Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Naturgarten allgemein
Forum: Naturgarten allgemein
Alles zum naturgemäßen Anbau

Fritillaria persica

#
Fritillaria persica
Mit „normalen“ Kaiserkronen habe ich überhaupt keine Probleme, die wachsen, blühen und vermehren sich problemlos. Nicht so die Verwandschaft - Fritillaria persica, bei der ich schon seit 6 oder 7 Jahren auf Blüten warte. Dieses Jahr wird es auch wieder nichts. Die F. imperialis stehen bereits kurz vor der Blüte, bei den beiden persicas direkt nebendran kommt außer einem mehr oder weniger kümmerlichen Trieb leider nichts.

Der Standort liegt am westlichen Gehölzrand (sonnig bis halbschattig), eher trocken, der Boden ist kalkhaltig. Hat jemand eine Idee was da schief läuft?

Schlagwörter dieses Themas: fritillaria, hinzufügen »

0
 
@ astrophytum #
astrophytum schrieb:

Mit „normalen“ Kaiserkronen habe ich überhaupt keine Probleme, die wachsen, blühen und vermehren sich problemlos. Nicht so die Verwandschaft - Fritillaria persica, bei der ich schon seit 6 oder 7 Jahren auf Blüten warte. Dieses Jahr wird es auch wieder nichts. Die F. imperialis stehen bereits kurz vor der Blüte, bei den beiden persicas direkt nebendran kommt außer einem mehr oder weniger kümmerlichen Trieb leider nichts.

Der Standort liegt am westlichen Gehölzrand (sonnig bis halbschattig), eher trocken, der Boden ist kalkhaltig. Hat jemand eine Idee was da schief läuft?




Hallo astrophytum,
da hast Du Dir eine sensible Dame zugelegt Soweit ich von Bekannten weiss (ich habe die Blumen dort bewundert und bei Nachfrage ersteinmal ein erhalten, weil es wohl nicht gerade einfach ist, sie zum Blühen zu "überreden"), mögen die Persicas lieber volle Sonne, ein geschütztes Plätzchen und grämen jedem, der sie zu nass werden lässt oder zu kalt (lieber im Winter reinholen) oder vielleicht kurzfristig doch zu trocken....
Da einen verlässlichen Tipp abzugeben wird schwierig... eine gute Drainage unter den Füßen scheint aber sehr wichtig zu sein!
Langeweile ist etwas, was die Natur nicht kennt,
sie ist eine Erfindung der Städter. H.Hesse
0
 
#
Hallo Himbeerbär,

vielen Dank für deine Tipps. Ich hab ja nichts gegen ein Sensibelchen, dann passen wir immerhin gut zusammen .

Trocken und ziemlich sonnig steht sie eigentlich schon immer. Vor zwei Jahren hab ich sie umgepflanzt um rauszubekommen, ob ihr es am Standort lag. Die Zwiebel war damals groß und dick, das was aber oben rauskommt ist nach wie vor kümmerlich . Die Blüte soll ja soooo schön sein, deswegen lass ich noch nicht locker.

0
 
@ astrophytum #
astrophytum schrieb:

Hallo Himbeerbär,

vielen Dank für deine Tipps. Ich hab ja nichts gegen ein Sensibelchen, dann passen wir immerhin gut zusammen .

Trocken und ziemlich sonnig steht sie eigentlich schon immer. Vor zwei Jahren hab ich sie umgepflanzt um rauszubekommen, ob ihr es am Standort lag. Die Zwiebel war damals groß und dick, das was aber oben rauskommt ist nach wie vor kümmerlich . Die Blüte soll ja soooo schön sein, deswegen lass ich noch nicht locker.



Ich drück Dir die Daumen - am Besten mit Samthandschuhen : die Blüte ist wirklich wunderschön!!
Steht sie vielleicht im Winter zu frostig?
Langeweile ist etwas, was die Natur nicht kennt,
sie ist eine Erfindung der Städter. H.Hesse
0
 
Beitrag bearbeitet von astrophytum am 26.03.08 um 09:14 Uhr.
@ himbeerbaer #
himbeerbaer schrieb:

Ich drück Dir die Daumen - am Besten mit Samthandschuhen : die Blüte ist wirklich wunderschön!!
Steht sie vielleicht im Winter zu frostig?



Kann ich nicht ausschließen, dass sie mal kalte Füße bekommt. Aber bei uns in der Pfalz ist das ja nicht so extrem, in den letzten Jahren ohnehin nicht. Im nächsten Herbst werde ich mal kräftig mulchen, vielleicht hilfts. Du wirst die Erste sein die es erfährt. Nochmal danke für deine Hilfe!
0
 
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang