Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Naturgarten allgemein
Forum: Naturgarten allgemein
Alles zum naturgemäßen Anbau

Pflanzenschutz

Beitrag bearbeitet von krautundrueben_Red am 06.03.08 um 09:11 Uhr.
#
Pflanzenschutz
Wer hat bereits Erfahrungen mit Pflanzenjauchen und Tees zur Abwehr von Schädlingen und Krankheiten gemacht? Hat es funktioniert?

Gruß
Salbei

Schlagwörter dieses Themas: krankheiten, pflanzenjauchen, schädlinge, hinzufügen »

0
 
#
Ich bin ganz ehrlich, ich hab zwar viele Probleme mit Schädlingen vor allem im Gemüsegarten und an Rosen, aber ich greife fast immer auf künstlich hergestellte Mittel zurück, die genau für die Art von Schädlingen gemacht sind, die ich habe. Letztes Jahr hatte ich z. B. Raupen an den Erdbeeren, die sich an den Blättern satt gefressen haben und da ich nicht so viel Zeit habe, habe ich halt im Gartenfachhandel was geholt und eben gespritzt.
Gruß Martin!
0
 
@ krautundrueben_Red #
krautundrueben_Red schrieb:

Wer hat bereits Erfahrungen mit Pflanzenjauchen und Tees zur Abwehr von Schädlingen und Krankheiten gemacht? Hat es funktioniert?

Gruß
Salbei



Grüss Dich!

wenn ich mit Ackerschachtelhalm spritze, bekommen die Rosen den Rost später ,
die Johannisbeeren viel weniger.
Der Kaltauszug von Rhabarber+Maiglöckchenblättern hilft ganz gut gegen die Läuse an den Feuerbohnen, sodaß die Ernte gut ausfällt ( wenn das Wetter passt).
Die Buschbohnen und Erdbeeren giesse ich regelmässig mit Rainfarnbrühe; habe bemerkt, daß sie seit dem weniger zu Läusen oder Pilzkrankheiten neigen.

grüsse geli
0
 
#
Bei der Spinnmilbe habe ich es schon mit Knoblauch-Brühe-Spritzen versucht, am Holunder war der Erfolg mäßig, am Drachenbaum gut
Langeweile ist etwas, was die Natur nicht kennt,
sie ist eine Erfindung der Städter. H.Hesse
0
 
#
Na ja, ich habe letztes Jahr, vielleicht auch mit etwas Glück, richtig viel Gemüse aus meinem Garten geerntet. Sogar Rot- und Weißkraut, auch Wirsing und Blumenkohl. Das ging vorher nie, da die weiße Fliege schon die kleinen Pflanzen umgebracht hat. Ich habe die Pflanzen von Anfang an mit Brennesseljauche und bei Anfangsbefall dann mit Neemöl besprüht. Die Tomten habe ich prophylaktisch mit Neemöl besprüht. Ich hatte (fast) keine Braunfäule. Auch das Gemüse ist wesentlich besser gewachsen ( Brennesseljauce ist auch eine Art Kopfdüngung). Ich war richtig begeistert.
Die Rosen vor dem Haus sind ähnlich behandelt worden. Allerdings musste hier zuerst eine richtige chemische Keule ran, bevor die Naturmittel eingesetzt worden sind. Obwohl die Rosen nicht den optimalen Standort haben blühten sie herrlich. Auch die Blattgesundheit war gut.
Man sollte jedoch bedenken, die Naturmittel sind Stärkungsmittel. Ist die Planzen erst einmal sehr mit Parasiten befallen, da hilft nur noch eine chemische Keule. Sprüht man jedoch regelmäßig Jauchen, so ist die Pflanze gesund und kräftig, mit dem Ergebnis, die Planze hat viel mehr Abwehrkräfte gegen Krankheiten.
Ich behandele die Pflanzen immer an Lufttagen gegen die Krankheiten und Schädlinge.
Mal schauen ob ich dieses Jahr ähnlichen Erfolg habe.
0
 
#
setzt du die brühen selbst an ?
„Was ist Unkraut?
Eine Pflanze, deren Vorzüge noch nicht erkannt sind.“
Ralph Waldo Emerson ,amerikanischer Philosoph (1803 –1882)
0
 
@ Weizenkeim #

Hallo!

Weizenkeim schrieb:
...
Ist die Planzen erst einmal sehr mit Parasiten befallen, da hilft nur noch eine chemische Keule.
...


das ist so nichtgenerell richtig!
ich hatte einen pfirsichbaum der wegen den vielen ameisen extrem mit läusen belastet war und häßlich aussah. aber es gab genug lausfresser-käfer und zur erntezeit sah der baum wieder gut, gesund aus und die ernte war in ordnung.

mfg
0
 
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang