Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Naturgarten allgemein
Forum: Naturgarten allgemein
Alles zum naturgemäßen Anbau

Obst und Gemüse..........wie stehts bei Euch?

#
mein Himbeeren schauen auch schlecht aus, ich glaube es fehlt mal etwas Dünger.
heute gab es Kirschen, aber die waren auch schon besser
Gurken gab es 4 Stück,
Kräuter wuchern auch richtig.
Sei stets vergnügt und niemals sauer.
Das verlängert deine Lebensdauer.
0
 
#
Kohlrabi Eissalat von Schnecken angefressen Gemüse
Meinen Erdbeeren geht es auch so, zerfressen von Schnecken oder Spatzen, ebenfalls der Eissalat und die Radieschen.
Schön dagegen ist die Petersilie, der Kohlrabi, die Karotten.
Hab jetzt schon zum 3. Mal Bohnen gelegt. Alles abgefressen von den Schnecken, trotz Schneckenkorn und mein Mann geht sogar nachts mit der Taschenlampe raus und liest die Schnecken ab. Aber ich glaub, die wissen schon, wann er kommt und verstecken sich.
5
 
@ gerueu #
gerueu schrieb:

Meinen Erdbeeren geht es auch so, zerfressen von Schnecken oder Spatzen, ebenfalls der Eissalat und die Radieschen.
Schön dagegen ist die Petersilie, der Kohlrabi, die Karotten.
Hab jetzt schon zum 3. Mal Bohnen gelegt. Alles abgefressen von den Schnecken, trotz Schneckenkorn und mein Mann geht sogar nachts mit der Taschenlampe raus und liest die Schnecken ab. Aber ich glaub, die wissen schon, wann er kommt und verstecken sich.



Ja die Schnecken halten Wache und warnen sich gegenseitig, wenn dein Mann kommt. Die verfressensten schaffen es eben nicht mehr und die erwischt dein Mann dann eben.

Bohnen hab ich auch einige nachgelegt. Die Schnecken fressen zu gerne die ersten echten Blätter. Die Keimblätter lassen sie oft stehen. Jetzt lege ich wahrscheinlich nicht mehr nach. Aber mir wird es reichen, wenn sie nicht an die größeren Pflanzen gehen.

Bei Kapuzinerkresse und ein paar anderen Kräutern kann ich fast sehen, wie sie wachsen.

Und bei den Erdbeeren habe ich jetzt nur noch die Hälfte an Verlust, weil ich kürzlich ein Netz drübergelegt habe. Leider kommen die Schnecken noch durch. Das ist doch schon ein Teil-Erfolg. Ich gieße auch nur noch morgens früh. Dann haben die Schnecken nicht mehr so viel Zeit. Absammeln tue ich nicht mehr, denn die Schnecken verkrümeln sich so früh, dass ich sie nicht mehr erwische (Vielleicht arbeiten sie jetzt im Tarnanzug und ich seh sie nicht mehr!). Bei denen hat sich herumgesprochen, dass ich schon ab 6:00 Uhr mal vorbeischaue und aufsammele.
4
 
@ Krauthexlein #
Krauthexlein schrieb:

Das ging jetzt aber schnell!!!!!!
Da droht schon die nächste "Strafarbeit"



Also die Johannisbeeren sin bei uns noch total grün, Erdbeeren seit einer Woche reif.
An ihren Taten werdet ihr sie erkennen.
1
 
#
also unsere Johannisbeeren werden schon rot .
schönen Tag noch Manuel
1
 
#
So schmeckt Sommer... So schmeckt Sommer 2...
Im Garten werden die ersten Erdbeeren reif, beim Nachbarn durften wir gestern 3 kg pflücken. Und unser Pfirsichbaum, der jetzt die dritte Saison in unserem Garten steht, trug wohl an die 100 Früchte - und dann ist er in der Mitte auseinandergebrochen! Wir hätten ihn wohl früher stützen sollen...
4
 
#
rote johannisbeeren und sauerkirschen sind nun unterm netz. die felsenbirne ist als nächstes dran, muß nur ein größeres netzt kaufen. walderdbeeren, die durch den garten stromern sind pflückreif , wie auch die ersten himbeeren

wie traurig,frambra, mit dem pfirsichbaum, ist garnichts mehr zu retten?
wenn du ein gärtchen hast und eine bibliothek
so wird dir nichts fehlen

cicero
2
 
#
das stangenbohenzelt hat gestern abend der sturm umgeworfen, mal sehen ob sich die bohnen erholen...
herbstrübchen sind erntereif, erbsen und dicke bohnen auch. es geht schlag auf schlag..
wenn du ein gärtchen hast und eine bibliothek
so wird dir nichts fehlen

cicero
1
 
#
Bei uns werden die ersten Erdbeeren auch so langsam was, reicht allerdings noch nicht für eine Erdbeertorte
1
 
@ framabra #
framabra schrieb:

Im Garten werden die ersten Erdbeeren reif, beim Nachbarn durften wir gestern 3 kg pflücken. Und unser Pfirsichbaum, der jetzt die dritte Saison in unserem Garten steht, trug wohl an die 100 Früchte - und dann ist er in der Mitte auseinandergebrochen! Wir hätten ihn wohl früher stützen sollen...


stützen ist schlecht da kann sich der baum nicht drauf einstellen, dass er stärkere äste bilden muss.
besser ist früchte runter zu schmeisen. macht die anderen früchte stärker.qualität statt quantität und man entlastet den baum in den ersten jahren dass er mehr kraft in sich selbst stecken kann.
normalerweise macht der baum es auch selbst der soganannte junifruchtfall.
weis aber nicht ob dass bei allem obst der fall ist.
gruß moni
wer nicht wagt der nicht gewinnt
0
 
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang