Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Naturgarten allgemein
Forum: Naturgarten allgemein
Alles zum naturgemäßen Anbau

Ginster schneiden?

#
Ginster schneiden?
Gelesen habe ich allerlei - mal heißt es, jawohl, runterschneiden ist kein Problem, dann wieder: auf keinen Fall, er treibt nicht mehr aus.
Eines meiner Exemplare ist garantiert über 10 Jahre alt und ziemlich staksig geworden - nicht mehr wirklich ein Hinkucker, auch die gelbe Blütenpracht ließ die letzten Jahre nach. Der rotblühende wächst viel buschiger.

Tja, was mache ich nun? Zur Schere greifen und wenn ja, wann?

Dankbar für Tips

die gartlerin

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
@ gartlerin #
Grüß Dich!
Da noch keiner geantwortet hat... hoffe ich weiter auf fundiertes Wissen, denn
mein Ginster ist 8 Jahre alt und blüht ( noch) ohne Ende.

Ich schneide jedes Jahr die abgstorbenen Ästchen raus, sonst nichts.

fragende grüsse geli
0
 
#
Ginster
Hallo, Ihr Beiden,

ich schneide unsere Ginsterbüsche seit Jahren nach der Blüte recht kräftig zurück, jedoch immer so, dass noch lebende Ästchen stehen bleiben. Das alte Holz treibt nicht mehr aus. Das Foto stammt aus dem Jahr 2003 und zeigt einen unserer Ginsterbüsche, der zu dem Zeitpunkt mindestens 12 Jahre alt war.
Nach dem Schneiden treibt der Ginster wieder unglaublich kräftig und verjüngt aus (unsere jedenfalls).
Im vorigen Jahr habe ich einige große Äste entfernt, da wir vom Haus aus nichts mehr von dem umgestalteten Staudenbeet unter der Magnolie sehen konnten. Der Ginster ist jetzt im unteren Bereich kahler und nicht mehr so üppig.
Erinnert mich mal nach der Ginsterblüte an das Problem, ich mache dann Fotos und veröffentliche sie.

Myo, die es seit vielen Jahren so macht.
0
 
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang