Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Naturgarten allgemein
Forum: Naturgarten allgemein
Alles zum naturgemäßen Anbau

Bewässern

#
Bewässern
Moin, es ist nun ja schon länger Regen ausgeblieben. Bewässert ihr schon ? Morgens taut es zumindest bei mir sehr stark. Im Monent kriegt der der frisch ausgelegte Rollrasen und das Aufgesäte ein bisschen.

Gruß Klaas

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
#
Entgegen meiner Gewohnheit gieße ich z.Zt. sogar sehr stark.

Ich habe einen Bachlauf am Grundstück - Wasser ist also - noch - kein Problem.

Die Beete, wo ich z.Zt. Aussaaten drin (teils aufgegangen, teils müssen die noch keimen) habe (Möhren, Radieschen, div. Kohlsorten - die sähe ich auf einem Beet aus und versetzte sie dann - Petersilie, Spinat, Zuckererbsen, Möhren, Zuckermais, Salate) halte ich generell feucht.

Meine beiden Grünspargelbeete gieße ich in diesem Jahr auch jeden 2. Tag. Ich will mal schauen, wie sich das auf die Ernte auswirkt.
0
 
#
Moin, wir bewässern schon seit 1 Woche so gut wie Alles. Im Gemüsebau , wie auch teilweise im Ackerbau. Wir ziehen das eigentlich schon auch immer ercht lange raus, denn fängt man einmal an mit dem bewässern muß man ja dabei bleiben, damit es nicht nach hinten los geht.
So langsam geht es dann richtig los bei uns. Die Beregnung läuft ohne Ende und ich hoffe auf den am Do. angekündigten Regen, denn man muß ja auch hinterher kommen, mit all dem bewässern , umziehen der Beregnung....und dann auch noch darauf achten , wann wo, denn z.B Kohlrabi sollte man nicht nachts beregnen, denn dann ist die Gefahr des Platzens größer... Und ..... Ich hoffe nur es wird nicht so 2003 , denn da haben wir rund um die Uhr beregnet und mit 3 Beregnungen auf knapp 320 ha ist das Stress pur. Da ist dann 1 Mann fast alleine mit beschäftigt.

Allerdings beregnen wir Alles Wurzelgemüse erst spät, denn es ist schon wichtig , daß die Wurzeln in die Tiefe gehen, nach Wasser förmlich suchen.
Bei Radieschen sollte man auch sehen, das man nicht zu spät bewässert, denn sonst platzen sie auch schnell.Feucht halten ist gut , auch gerade wenn es Probleme mit Erdflöhen gibt.
Kohl hält schon eine Menge aus , kommt bei uns so ziehmlich am Ende , außer die frisch gepflanzten Jungpflanzen. Auch hier verhält es sich wie bei den Radieschen, in punkto Erdflöhen.

Nun, frohes schaffen und viel Erfolg.....
0
 
#
@ apolloeber: Wie viel Liter verbraucht ihr da im Jahr so ?

Gruß Klaas
0
 
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang