Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Balkon/Terrasse
Forum: Balkon/Terrasse
Das Forum ist umgezogen. Ab sofort findet Ihr hier alle Inhalte rund um Balkon und Terrasse: [garten.landlive.de]

Warme Terrasse - mit Infrarot den kühlen Abend aufwärmen?

#
Warme Terrasse - mit Infrarot den kühlen Abend aufwärmen?
Hallo,

vielleicht gibts ja ein paar Erfahrungen. Wir sind gerne mit Freunden draussen, doch so mancher deutsche Frühlings, Sommer, Herbstabend ist zu kühl.

Mein Gedanke ist das Aufwärmen, aber nicht mit teurem Gas oder Heizspiralen, sondern mit Infrarot. Wie wärmt ihr Eure Terrassenplätzen um abends etwas Urlaubsfeeling zu bekommen?

Hängestrahler und welchen Radius decken sie ab?

Gibt es irgendwo Tischstrahler wie Naturstein-Wandheizelemente (für Wärme oben und unten).

Würde mich über Feedback freuen!

Liebe Grüsse Mim

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

1
 
#
Ich habe aus einer alten Waschmaschine die Trommel genommen und mir einen Ständer darunterbasteln lassen. Jetzt funktioniert sie als Feuerstelle.
Herrlich, sich abends am knisternden Feuer zu wärmen.
Und das braucht nicht viel Platz, außerdem kann man die alten Zweige usw. immer mal schnell verbrennen.
LG
Krauthexlein ohne Buckel und schwarzer Katze
2
 
@ Mim #
also bei den infrarotlampen brauchst so 12 bis 15 stück je nach gösse der fläche, ist aber echt cool
1
 
#
Für Abends einfach einen Pulli und ne Jacke einpacken!

2
 
@ Mim #
Mim schrieb:
... Mein Gedanke ist das Aufwärmen, aber nicht mit teurem Gas oder Heizspiralen, sondern mit Infrarot. ...
- nimm doch Holz (aber nicht das Holzgebälk der Terasse ... )
> ist die einfachst zu beschaffende Energie zur Erzeugung eines Strahlungsspektrums mit hohem IR-Anteil.
.. > und außerdem noch CO2-neutral ...

Die praktischen und eleganten IR-Generatoren benötigen allerdings auch Elektrizität -
(was ja auch nicht allzu billig sein soll ... )


3
 
@ Josef8 #
Josef8 schrieb:
also bei den infrarotlampen brauchst so 12 bis 15 stück je nach gösse der fläche, ist aber echt cool
- "cool" ??? Hmmmm ??? ...
> sollte eigentlich wärmen ...

Und einen "gutendicken Draht" zum E-Werk brauchst Du auch ...


1
 
@ Mim #
hallo, wo ist denn Deine Terrasse, am Haus, überdacht?
für diese Variante gibt es schon schöne Keramik- oder
Naturstein-Flächenheizungen, aber wie alle anderen auch
sagen, sollte man nicht mehr soviel mit Strom machen.

Eine saubere und auch schöne Lösung könnte die große
Bandbreite der Ethanolkamine sein, ob ein großer für
die Terrasse oder mehrere kleine verteilt stehende,
da gibts viele Möglichkeiten,
leicht aufzustellen, keine Kabel, keine zu wartenden
Gasflaschen.

Schau dich da mal um.

Grüße

Jürgen
0
 
#
Hallo,

so eine Feuerkorb hab ich schon, aber ob das so sparend ist, wenn man nur mal eine halbe Stunde länger draussen sitzen möchte - und danach alle Klamotten waschen muss weil alle nach Rauch stinken?


@ Maulwurf - beides: Unter Dach (vs Glas/Holzdach kommt ja Feuerkorb nicht in Frage). Und ich habe festgestellt, dass die meisten Infrarotstrahler weniger Strom brauchen (Leistung) als Staubsauger :-X.
1
 
#
Der Platz ist schon ideal für solche Infrarot-Flächenstrahler,am Besten an der Decke montiert.
Ich selbst habe so etwas nicht, konnte es aber testen, sehr angenehme Wärme
bei vergleichsweise moderatem Stromverbrauch.
0
 
#
Strom zum Heizen ist immer teurer als Gas. Schließlich wird der Strom in Großkraftwerken überwiegend durch Verbrennung erzeugt. Dabei geht viel Energie ungenutzt verloren (Kühltürme, Wirkungsgrad). Nur als Anhaltspunkt: Zur Mittagszeit liefert die Sonne 1 kW je Quadratmeter frei Haus. Eine Terrasse mittels IR-Strahlern zu beheizen, braucht also mehrere kW. Da kommen über das Jahr einige kWh zusammen.
Ich würde mir eine Solarspeicher-Lösung basteln. Im Gartenbedarf gibt es Folienschläuche aus schwarzem Kunststoff. Die werden mit Wasser befüllt und zwischen die Beete gelegt. So heizt sich der Inhalt tagsüber auf und strahlt die Wärme nachts wieder ab. Diese Schläuche lassen sich aber schlecht transportieren. Weitere einfache (aber meist teure) Angebote sind Solarduschen. Hier werden schwarze Beutel mit Wasser befüllt und aufgehängt, damit an Sonnentagen warmes Duschwasser zur Verfügung steht. Die Beutel lassen sich jedoch auch als Wärmflasche benutzen. Im Automobilzubehör gibt es Reservekanister aus schwarzem Kunststoff. Die kannst Du mit Wasser füllen, tagsüber in die Sonne stellen und abends zum Heizen nutzen.
Sonnen-exponierte Terrassen heizen sich so auf, dass man noch nach Sonnenuntergang beim Blumengießen schwitzt (Prinzip Kachelofen). Eine Sonnenbank aus Betonsteinplatten ist abends eine gemütliche Sitzgelegenheit.
0
 
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang