Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadForenFotosFotoalbenBlogsTermineMitglieder
RÖSLE Testküche
6 Themen
Forum: RÖSLE Testküche

Kennenlernen

Beitrag vom Autor bearbeitet am 01.02.13 um 22:08 Uhr.
@ waidfrau007 #
Siehste - hat sich der Postbote doch nicht mit Deiner Tajine vom Acker gemacht . Gut, das er nicht wusste, was im Packerl drin war . Dein Rezept sieht äußerst lecker aus
Wenn Du das Glück nicht in Dir selber findest, kann es Dir auch kein Anderer geben.
Manchmal erkennt man erst am Ende eines Weges, warum man ihn gehen musste.
Wissen und Pflanzen vermehrt man in dem man sie teilt.
2
 
@ Pattibelle #
Pattibelle schrieb:

Siehste - hat sich der Postbote doch nicht mit Deiner Tajine vom Acker gemacht . Gut, der er nicht wusste, was im Packerl drin war . Dein Rezept sieht äußerst lecker aus

Dankeschön!;)

Ja,wenn der mit meiner Tajine auf der Flucht gewesen wäre......hätte er Glück gehabt,daß er dann nicht in die Tajine passt;) ;hätte für nix garantieren können;)

LG
Waidfrau007
2
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 01.02.13 um 14:38 Uhr.
#
Tajine roh Tajineroh mit Sosse Tajine fertig
Hallo

heute das erste Tajine Rezept gekocht!

Tajine fuer 3 Personen ( Nordafrika)
800g mageres Rindfleisch in 8 Scheiben geschnitten, kurz in Chiliöl angebraten
750g geschälte Kartoffeln ( 1cm Scheiben)
500g gescghälte Karotten ( 1,5cm) Stuecke
750g Zwiebelringe, 4mm

Man mische eine Sosse aus 600ml passierten Tomaten und etwas Tomatenmark, 1 Bund Petersilie, fein gehackt, 3 Knoblauchzehen, gehackt, Salz und nach Belieben Chili. Dann gehört da noch ein Teelöffel afrikanisches Gewürz hinein, Tajinegewürz, das es hier nicht gibt. Ersatzweise geht die Gewürzmischung, die die Tuerken dem Koefte zufuegen. Oder Kurkuma, Kreuzkümmel, wenigst Zimt und eine Nelke,Chili und Salz fein mörsern.
Die Sosse über die rohen geschichteten Zutaten geben, verschliessen und zum Kochen bringen.
Dann 1 Stunde zart köcheln lassen.

Dazu gibt es gesalzenen Rettich und Weißbrot

grüsse geli

Wie schon bemerkt, stört es mich auch, daß die Griffe so heiß werden, was ich allerdings auch bei meinen Fissl_r -und WM_ Töpfen zu bemängeln habe.
Begeistert hat mich, daß ich das Mahl auf dem Herd, statt im Ofen machen konnte und nur die Hälte der Garzeit benötigt habe. Das finde ich energiebewusst und deshalb so toll, weil ich viele "Backofengerichte" im Sommer nicht gemacht habe, einfach wegen der Backofenhitze.
Las nächstes werde ich Blumenkohl, Bohnen mit Kartoffeln in der Tajine zubereiten, weil ich es toll fände nur einen, statt drei Töpfen zu benutzen.


6
 
@ geli59 #
geli59 schrieb:

Hallo

heute das erste Tajine Rezept gekocht!

Tajine fuer 3 Personen ( Nordafrika)
800g mageres Rindfleisch in 8 Scheiben geschnitten, kurz in Chiliöl angebraten
750g geschälte Kartoffeln ( 1cm Scheiben)
500g gescghälte Karotten ( 1,5cm) Stuecke
750g Zwiebelringe, 4mm

Man mische eine Sosse aus 600ml passierten Tomaten und etwas Tomatenmark, 1 Bund Petersilie, fein gehackt, 3 Knoblauchzehen, gehackt, Salz und nach Belieben Chili. Dann gehört da noch ein Teelöffel afrikanisches Gewürz hinein, Tajinegewürz, das es hier nicht gibt. Ersatzweise geht die Gewürzmischung, die die Tuerken dem Koefte zufuegen. Oder Kurkuma, Kreuzkümmel, wenigst Zimt und eine Nelke,Chili und Salz fein mörsern.
Die Sosse über die rohen geschichteten Zutaten geben, verschliessen und zum Kochen bringen.
Dann 1 Stunde zart köcheln lassen.

Dazu gibt es gesalzenen Rettich und Weißbrot

grüsse geli

Wie schon bemerkt, stört es mich auch, daß die Griffe so heiß werden, was ich allerdings auch bei meinen Fissl_r -und WM_ Töpfen zu bemängeln habe.
Begeistert hat mich, daß ich das Mahl auf dem Herd, statt im Ofen machen konnte und nur die Hälte der Garzeit benötigt habe. Das finde ich energiebewusst und deshalb so toll, weil ich viele "Backofengerichte" im Sommer nicht gemacht habe, einfach wegen der Backofenhitze.
Las nächstes werde ich Blumenkohl, Bohnen mit Kartoffeln in der Tajine zubereiten, weil ich es toll fände nur einen, statt drei Töpfen zu benutzen.

Hallo geli,

liest sich "hungerweckend";) und sieht lecker aus!!!;)
Das koche ich bestimmt auch mal
Ist ne tolle Idee!!

LG
Waidfrau007
2
 
@ geli59 #
Ich muss gestehen, das liest sich doch sehr lecker. Mal sehen, ob ich nicht doch mal sowas zubereite. Auch ohne Taijne. Du hast übrignes eine super "kuhle" Tasse da stehen ( was mich besonders freut ) beim ersten Foto!!
Du musst nicht tanzen, aber beweg dein Herz!!
2
 
@ Susanne1 #
Susanne1 schrieb:

Du hast übrignes eine super "kuhle" Tasse da stehen ( was mich besonders freut ) beim ersten Foto!!


so eine habe ich auch woher bloss....
(Gut) leben & (gut) leben lassen!
4
 
#
Tajine Tajine Tajine
Hallo,
heute habe ich "das Werkzeug der Gourmets" ausprobiert. Auch ich bin begeistert. Durch die gute Wärmeleitfähigkeit ging das Kochen schnell und effektiv. Das Problem mit den heißen Griffen hatte ich natürlich auch. Aber wozu gibt es denn Topflappen. Und beim Öffnen des Deckels muß man wegen dem Dampf die Nase wegnehmen. Erschrocken war ich etwas über die Größe. Der Bodendurchmesser von 20 cm (26 cm am oberen Rand) ist größer als mein größtes Kochfeld. Aber es ging trotzdem gut. Nur für zwei Personen ist sie eindeutig zu groß. Die Hälfte des Essens ist übrig. Aber wir haben ja oft Besuch. Da die Tajine für alle möglichen Pfannengerichte sehr gut geeignet ist und sich als Servierpfanne auf dem Tisch auch gut macht lohnt sich ein Kauf bei einer größeren Familie.
Ich habe wie fast immer ohne Rezept gearbeitet und nenne das Ganze einfach KARTOFFELPFANNE:

1 Aubergine
200 g Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
500 g Kartoffeln
je 100 g rote und grüne Paprika
6 Scheiben Lende
Petersilie
300 ml Gemüsebrühe
1 El Honig
1Tl Cayennepfeffer oder Harissa oder scharfer Paprika
1 Tl Kreuzkümmel
Salz
Öl oder Fett zum Anbraten
Pepperoni-Ringe und Frühlingszwiebeln zur Garnierung

Zuerst die Auberginen in 1 cm dicke Scheiben schneiden, mit Salz bestreuen und Saft ziehen lassen.
Zwiebeln und Kartoffeln in Spalten schneiden, Knoblauch würfeln, Paprika in mundgerechte Stücke schneiden.
Jetzt die Lendenscheibchen (geht auch Kamm, Huhn, Pute) würzen. Ich habe dazu Berbere genommen. Das ist eine Äthiopische Würzmischung aus Paprika, Koriander, Ingwer... Das Fleisch nun kurz bei höchster Stufe im Fett anbraten und wieder aus der Pfanne nehmen. Die Wärme reduzieren und im Fett die Gewürze und das kleingeschnittene Gemüse anbraten. Honig, Brühe und die inzwischen abgetupfte und in Würfel geschnittene Aubergine sowie das angebratene Fleisch dazugeben. Deckel zu und in 15 min ist das Essen fertig.

Guten Hunger!
Annerose
4
 
#
Tajine
Mein erster Kochversuch mit der neuen Tajine!!!!

Heute habe ich die Tajine erst mal recht konventionell ausprobiert. Rinderrouladen geschmort in der Tajine. Dazu gab es selbstgemachte Knöpfle und glasierte Karotten.

Die Rouladen waren sowas von zart, die Soße ein Gedicht, so gut wie in der Tajine habe ich sie noch nie hinbekommen.



Ich hab mich riesig gefreut. Das nächste Mal gibts was "Tajiniges"!

Viele Grüße

Astrid
Immer wieder.......
5
 
#
Hirschgulasch in der Tajine Hirschgulasch in der Tajine
Heute hab ich Paprika-Hirschgulasch in der Tajine zubereitet
Zum Rezept gibst nicht viel zu sagen,eben (Hirsch)Fleisch,Zwiebeln,gehackte Tomaten,Paprika und Gewürze,wie es eben jeder mag...

Ich bleib bei meiner Meinung,daß das Fleisch wirklich zarter wird in diesem Wundertopf!!!
Es war ein Gedicht...fein,zart,saftig und die Soße sehr sämig..so kenne ich das bei der Zubereitung mit meinen anderen Töpfen nicht.
Die Garzeit ist wirklich wesentlich kürzer!!!Spart Zeit und Energie,ist eben hiermit ein effizientes Kochen ,den modernen Ansprüchen angepasst!!
Ich muß allerdings meine Meinung nach dem ersten Kochversuch bzgl der Griffe revidieren.Ich hab heute auf einer etwas kleineren Herdplatte gekocht und die Griffe waren sehr warm aber nicht so heiß,daß man sie nicht hätte anfassen können.Ja,manchmal gibt man dem Produkt viel zu schnell die Schuld,statt sein eigenes Verhalten zu überprüfen;) ---beim Kochen gehts eben auch menschlich zu;)

ICH BIN BEGEISTERT VON DER TAJINE!!!!!;)

Liebe Sonntagsgrüße
Waidfrau007
4
 
#
Backofen-Test mit der Tajine Backofen-Test mit der Tajine
Sodele,
heute gabs Keulenbraten vom Muffellamm in der Kartoffelkruste.
Wollte die Tajine auch mal zum Überbacken im Ofen testen----kann ja nur schwärmen;) ;ist eben,wie ich schon sagte ein WUNDERTOPF;)

Hab das Fleisch unter Beigabe von Zwiebeln,Möhren und Lauch in der Tajine angebraten,Gewürze dazu,ein TL Tomatenmark und 1 TL Senf dazu,mit Wasser aufgegossen.Deckel drauf und ca 40-45 Minuten auf kleiner Hitze köcheln lassen.
Dann die Soße in einen Topf geben,ein Schuß Öl in die Tajine,das Fleisch mit der Kartoffelkruste (2-3 Kartoffeln raspeln,1 Ei ,Pfeffer,Salz u Muskatnuß dazu) bedecken und alles in den Backofen schieben.Bei ca 200 Grad,knapp 20 Minuten überbacken;eventuell nach 10 Minuten Backzeit mit Butterflöckchen belegen.

Als Beilage gabs Mandel-Rosenkohl und etwas Reis und dazu die pürierte Soße .

Es war sooo zart und soo lecker,so kenn ich das nicht.
Ich bin wirklich sehr begeistert und werde wohl für meine Schwester,die in diesem Jahr einen runden Geburtstag feiert eine Tajine ins Geburtstagspäckchen packen,diesen Hochgenuß und den Küchenspaß DARF ich ihr nicht vorenthalten;)

Liebe Grüße
Waidfrau007
5
 
Werde Mitglied der Gruppe RÖSLE Testküche, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang