Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Gartenteiche & Co.
Forum: Gartenteiche & Co.
Alles rund um's Wasser.

Teichfrosch

#
Teichfrosch
Hallo,

ich habe einige Fragen, gegoogelt habe ich schon, ohne Erfolg.
Quaken bei den Teichfröschen nur die Männchen?
Was bedeutet dieser "Ffipp"-Ton, kurz vor dem Quaken, aber er kommt nicht immer?
Bedeutet das gegenseitige Bespringen der Männchen eine "Kampfhandlung"?
Welcher Frosch hat bei Froschdamen die größte Chance, der am lautesten quakt?

Mein Enkel fragt mir Löcher in den Bauch, erbitte dringend Hilfe!

grüsse geli

Schlagwörter dieses Themas: frosch, paarung, verhalten, hinzufügen »

0
 
@ geli59 #
geli59 schrieb:

Hallo,

ich habe einige Fragen, gegoogelt habe ich schon, ohne Erfolg.
Quaken bei den Teichfröschen nur die Männchen?
Was bedeutet dieser "Ffipp"-Ton, kurz vor dem Quaken, aber er kommt nicht immer?
Bedeutet das gegenseitige Bespringen der Männchen eine "Kampfhandlung"?
Welcher Frosch hat bei Froschdamen die größte Chance, der am lautesten quakt?

Mein Enkel fragt mir Löcher in den Bauch, erbitte dringend Hilfe!

grüsse geli



Der Agrarsani eilt zur Hilfe! ;)

Also zunächst einmal zu dem Quaken:

Ich habe gelesen, dass nur den Männchen mit dem Quaken versuchen auf sich aufmerksam zu machen. Meistens gesellen sich dann auch noch andere Männchen hinzu, deshalb kann es in solchen Rufgemeinschaften schon einmal ganz schön laut werden. Ich habe auch einen Artiek, gefunden, der Beschreibt, wie der Frosch sein Geräusch erzeugt. Hier vielleicht einmal ein kleiner Auszug:

"Bei den ersten Temperaturen über 20°C beginnen sie mit ihrem Quakkonzert. Erst noch verhalten und nur selten, bei längerer oder größerer Wärme wird das Gequake lauter und häufiger. Bei größeren Rufgemeinschaften kann das Quakkonzert den ganzen Tag über ununterbrochen andauern. Die typischen sommerlichen Froschkonzerte stammen vorwiegend von den Grünfroscharten. Die Stimme erzeugen die Grünfrösche, indem sie Luft in ihre zwei seitlichen Schallblasen einpressen. Diese dienen als Resonanzkörper und verstärken so ihre Stimme. Das Quaken des Teichfroschs ist ein Stück lauter als das des Kleinen Wasserfroschs."

Ich vermute einmal, dass das beschriebene Geräusch auch dadurch erzeugt wird.

Vielleicht konnte ich ja ein wenig weiterhelfen.

Gruß

der Agrarsani
Erfahrt mehr über Agrarsani: [www.landlive.de]
0
 
#
Hallo geli59,
Du warst doch - glaub´ ich - auch schon bei den K+R´lern im Forum aktiv. Hast Du ( wie ich ) ein Abo der K+R ? Im April - Heft war ein sehr interessanter Artikel über " Hochzeit im Tümpel ". Auch die von Dir beschriebenen Geräuche wurden da erklärt.
Liebe Grüße die Sitta
Jäten ist Zensur an der Natur
0
 
@ Sitta #
Danke, euch beiden!

Hoffentlich bekomme ich das Heft noch !

grüsse geli
0
 
@ geli59 #
Hallo

bei mir quaken 6 Männchen im Teich, nur ein Froschweib habe ich ausgemacht
Jetzt besteigen sich schon die Männchen, obwohl keine 30m entfernt ein Tümpel liegt, in dem sechs Weiber hocken. Anscheinend quaken die Frösch' nicht attraktiv genung, um die Weibchen anzulocken, die Entfernung dürfte doch kein Problem darstellen, oder?

grüsse geli
0
 
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang