Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Plauderecke
Forum: Plauderecke
Besprecht hier mit Euren Mitusern, was Euch so beschäftigt.

Junge Rabenkrähe

1 2 3 ... 7 weiter »
#
Junge Rabenkrähe Rabenkrähe Rabenkrähe
Junge Rabenkrähe
Junge Rabenkrähe

Am Dienstag pflanzte ich im Garten der Nachbarin und entdeckte eine junge Rabenkrähe, die humpelte und nicht davon flog. Ich stellte ihr eine Schüssel Wasser hin und beobachtete einige Stunden, ob sie von ihren Eltern gefüttert wird. Nachmittags fing ich dann an, ihr mit einem Stöckchen Rinderhack zu reichen, das sie gierig fraß. Bis zum Abend gab es vier Fütterungen.
Am nächsten Morgen saß sie dann in meinem Garten, hatte die Seiten gewechselt und hüpfte auf mich zu, der Fuß war wieder in Ordnung. Ich fütterte alle zwei Stunden mit dem Stöckchen und fuhr dann los, um Tartar, Beoperlen und Insektenfutter zu kaufen. Ihre angebliche Lieblingsnahrung, Rührei mit Honig , wurde nicht angenommen. Die Beoperlen wollte sie auch nicht fressen, ich musste jede in Tartare verstecken…
Heute Morgen, um 7h00 war sie nicht zu finden, erst, als ich mit dem Hund in den Wiesengrund ging, tauchte sie auf und hüpfte mir nach. Ich habe sie dann aufgehoben und wieder in den Garten getragen, da sie immer noch nicht flog. Inzwischen frisst sie aus meiner Hand ( Stöckchen bestücken hat ihr zu lange gedauert)und fängt an vom Boden aufzupicken, speziell, wenn ich ihr Regenwürmer hinlege.
Da sie alles, was ich anfasse neugierig beäugt, holte ich den Rillenzieher aus Holz heraus und legte ihn auf den Boden. Sofort hüpfte sie darauf und die Flugübungen begannen.
Jetzt flattert sie schon 3-4m vom Übungsgerät in die Wiese.
Ich hoffe, dass der Marder nicht irgendwann nachts zu Besuch kommt…

Grüsse geli

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
Beitrag bearbeitet von finker am 22.05.08 um 17:36 Uhr.
@ geli59 #
[quote]geli59 schrieb:

Junge Rabenkrähe


Schöne Geschichte Geli
ich bin mir sicher Du fandest eine treue Freundin (oder Freund ?)
Alles Gute Euch beiden
Manfred
0
 
@ geli59 #
das Tier hat bestimmt einen Hintergedanken, so schlau wie die sind! Der Vogel frist sich bestimmt auch nachts durch deinen Garten

Aber eine schönen Geschichte!

Schönen Feiertag für alle, die heute frei haben...

Erfahrt mehr über Agrarsani: [www.landlive.de]
0
 
#
Die wird dir treu ergeben bleiben. Schön, kannst du sie nicht nachts irgendwie sichern? Sie ist ja nun auch nicht nachtaktiv, so dass es auch keine qäulerei wäre, sie z.b. über Nacht in die Garage oder den Keller, Flur... zu setzen.
Unkraut vergeht nicht
0
 
Beitrag bearbeitet von geli59 am 22.05.08 um 21:48 Uhr.
@ Ginger #
Ginger schrieb:

Die wird dir treu ergeben bleiben. Schön, kannst du sie nicht nachts irgendwie sichern? Sie ist ja nun auch nicht nachtaktiv, so dass es auch keine qäulerei wäre, sie z.b. über Nacht in die Garage oder den Keller, Flur... zu setzen.


Da gibt es nur die Gartenlaube, mit ca. 7qm und die ist ziemlich voll.
Mich scheut es, sie einzusperren.

???

grüsse geli
0
 
#
Soll ja kein Dauerzustand werden, sondern nur solange sie nicht fliegen kann, und dem Marder ausgesetzt ist. Oder ist die Gefahr doch eher gering, dass ein Marder zu euch kommt?

Oder einen größeren Drahtkäfig drübersetzen.

Unkraut vergeht nicht
0
 
@ geli59 #
geli59 schrieb:

Junge Rabenkrähe

Am Dienstag pflanzte ich im Garten der Nachbarin und entdeckte eine junge Rabenkrähe, die humpelte und nicht davon flog. Ich stellte ihr eine Schüssel Wasser hin und beobachtete einige Stunden, ob sie von ihren Eltern gefüttert wird. Nachmittags fing ich dann an, ihr mit einem Stöckchen Rinderhack zu reichen, das sie gierig fraß. Bis zum Abend gab es vier Fütterungen.
Am nächsten Morgen saß sie dann in meinem Garten, hatte die Seiten gewechselt und hüpfte auf mich zu, der Fuß war wieder in Ordnung. Ich fütterte alle zwei Stunden mit dem Stöckchen und fuhr dann los, um Tartar, Beoperlen und Insektenfutter zu kaufen. Ihre angebliche Lieblingsnahrung, Rührei mit Honig , wurde nicht angenommen. Die Beoperlen wollte sie auch nicht fressen, ich musste jede in Tartare verstecken…
Heute Morgen, um 7h00 war sie nicht zu finden, erst, als ich mit dem Hund in den Wiesengrund ging, tauchte sie auf und hüpfte mir nach. Ich habe sie dann aufgehoben und wieder in den Garten getragen, da sie immer noch nicht flog. Inzwischen frisst sie aus meiner Hand ( Stöckchen bestücken hat ihr zu lange gedauert)und fängt an vom Boden aufzupicken, speziell, wenn ich ihr Regenwürmer hinlege.
Da sie alles, was ich anfasse neugierig beäugt, holte ich den Rillenzieher aus Holz heraus und legte ihn auf den Boden. Sofort hüpfte sie darauf und die Flugübungen begannen.
Jetzt flattert sie schon 3-4m vom Übungsgerät in die Wiese.
Ich hoffe, dass der Marder nicht irgendwann nachts zu Besuch kommt…

Grüsse geli


Hi Geli

Deine Geschichte erinnert mich an die Zeit des Kindseins. Ich hatte seinerzeit ebenfalls
eine junge Rabenkrähe aufgepäppelt und sie war 4 Jahre lang mein stetiger Begleiter
bis sie eines Tages verschwunden war.

Ihre Vorliebe waren Hühnereier und Hundefutter. Auf einem Schuppen hatten wir extra einen
kleinen Schlag für sie gezimmert.

Ich habe diesem schlauen Vogel noch lange nachgetrauert.

Dir und Deiner Krähe alles Gute - ich könnte mir vorstellen, sie ist bei Dir gut aufgehoben
Wollt ihr wissen, wen ich ehrlich
einen Waidmann heiß ?
Den nur, der nebst Flint` und Büchse
auch den Hund zu führen weiß !

[www.kleine-muensterlaender.org]
0
 
Beitrag bearbeitet von Fallwild am 22.05.08 um 22:14 Uhr.
@ Isegrim #
Isegrim schrieb:

Ich habe diesem schlauen Vogel noch lange nachgetrauert.

Dir und Deiner Krähe alles Gute - ich könnte mir vorstellen, sie ist bei Dir gut aufgehoben

Welch nette Wünsche von Dir als Jäger und und als bekennender Rabenkrähenjäger

Spätestens ab August ist die Jagdzeit auf Rabenkrähen eröffnet und durch die neue "Lockjagd" werden zigtausende Rabenkrähen den Jägern zum Opfer fallen.
Wenn diese junge Rabenkrähe sich in der offenen Landschaft blicken lässt wird sie wahrscheinlich ein Opfer dieser sinnlosen Jagd auf Federwild werden.
So sieht leider die Realität aus. Ich persönlich verurteile als Jäger dieses Verhalten der Waidgenossen, stehe aber leider vielen Andersdenkenden gegenüber.
WH Fallwild
0
 
#
Das ist wirklich eine tolle Geschichte...
Die Tiere wissen einfach was einem gut tut und wie sie ohne mühe an ihr Ziel gelangen

mach doch dem Vincent Raven konkurenz *lach*
Dieser komische Kerl von the next Urigeler *feier*
als Raben/Krähen flüsterer
0
 
@ Fallwild #
Fallwild schrieb:

Welch nette Wünsche von Dir als Jäger und und als bekennender Rabenkrähenjäger

Spätestens ab August ist die Jagdzeit auf Rabenkrähen eröffnet und durch die neue "Lockjagd" werden zigtausende Rabenkrähen den Jägern zum Opfer fallen.
Wenn diese junge Rabenkrähe sich in der offenen Landschaft blicken lässt wird sie wahrscheinlich ein Opfer dieser sinnlosen Jagd auf Federwild werden.
So sieht leider die Realität aus. Ich persönlich verurteile als Jäger dieses Verhalten der Waidgenossen, stehe aber leider vielen Andersdenkenden gegenüber.
WH Fallwild


Ich unterscheide schon ob von Hand aufgepäppelt oder in freier Natur , wo sie Schäden anrichten.
Wollt ihr wissen, wen ich ehrlich
einen Waidmann heiß ?
Den nur, der nebst Flint` und Büchse
auch den Hund zu führen weiß !

[www.kleine-muensterlaender.org]
0
 
Forenthema "Junge Rabenkrähe" wurde von wovo geschlossen: einige vom Thema abweichende - unwillkommene Meinungssäußerungen
1 2 3 ... 7 weiter »
Dieses Thema wurde von einem Moderator geschlossen.
Zum Seitenanfang