Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Naturgarten allgemein
Forum: Naturgarten allgemein
Alles zum naturgemäßen Anbau

Er kommt,der FRÜHLING!!!

« zurück 1 ... 3 4 5 6 7 ... 61 weiter »
@ Gartenfotograf10 #
Und bei mir fangen die schon früh um 4 Uhr an zu singen!
0
 
@ Knecht2 #
Knecht2 schrieb:

Und bei mir fangen die schon früh um 4 Uhr an zu singen!


Ich schlaf noch bei geschlossenem Fenster, aber das wird sich hoffentlich auch bald ändern...
Garten
Land und Natur
1
 
#
Die Hasen sind auch schon sehr aktiv auf den Feldern. Die Amseln zischen wie Rakten im Tiefflug durch die Gegend!!! Ich hoffe sooooo das das Zeichen für den nicht mehr lange auf sich warten lassenden Frühling sind.
Leben allein ist nicht genug, sagte der kleine Schmetterling.
Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.
(Hans Christian Andersen (1805-1875)
5
 
#
Na, hier hat es jetzt erst einmal wieder 10 cm Neuschnee.... so langsam kann ich es nicht mehr sehen. Aber trotzdem immer noch besser als die ollen Kahlfröste vom letzten Jahr.
2
 
#
Eiszapfen in Sonne 2 Huflattich
Kein Anzeichen von Frühling!!! Nur Eis und Schnee. Selbst meine hartnäckige Huflattichblüte hat aufgegeben.
LG
Krauthexlein ohne Buckel und schwarzer Katze
3
 
#
wenn ich an den Frühling denke, sehe ich ein Problem, für das ich Euch um Hilfe bitte: ich habe eine ziemlich große Wiese, auf der viele sachen wachsen dürfen, die ich aber wegen Zecken grundsätzlich kurz halte. Den wiesenmargarithen lasse ich Inseln stehe, die ich erst nach dem Verblühen mähe. In den letzten Jahren habe ich nicht gedüngt um vor allen Dingen den Löwenzahn wegzukriegen. Das ist auch gelungen. Aber inzwischen wächst fast kein Gras mehr auf der Wiese, und ein großer Teil ist völlig vermoost.
Ich möchte auf keinen Fall einen Rasen, aber etwas mehr Gras wäre doch ganz gut, insbesondere da es auch viele kahle Stellen gibt. was mache ich jetzt? Die ganze Arie mit völligem Wegvertikutieren des Mooses, Sand drauf und neu sähen? oder gibt es noch schonendere Möglichkeiten? Meine "Inseln" mit den Wiesenmargarithen weill ich unbedingt behalten ... Ach die Lage: Südlage, aber Waldrand, deshlab teilweise schattig, Lehmboden, bestimmt mit den Jahren total verdichtet.
0
 
#
Keine Zugriffsrechte
Optimismus ist die Devise........ - OPTIMISMUS
Wenn Du das Glück nicht in Dir selber findest, kann es Dir auch kein Anderer geben.
Manchmal erkennt man erst am Ende eines Weges, warum man ihn gehen musste.
Wissen und Pflanzen vermehrt man in dem man sie teilt.
1
 
#
Gemüse Blumen & Kräuter
Weil ich das obige Bild nicht teilen durfte, müsst ihr mit den Beiden zufrieden sein

Mein Optimismus ging heute mit mir durch - ich habe Palmkohl, Chilli, Paprika,Tomaten gesät und die bewurzelten Stecklinge von Geranie, Vietnam-Koriander und Pilzkraut eingepflanzt.

Ps: Aktuell minus 8 Grad, Schnee - aber sonnig......
Wenn Du das Glück nicht in Dir selber findest, kann es Dir auch kein Anderer geben.
Manchmal erkennt man erst am Ende eines Weges, warum man ihn gehen musste.
Wissen und Pflanzen vermehrt man in dem man sie teilt.
3
 
@ Pattibelle #
Hallo,
ich schaue mich gerade ein bißchen in den Foren um......bin vor kurzem erst auf lamdilve gestoßen.
Hier, ich wohne im Schwarzwald, ist es noch sehr winterlich. Ich sehne mich nach dem Frühling. Wer nicht? Darauf, dass die Wald- und Wiesenwege wieder gut begehbar sind und auf das Sammeln von Löwenzahn, Veilchen, Bärlauch und Co.
auf Regen folgt Sonnenschein
5
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 25.02.13 um 13:56 Uhr.
#
Wenigstens ist die Sonne schon Mal da, auch wenn es draußen noch sehr winterlich ist, aber die Temperaturen steigen, langsam aber stetig...
Garten
Land und Natur
1
 
« zurück 1 ... 3 4 5 6 7 ... 61 weiter »
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang