale - das Wasser läuft mir im Munde zusammen.


Sorry,
ich mag's auch lieber natürlich und ohne Bohnen geht gar nix. Was soll ich denn zum Lamm servieren?
Wir sind ( eigentlich) auch noch nur zu zweit, habe aber keine Absatzschwierigkeiten

Romantische Gärten schau' ich mir gerne an, will aber keinen haben!
Jedem sein Plaisierchen

grüsse geli

0
 
#
Doch,
in Zukunft ist bei mir geplant eine Ecke im Garten als romantische Ecke anzulegen und einen separaten Gemüsegarten zu haben.
Geht halt leider nur wenn man genügend Platz hat. Aber das hab ich ja zum Glück bald.
Melkt die Bäuerin alle Kühe - hat der Bauer keine Mühe
0
 
@ geli59 #
geli59 schrieb:
Romantische Gärten schau' ich mir gerne an, will aber keinen haben!
Jedem sein Plaisierchen
grüsse geli


Genau, jeder so wie er mag!
Ich habe bis vor Kurzem (eigendlich bis voriges Jahr) auch noch viel Gemüse selbst angebaut, hab aber jetzt etwas umgeschwenkt in meinen Ansichten. Das angesprochene Gemüse, das sät man aus, es wird gelockert, gewässert, wenn man Pech hat von Schnecken abgefressen, oder bekommt Krankheiten. Ich will ja nicht spritzen, dann kann ich es gleich im Laden um die Ecke kaufen. Je nach Witterung ist der Ertrag mal so, mal so. Wenn man viel Glück hat, und alles passt, dann habe ich zur Haupterntezeit eine Schwemme und weiß nicht wohin damit. Glaubt mir - ich bin in der ehemaligen DDR aufgewachsen - Einkochen und sonstiges Haltbarmachen ist mir wahrlich nicht fremd. Aber lohnt es sich noch? Ich habe für mich beschlossen: nein!
Das Eingekochte steht oft im Keller und fristet ein langes, einsames Dasein. Wir möchten nicht immer Kirschen oder ähnliches essen, sondern auch mal eine Dose Pfirsiche, Ananas usw. nur mal so als Beispiel. Ein Glas industriell eingelegter Gurken kosten wenige Cent. Sie sind immer gleich knackig und schmecken uns gut. Wenn man selbst einlegt oder einkocht, ist die Gefahr immer gegeben, das sie event. etwas zu weich, zu sauer, zu salzig usw. sind. Von den erforderlichen Gewürzen und Energiekosten will ich nicht mal reden. Dann werfe ich am Ende mehrere Gläser weg, weils niemand so recht essen will. Und es soll keiner behaupten, das noch nie was schief gegangen ist beim Einkochen. Das glaube ich nicht. Ich habe viele Jahre Einkocherfahrung.

Also, wie gesagt. Es muß Jeder selbst entscheiden. Ich habe entschieden, für uns beide kann ich immer frisch unsere gerade benötigte Menge kaufen. Dann habe ich immer genau so viel, wie ich zu dem Zeitpunkt brauche. Ich habe keine Lust, soviel von einer Sorte essen zu müssen, nur weils gerade reif ist. Wir brauchen einen Salatkopf und nicht gleich zehn und mehr.

Mein Garten soll mich durch seinen Anblick erfreuen und glücklich machen. Ich will mich dort nur noch zu meinem Vergnügen betätigen. Wir hatten drei Kinder und ich mußte die ganzen Jahre den Garten "nützlich" gestalten. Jetzt sind die Kinder erwachsen und kommen nur noch ab und zu zum Besuch. Jetzt genießen wir unsere neue Zweisamkeit. Ich habe jetzt genug von nützlich, jetzt will ich nur noch schön.
Ich will ja auch keinem meine Ansichten aufdrängen. Ich habe nur gedacht, ich finde vielleicht "Gleichgesinnte" mit denen ich mich über gelungene oder nicht so empfehlenswerte Staudenkombinationen austauschen kann. Die grundsätzlichen Standortansprüche weiß ich auch so, oder lese im Netzt nach. Ob sonnig, oder halbschattig, feucht oder trocken, darum geht es mir nicht, das finde ich selbst raus. Ich hätte gern ein paar schöne Bilder, damit man sieht wies wirkt zusammen. Nicht nur die klassischen Kombinationen wie Rittersporn und Rosen usw. sondern neue Ideen. Auch für Gefässe zum Bepflanzen. Manche haben da ja super Ideen, auf die ich alleine nicht kommen würde. (Ich meine nicht, die bepflanzten Arbeitsschuhe oder Schubkarren. Das gefällt mir persönlich nicht.) Aber ein schöner alter Brunnen oder eine knorrige Wurzel irgendwo wie zufällig eingewachsen, das gefällt mir schon eher.
Einen schönen Tag noch, wünscht die Julemaus
"Eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung ist es, dass das Wort "Tierschutz" überhaupt geschaffen werden musste."
Theodor Heuss
0
 
@ geli59 #
geli59 schrieb:

Sorry,
ich mag's auch lieber natürlich und ohne Bohnen geht gar nix. Was soll ich denn zum Lamm servieren?
Wir sind ( eigentlich) auch noch nur zu zweit, habe aber keine Absatzschwierigkeiten

Romantische Gärten schau' ich mir gerne an, will aber keinen haben!
Jedem sein Plaisierchen

grüsse geli


Hast Du da die "Blauhilde" eingestellt, geli59? Die hat einen so hohen Zierwert, die paßt doch glatt zwischen die Blumen. Und wie die blauen Bohnen beim Kochen grün werden, ist doch eine Sache!
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem. Was du auch tust, handle umsichtig und bedenke die Konsequenzen.
0
 
@ Angelika #
Angelika schrieb:

Hast Du da die "Blauhilde" eingestellt, geli59? Die hat einen so hohen Zierwert, die paßt doch glatt zwischen die Blumen. Und wie die blauen Bohnen beim Kochen grün werden, ist doch eine Sache!



Danke, jetzt weiss ich, wie sie heisst, hatte 10 namenlose Kerne geschenkt bekommen.
Ich habe entsetzt geguckt, als ich den Topf aufmachte und meine schönen lila Bohnen grün waren
Ich wollte doch schicke Bündel machen; lila Bohnen mit grünem Lauchgürtel.

grüsse geli
0
 
@ Julemaus #
Julemaus schrieb:

Ich habe jetzt genug von nützlich, jetzt will ich nur noch schön.


Das kann ich gut verstehen! Aber da ist dir vielleicht am besten mit Gartenbüchern und Sonderheften von Gartenzeitschriten geholfen, mit schönen bunten Bildern zum Schwelgen! Am besten besorgst du dir einen Stapel in der Leihbücherei, kochst dir einen schönen Tee dazu und fängst an zu träumen...

Yarrow
Hass, als minus und vergebens, wird vom Leben abgeschrieben. (W. Busch)
0
 
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang