Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadForenFotosFotoalbenBlogsTermineMitglieder
RÖSLE Testküche
6 Themen
Forum: RÖSLE Testküche

Kennenlernen

@ waidfrau007 #
Yummie........
Wenn Du das Glück nicht in Dir selber findest, kann es Dir auch kein Anderer geben.
Manchmal erkennt man erst am Ende eines Weges, warum man ihn gehen musste.
Wissen und Pflanzen vermehrt man in dem man sie teilt.
0
 
@ Pattibelle #
Pattibelle schrieb:

Yummie........

Jaaaaa,es war sooo fein;) und mal wieder bissel was Anderes;)

Schönen Mittag
Liebe Grüße
Waidfrau007
1
 
#
thailändisches Hühner-Bananen-Kokos-Curry in der Tajine "es ist angerichtet"..........
Nach dem es hier jetzt schon wieder -12 Grad hat, gab es thailändisch.. -> "Hühnchen in Bananen-Kokos-Curry" mit viel Chili............ - irgendwie muss es Frau ja warm werden

Rezept:

500g Hähnchenbrust - in Scheiben
3 Bananen - in Scheiben
3 El Kokosflocken
1/2 Dose Kokosmilch
3 Tl thailändischer Curry
3 Frühlingszwiebeln - in Scheiben
1 Knoblauchzehe - gehackt
Chili-Schoten nach Belieben - je nach dem, wie warm´s werden soll
1 El Rohrzucker

Hähnchenbrust-Scheiben in Butterschmalz scharf (die darf eine braune Kruste haben) anbraten, thailändisches Currypulver, Frühlingszwiebeln und Knoblauch dazu geben - mit Kokosmilch ablöschen. Kokosflocken ,Bananenscheiben Rohrzucker und Chilis dazu. Deckel drauf und 20 Min. schmurgeln lassen. ( Hatte ich schon erwähnt, das ich es in der Tajine mach ? Nun noch restlich abschmecken und mit Basmati- Jasmin- oder auch Vollkornreis servieren...........
Wenn Du das Glück nicht in Dir selber findest, kann es Dir auch kein Anderer geben.
Manchmal erkennt man erst am Ende eines Weges, warum man ihn gehen musste.
Wissen und Pflanzen vermehrt man in dem man sie teilt.
2
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 14.02.13 um 23:05 Uhr.
#
in der Tajine.......... nun in der Tajine... Lachs im Fenchelbett
Nun mal ein/mein Fazit zur "Rösle Tajine"

ich koche sehr gerne damit und für einen 2-3 Personen-Haushalt ist sie durchaus ausreichend. Schmor-Gerichte gelingen damit sehr gut ( ich glaub, auch das zäheste Suppenfleisch bekommt man damit weich
Durch die kegelförmige Abdeckung benötigt man nur sehr wenig Flüssigkeit = es gart im fast eigenen Saft.
Die Reinigung ist sehr einfach - allerdings ist die Aufbewahrung etwas "sperrig" .

Meine "Cross-over-kitchen-" - Versuche waren durch die Bank positiv . Als nächstes werde ich die Tajine als Frittier-Pfanne missbrauchen

Wenn Du das Glück nicht in Dir selber findest, kann es Dir auch kein Anderer geben.
Manchmal erkennt man erst am Ende eines Weges, warum man ihn gehen musste.
Wissen und Pflanzen vermehrt man in dem man sie teilt.
1
 
#
Eier in Curry-Zwiebelsoße/Tajine Eier in Zwiebel-Currysoße fertig
Ich nehme die Tajine täglich. Mein allround-Topf. Weitere Erprobungen gibt es in meinem Blog. Heute wird es Eier in Zwiebel-Currysoße geben:

5 Zwiebeln
80 g Butter
4 EL Mehl
2B. Sahne
7 Eier
Curry, pfeffer, Salz

Zwiebeln putzen und in Scheiben schneiden. Fette erhitzen Zwiebeln darin andünsten. (Platte sofort runterschalten. Sonst sind die Zwiebeln im null-komma-nix dunkelbraun oder schlimmer Das Material des Topfes nimmt die Hitze super schnell gut auf und hält diese auch.) Dann Mehl drüber stäuben.Mit Sahne ablöschen und verrühren. Mit Curry, Pfeffer und Salz abschmecken. Die Eier seperat kochen, pellen, in die Soße geben. Fertig

-Ging super schnell- -verkürzte Garzeit.
- Platte nur auf Minimum stellen - sehr gute Leitfähigkeit und Speicherung der Wärme!
3
 
@ torte7 #
torte7 schrieb:

Ich nehme die Tajine täglich. Mein allround-Topf. Weitere Erprobungen gibt es in meinem Blog. Heute wird es Eier in Zwiebel-Currysoße geben:

5 Zwiebeln
80 g Butter
4 EL Mehl
2B. Sahne
7 Eier
Curry, pfeffer, Salz

Zwiebeln putzen und in Scheiben schneiden. Fette erhitzen Zwiebeln darin andünsten. (Platte sofort runterschalten. Sonst sind die Zwiebeln im null-komma-nix dunkelbraun oder schlimmer Das Material des Topfes nimmt die Hitze super schnell gut auf und hält diese auch.) Dann Mehl drüber stäuben.Mit Sahne ablöschen und verrühren. Mit Curry, Pfeffer und Salz abschmecken. Die Eier seperat kochen, pellen, in die Soße geben. Fertig

-Ging super schnell- -verkürzte Garzeit.
- Platte nur auf Minimum stellen - sehr gute Leitfähigkeit und Speicherung der Wärme!

Das koch ich ganz bestimmt nach !!
ich bin ein großer Fan von Eierragouts aber in der Variante kenn ich es noch nicht.
Mh,könnte ich vielleicht heute schon als Mittagessen machen...schauen wir mal,dann sehen wir;)

Danke für die Anregung und das Rezept;)

Liebe Grüße
Waidfrau007
0
 
@ Pattibelle #
OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOhhhhhhhhhhhhhhhhh....
LECHZ;)
Das hört sich auch schon wieder soo gut an ...auch Dein Hinweis auf 12 Grad;) ..bei uns schneits und schneits und schneits,sind heute morgen schon wieder 20 cm Neuschnee und es hört nicht auf;)

Weiße Grüße aus dem Ländle
Waidfrau007
1
 
#
bei uns schneits auch...und wie...hoffentlich zum letzten Mal...menno...

das Zwiebel-Curry mach ich nächste Woche...super Idee!
Unkraut ist die Opposition der Natur gegen die Regierung der Gärtner.

- Oskar Kokoschka -
0
 
@ Angel #
Danke. Freut mich. Sind alles nur ca. Angaben. Mußte schnell gehen. Also freischnauze gekocht. Aber das bekommst du hin!
2
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 15.02.13 um 15:28 Uhr.
#
Eierragout Eierragout
Dank der Anregung von torte7 gabs heute :

Eierragout in Tomatensoße mit Kartoffelbrei

Die Tomatensoße wird einfach per Mehlschwitze eingedickt und gut gewürzt...mehr nicht.Die Eier werden separat gekocht,der Kartoffelbrei auch.

Gekocht war alles in Turbogeschwindigkeit...wie immer mit der Tajine ist "Fast Food" im positiven Sinne möglich;)

Dieses Gericht ließ sich nicht so schön herrichten aber ich mute Euch die Fotos einfach trotzdem zu;) ;sieht nicht so überwältigend aus ,schmeckt aber prima.
Hat mir heute auch gut getan,das "Tomatige " lässt den Süden erahnen und wenn ich rausschaue...lässt sich nur Sibirien erahnen;)

Liebe Grüße
Waidfrau007
3
 
Werde Mitglied der Gruppe RÖSLE Testküche, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang