Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Naturgarten allgemein
Forum: Naturgarten allgemein
Alles zum naturgemäßen Anbau

Sense im Garten

1 2 3 ... 7 weiter »
Beitrag bearbeitet von krautundrueben_Red am 17.04.08 um 14:02 Uhr.
#
Sense im Garten
Sense im Garten
Liebe Gärtner,

wer mäht seinen Garten mit einer Sense und mag von seinen/ihren Erfahrungen berichten?

Auf eure Berichte freut sich


die kraut&rüben-Redaktion

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
#
Upps, ich habs schon probiert. Aber es war mehr gerupft als gemäht.
Melkt die Bäuerin alle Kühe - hat der Bauer keine Mühe
0
 
Beitrag bearbeitet von visifix am 17.04.08 um 16:13 Uhr.
@ krautundrueben_Red #
Hallo,

sensenmähen war ja vor ca. 2 Generationen eine Kulturtechnik die viele Menschen beherrschten oder beherrschen mussten um ihren Lebensunterhalt verdienen zu können. Heute gibt es kaum noch jemand der das mähen mit einer Sense wirklich beherrscht. Ich selbst bin ein Sensenfan, habe aber nicht allzuviel Gelegenheit selber zu mähen.

Für das Mähen von Blumenwiesen oder Streuobstwiesen gibt es m. E. kein besseres Werkzeug als eine Sense. Auch von der Kostenseite her ist eine Sense unschlagbar - bei richtiger Behandlung hält sie bei hobbymäßigem Gebrauch praktisch ein Menschenleben aus, braucht keine Energie und ist absolut wartungsarm.

Ich versuche mal ein paar einleitende Tipps zu geben, falls sich jemand mit dem sensenmähen befassen möchte. Ganz wichtig für ein positives Mäherlebnis ist die Auswahl des richtigen Werkzeugs und die korrekte Einstellung. Die meisten in Bau- und Heimwerkermärkten angebotenen Sensen taugen nichts. Nach meinem Kenntnisstand gibt es in Europa nur noch zwei Sensenschmieden, die vernünftiges Material anbieten. Das sind die Firma Offner und die Firma Schröckenfux aus Österreich. Wie eine Sense richtig eingestellt wird ist im Rahmen eines Forenbeitrags kaum zu beschreiben. Genauso verhält es sich mit der richtigen Mähtechnik. Grundsätzlich ist zu sagen, dass handmähen kein Kraftsport ist, es kommt wesentlich auf die richtige Technik an. Wer sich im Rahmen der Mahd von heute üblichen Flächen im Garten verausgaben muss, der hat sicher nicht die richtige Technik. Für weiterführende Infors empfehle ich folgende Internetseiten:

[www.scytheconnection.com]
Web-site eines weltweit bekannten Sensenmähers (-Papst) und seiner Familie mit vielen Links und sehr fundierten Beiträgen zu allen Themen rund um die Sense. Der Mann mäht zusammen mit Frau und Kindern pro Jahr auf seiner kanadischen Farm 20 ha von Hand - wie er das schafft? Bitte die Bilder u. Videos auf seiner Web-Site anschauen, dann kann man es eher glauben.
[www.sensenmaehen.at]
[www.sensenverein.at]
Kursangebote v.a. in Österreich, Sensen-shop, Veranstaltungen
[www.sensenwerkstatt.de]
Kursangebote, Literatur

Für Spezialisten gibt es eine auch international aktive "Wettmäher-Szene" - das in den Wettkämpfen praktizierte Geschwindigkeitsmähen ist aber für den Gebrauch in Gärten oder Streuobstwiesen weniger geeignet. Wer aber einmal sehen möchte welche Flächenleistungen mit einer Sense tatsächlich möglich sind, der sollte einmal einen Mähwettbewerb besuchen.

Herzliche Grüße

0
 
#
die Mahd die Mahrd 2 die Mahd
oh ja, mähen mit der Sense macht Spaß

Auf ca. 1700 qm Gesamtfläche habe ich u.a. 2 Blumenwiesen .....und KEINEN Rasen

Die Blumenwiesen (siehe meinen Garten-Blog) werden 2X im Jahr gemäht .....

und, es geht SCHNELLER als das Mähen mit Rasenmäher (es sei denn, der Rasenmähermann läuft ) - es ist angenehm leise - kein Ernergieverbrauch (na ja, von meiner eigenen abgesehen ) - aber - die Mahd mit Sense ist LEICHTER als die Mahd mit vielen Rasenmähern - wiegt so eine Sense doch nicht viel - und wenn man die Technik drauf hat (ich hatte da zum Glück nie Probleme - die Sense in die Hand genommen und bin sofort sehr gut damit klar gekommen) ist der Kraftaufwand minimal .
Scharf, verdammt scharf muss die Sense aber schon sein .....
Ach so - im Gegensatz zum Rasenmähen mäht man am besten in den frühen Morgenstunden . Wenn das Gras/die Kräuter (sind die Gräser in meiner Blumenwiese doch in der Minderheit) noch taubenetzt ist, mäht es sich mit der Sense leichter

....und hier kommt der einzige Nachteil..... eine Sense will regelmäßig gedengelt (heißt, mit einem Hammer wird die Sensenklinge auf einem Amboss ausgeschlagen, so dass die Schneide sehr sehr dünn wird) werden..... und das wiederum liegt mir nun gar nicht .... das ist leider ein hässlich langweilige Angelegenheit


Mähen mit der Sense macht SPAß
0
 
#
Ich mähe meine kleine Wiese gern mit der Sense, ein Holzwurf noch vom Stellmacher angefertigt und ein Blatt aus Sowjetrussischer Herstellung, ich habe bisher noch nichts Besseres kennengelernt.
Das Mähen und auch das Dengeln habe ich als Kind von meinem Großvater beigebracht bekommen.

Gruß
Jens
Mancher tut sich als Jäger kund,
als Weidmann unverdrossen,
doch gleicht der Gute ohne Hund
der Leiter ohne Sprossen!

--------------------------------------------------------------------------------------------


Ein Maulwurf sitzt in seinem Loch
und hört ein Lerchenlied erklingen
Er spricht: "Wie sinnlos ist es doch,
zu fliegen und zu singen!"

0
 
@ Wachtelhund #
Dank wovos Überzeugungskraft

und der tollen Sense, senst mein Mann die Wiese, ca 1000qm, seit zwei Jahren, zweimal im Jahr.
Alles sind's zufrieden und ab und an wage ich auch einige "Striche".
Stinkt nicht, macht keinen Krach und Spass! ( bis auf's Dängeln)
Heute habe ich einen uralten "Dängelbock" gefunden, in einem Schrebergarten, den meine Tochter übernommen hat. Foto folgt!

grüsse geli
0
 
#
Also ich mähe trotz meines jungen Alters auch unsere 3 Wildwiesen und einige Steile Abhänge mit der Sense, die größeren Wiesen natürlich mitn Traktor.
Dengeln ist heutzutage nicht mehr nötig hie und da die Schneid gut abschleifen und du hast einen noch besseren Erfolg, dengeln ist zu Zeitaufwendig und wen man es nur ein paar Mal im jahr macht verlernt man es schnell.
Auf, auf ihr Hasen, hört ihr nicht den Jäger blasen!
(Man darf lachen)
0
 
@ Bergkern #
Bergkern schrieb:
Dengeln ist heutzutage nicht mehr nötig hie und da die Schneid gut abschleifen und du hast einen noch besseren Erfolg, dengeln ist zu Zeitaufwendig und wen man es nur ein paar Mal im jahr macht verlernt man es schnell.


klar, mit dem Wetzstein muss man zwischendurch immer mal wieder die Klinge scharf ziehen.... aber schon sehr bald taugt das nicht mehr ..... heißt,wenn ich nach fast jeder gemähten Reihe mit dem Schleifstein drüber muss dann ist es wieder aller höchste Zeit zum dengeln.

Die heutigen Sensen sind doch noch die "gleichen" wie früher ..... da kommt man am Dengeln nicht vorbei
Irgendwann ist es so weit, dann muss die Schneide wieder dünn geschlagen werden.... durch das schleifen mit dem Wetzstein kommt man bald zu den dicken Teilen der Sense ..... dann hilft schleifen nicht mehr
0
 
Beitrag bearbeitet von geli59 am 18.04.08 um 22:03 Uhr.
@ Bergkern #
Bergkern schrieb:

Also ich mähe trotz meines jungen Alters auch unsere 3 Wildwiesen und einige Steile Abhänge mit der Sense, die größeren Wiesen natürlich mitn Traktor.
Dengeln ist heutzutage nicht mehr nötig hie und da die Schneid gut abschleifen und du hast einen noch besseren Erfolg, dengeln ist zu Zeitaufwendig und wen man es nur ein paar Mal im jahr macht verlernt man es schnell.


und wenn man es nur zweimal im Jahr macht, kann man es lernen und an die Enkel weitergeben
Nur schleifen isse nixe

grüsse geli
0
 
#
geh nicht mitn Wetztstein mitn großen Gerät das die Funken spritzen!!!!
Dengln müsste man normal auch viel öfter machen aber das ist unnötig.
Mein Opa hat sein Leben lang gedenglt und sogar er sag das mit da Flex besser geht.
Dengln ist leider zu Zeitaufwendig, und rentiert sich eigentlich nicht.
Dazu kommt das es leider die Meisten falsch machen.
Bei uns in der Familie konnte es nur mein Urgroßvater wirklich, obwohl sie damals 15 ha mähen mussten!
Ich kann zwar von der ferne euer können beurteilen aber ich wette das es keiner mehr so gut und schnell kann wie die Menschen früher............
Auf, auf ihr Hasen, hört ihr nicht den Jäger blasen!
(Man darf lachen)
0
 
1 2 3 ... 7 weiter »
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang