Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Naturgarten allgemein
Forum: Naturgarten allgemein
Alles zum naturgemäßen Anbau

Südliche Pflanzen bei uns

#
Südliche Pflanzen bei uns

Hallo, zusammen,

seit einigen Jahren habe ich mit Erfolg winterharte Palmen und Kakteen im Garten ausgepflanzt.
Seit letztem Jahr nun auch die winterharte Bananenstaude "Musa".
Wer hat Erfahrungen und Ideen.

Über einen Meinungsaustausch freue ich mich.

Frohe Ostern sendet der Beienfreund.
Der BIEN braucht uns, wir brauchen die Bienen.

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
#
Ich habe seit Jahren 2 Lorbeere im Garten - heute 3 bis 4 m hoch .
Wohnoft im Tal am Mittelrhein.

Im Winter 2006/07 hatten sie zwar ziemlich gelitten und viele Blätter haben braune Ränder bekommen - beide haben sich aber bestens erholt. Diesen Winter haben sie wohl ohne Probleme überstanden.
Man muss sie ggf. halt auch im Winter gießen - wenn es lange kalt und / oder trocken ist, denn die ledrigen, immergrünen Blätter verdunsten auch im Winter Wasser, dass man ihnen bei "gefriergetrocknete" Perioden zuführen muss.

0
 
@ wovo #
wovo schrieb:

Ich habe seit Jahren 2 Lorbeere im Garten - heute 3 bis 4 m hoch .
Wohnoft im Tal am Mittelrhein.

Im Winter 2006/07 hatten sie zwar ziemlich gelitten und viele Blätter haben braune Ränder bekommen - beide haben sich aber bestens erholt. Diesen Winter haben sie wohl ohne Probleme überstanden.
Man muss sie ggf. halt auch im Winter gießen - wenn es lange kalt und / oder trocken ist, denn die ledrigen, immergrünen Blätter verdunsten auch im Winter Wasser, dass man ihnen bei "gefriergetrocknete" Perioden zuführen muss.



Hallo, Wovo,

ich kanns kaum glauben.
3-4 m hohe Lorbeerbäume. Ich hol mein Bäumchen immer rein in den Keller.
Offensichtlich ist ein großer Unterschied zwischen Kübelpflanze und ins Freie gepflanzte.
Die Auspflanzung scheint die Pflanze stärker zu machen.
Kannst du mir etwas über dein Meteo-Klima schreiben?

Gruß, Beienfreund


Der BIEN braucht uns, wir brauchen die Bienen.
0
 
#
Hallo Beienfreund,

ich lebe hier in einer Weinanbauregion.

Ich selbst blicke auf Weinberge, die im Tal hinter meinem Haus liegen.

Unser Problem ist eher Wasserknappheit. Oft regnen Wolken, die von Westen kommen an der Mosel, die "hinter dem Berg" liegt, ab. So habe ich schon Hochwassersituationen des am Grundstück vorbeifließenden Baches erlebt, ohne dass es hier geregnet hat. Gewitterregen kommt bis knapp über den uns von der Mosel trennenden Höhenrücken nieder, wobei dabei schon mal irre viel Wasser über einen Bachlauf ins Tal fließt, ohne dass wir - heißt unser Garten - vom Regen etwas abbekommen

Die Winter sind i.d. R. recht mild .....und i.d.R. schneelos.
Die Tiefsttemperaturen der letzen Jahren lagen so bei -8 Grad - die aber sowohl für die Lorbeere wie auch für Kamelien - weitgehend - schadlos weggesteckt wurden.

0
 
#
Hallo,

ich habe auch schon seit vielen Jahren Kakteen draußen. Bei Opuntien gibt's da ohnehin wenig Probleme, die stehen bei mir ohne Regenschutz. Echinocereus und Escobaria habe ich vorsichtigshalber leicht überdacht. Aber ich glaube, darauf hätte ich auch verzichten können.

Wenn sich jemand dafür interessieren sollte, ich habe da eine gute Quelle in Odernheim (Nähe Bad Kreuznach). Dort stehen alle Pflanzen seit vielen Jahren ohne jeglichen Schutz im Freien: [www.winter-kaktus.de]

Mit Agaven habe ich erst Erfahrung von 2 Wintern. Hier habe ich mir nordamerikanische Arten ausgesucht. Bislang ohne Probleme.

0
 
Beitrag bearbeitet von beienfreund am 23.03.08 um 16:19 Uhr.
@ astrophytum #
astrophytum schrieb:

Hallo,

ich habe auch schon seit vielen Jahren Kakteen draußen. Bei Opuntien gibt's da ohnehin wenig Probleme, die stehen bei mir ohne Regenschutz. Echinocereus und Escobaria habe ich vorsichtigshalber leicht überdacht. Aber ich glaube, darauf hätte ich auch verzichten können.

Wenn sich jemand dafür interessieren sollte, ich habe da eine gute Quelle in Odernheim (Nähe Bad Kreuznach). Dort stehen alle Pflanzen seit vielen Jahren ohne jeglichen Schutz im Freien: [www.winter-kaktus.de]

Mit Agaven habe ich erst Erfahrung von 2 Wintern. Hier habe ich mir nordamerikanische Arten ausgesucht. Bislang ohne Probleme.


Hallo, Astrphyton,
hast du paar Photos? Speziell die Echinocereus und Escobaria interessieren mich. Oder finde
ich die auch unter der angegebenen Adresse?
Hier noch ein Link für die Freunde winterharter Palmen und Yucca:http:// www.palmeperpaket.de/

Frohe Ostern wünscht euch der Beienfreund




Der BIEN braucht uns, wir brauchen die Bienen.
0
 
Beitrag bearbeitet von astrophytum am 23.03.08 um 17:02 Uhr.
@ beienfreund #
Echinocereus Escobaria Echinocereus
beienfreund schrieb:

astrophytum schrieb:

Hallo,

ich habe auch schon seit vielen Jahren Kakteen draußen. Bei Opuntien gibt's da ohnehin wenig Probleme, die stehen bei mir ohne Regenschutz. Echinocereus und Escobaria habe ich vorsichtigshalber leicht überdacht. Aber ich glaube, darauf hätte ich auch verzichten können.

Wenn sich jemand dafür interessieren sollte, ich habe da eine gute Quelle in Odernheim (Nähe Bad Kreuznach). Dort stehen alle Pflanzen seit vielen Jahren ohne jeglichen Schutz im Freien: [www.winter-kaktus.de]

Mit Agaven habe ich erst Erfahrung von 2 Wintern. Hier habe ich mir nordamerikanische Arten ausgesucht. Bislang ohne Probleme.


Hallo, Astrophytum,
hast du paar Photos? Speziell die Echinocereus und Escobaria interessieren mich. Oder finde
ich die auch unter der angegebenen Adresse?
Hier noch ein Link für die Freunde winterharter Palmen und Yucca:http:// www.palmeperpaket.de/

Frohe Ostern wünscht euch der Beienfreund




Hallo Beienfreund,

ich hab da mal schnell drei Bilder gemacht. Fotos mit Blüten hab ich aktuell keine in digitaler Form.

Gruß astrophytum
0
 
Beitrag bearbeitet von beienfreund am 26.03.08 um 17:56 Uhr.
#
Hallo, zusammen,

Ich suche nach wie vor nach Menschen, die Erfahrung mit der winterharten Bananenstaude "Musa"
haben. Bitte zahlreich melden.

Herzliche Grüße, Udo
Der BIEN braucht uns, wir brauchen die Bienen.
0
 
#
wir haben feigen draußen. auch so 3 bis 4 meter, die tragen richtig früchte
0
 
@ doro #
doro schrieb:

wir haben feigen draußen. auch so 3 bis 4 meter, die tragen richtig früchte


Hallo, Doro,
klar, Feigen habe ich vergessen. Seit ca. 6 Jahren habe ich eine, allerdings an einem ungünstigem
Standort, ich habe sie im Frühjahr umgepflanzt. Selbst wenn sie zurückfriert, kriegt sie einen
Jahreszuwachs von beinahe 2 Metern. Allerdings war der Fruchtansatz schlecht. Den muß man
sowieso mit der Lupe suchen.
Schon nur die riesigen Blätter erfreuen mich.

Gruß Beienfreund



Der BIEN braucht uns, wir brauchen die Bienen.
0
 
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang