Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Naturgarten allgemein
Forum: Naturgarten allgemein
Alles zum naturgemäßen Anbau

Knollenfäule bei Tomaten

#
Knollenfäule bei Tomaten
an die gärtner
ich habe meine tomaten in große töpfe gepflanzt, und unter ein 1,5 mtr.überstehendes vordach gestellt.nicht zu nah an eventuell vohandenes oder geplantes kartoffelfeld stellen.von daher kann sich die krautfäule gut übertragen.tomaten nie von oben gießen.pflanzen gut umlüften

gruß reinhard

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
Beitrag bearbeitet von Annekatharina am 17.03.08 um 09:23 Uhr.
@ REINHARDBEE #
REINHARDBEE schrieb:

an die gärtner
ich habe meine tomaten in große töpfe gepflanzt, und unter ein 1,5 mtr.überstehendes vordach gestellt.nicht zu nah an eventuell vohandenes oder geplantes kartoffelfeld stellen.von daher kann sich die krautfäule gut übertragen.tomaten nie von oben gießen.pflanzen gut umlüften

gruß reinhard



Habe gehört, daß ein bestimmter Kastanienrost als Kraut- und Knollenfäule auf Tomaten übertragen werden kann, und da scheint was dran zu sein, weil ich vorletztes Jahr alle oben angeführten Vorsichtsmaßnahmen getroffen habe und trotzdem hatten meine Tomaten nachher Flecken. Und siehe da: die Kastanien des Nachbarn hatten diesen Rost. Letztes Jahr standen die Tomaten im (neu erworbenen) Gewächshaus und wir hatten diese Probleme nicht.

Gruß,
Annekatharina
Fülle nicht Dein Leben mit Tagen, sondern Deine Tage mit Leben!
0
 
#
Guten Mittag!
Das mit der Kraut- und Knollenfäule ist sowieso ein ganz heikles Thema bei mir. Hier auf dem Land gibt es viele Kartoffelbauern und wenn dann in so einem extremen Krautfäulejahr wie letztes Jahr einer nachlässig mit dem Spritzen ist, breitet sich der ganze Mist blitzschnell aus. Der Lohner bei unserem Nachbarn hatte letztes Jahr nicht rechtzeitig gespritzt und daraufhin sind nicht nur seine kaputtgegangen, sondern auch meine. Andere Landwirte mussten ebenfalls viel öfter spritzen, weil der Druck durch dieses Missgeschick noch höher wurde. Auch meine Tomaten hatten daraufhin Krautfäule, da konnte ich aber noch das meiste einigermaßen heil durchbringen.
Gruß Martin!
0
 
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang