Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Naturgarten allgemein
Forum: Naturgarten allgemein
Alles zum naturgemäßen Anbau

Giersch-Plage in meinem Garten

1 2 3 ... 10 weiter »
#
Giersch-Plage in meinem Garten

Wahrscheinlich gab´s das Thema schon mal, aber könnt ihr mir einen wertvollen Tipp gegen meinen Giersch-Wildwuchs geben ?
Ausrupfen mit Wurzeln funktioniert nicht und Gift ist wegen meiner kleinen Tochter und auch nach meiner Einstellung kein Thema.
Bin verzweifelt !!!
Paradiesgarten
Garten
Land und Natur

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
#
Es soll ein Unkrautmittel auf Essigbasis geben, angeblich ungiftig, vielleicht hilft das ja.

Ansonsten bleibt vielleicht, die oberste Bodenschicht abzutragen und neuen Mutterboden auszubringen?

Oder Salate draus machen
Unkraut vergeht nicht
0
 
@ Ginger #
Ginger schrieb:

Es soll ein Unkrautmittel auf Essigbasis geben, angeblich ungiftig, vielleicht hilft das ja.

Ansonsten bleibt vielleicht, die oberste Bodenschicht abzutragen und neuen Mutterboden auszubringen?

Oder Salate draus machen


Ein Essigmittel habe ich mal ausprobiert, die Blätter welkten auch sofort, aber die Wurzeln trieben wieder aus. Salat habe ich auch schon gemacht, aber so umwerfend schmeckt er nun wieder nicht, daß ich den ständig haben müßte (von meiner Familie ganz zu schweigen).
Ich stehe im Moment vor dem gleichen Problem, die reinste Sisyphos-Arbeit, und neige dazu, für die mittlere Lösung zu plädieren: Boden abtragen und neuen aufbringen Nicht ernsthaft, natürlich, ich glaube, einen halben Meter abzutragen würde gar nicht reichen...
Tut mir leid, daß ich nichts Konstruktives beitragen konnte
Fülle nicht Dein Leben mit Tagen, sondern Deine Tage mit Leben!
0
 
@ Paradiesgarten #
Du solltest die betroffenen Stellen mit Pappe abdecken und darüber vielleicht noch Rasenschnitt schichten (sieht besser aus). Nach ein paar Monaten ist der Giersch hoffentlich hin (du kannst es ja im Herbst machen und bis ins Frühjahr liegen lassen). Manche empfehlen auch schwarze Folie, aber ich bin kein Freund von Plastik im Garten.

Habe selbst eine Gierschparzelle, der ich mal zu Leibe rücken muss...

Wenn alle Stricke reißen: ich hab auch ein Rezept für Gierschlikör...
Hass, als minus und vergebens, wird vom Leben abgeschrieben. (W. Busch)
0
 
@ Linnea #
Yarrow schrieb:

Wenn alle Stricke reißen: ich hab auch ein Rezept für Gierschlikör...


So könnte man dann seinen Etat für den Garten aufstocken. Gierschlikör vermarkten
Unkraut vergeht nicht
0
 
@ Ginger #
Ginger schrieb:

So könnte man dann seinen Etat für den Garten aufstocken. Gierschlikör vermarkten


Ich hab ihn noch nie gemacht, weiß der Himmel, wie der schmeckt!

Aber für ganz Mutige hier das Rezept:

100 g Giersch-Stengel (Blätter anderweitig verwenden)
4 bittere Mandeln
1l Obstbrand/Obstler, 40%
500 g Zucker, 100 ml Wasser

Stengel vom Giersch in ca. 2 cm lange Stücke schneiden, Mandeln hacken.

In ein großes Gefäß geben, verschließen und 14 Tage ziehen lassen. Abfiltern.

Zucker und Wasser aufkochen, heißen Sirup mit dem Ansatz vermischen. Erneut filtern und auf Flaschen ziehen. Etwas nachreifen lassen.

Hass, als minus und vergebens, wird vom Leben abgeschrieben. (W. Busch)
0
 
#
Dann muss Paradiesgarten das jetzt ausprobieren uns dann zum probieren einladen und danach vernichten wir den Giersch komplett
Unkraut vergeht nicht
0
 
#
Ich hatte auch eine Gierschstelle im Garten. Allerdings bevor ich da Beete angelegt habe. Zu der Zeit gab es dort nur Giersch und Rasen. Ich habe es, wie Yarrow auch emppohlen hat, gemacht. Also schön mit Pappe abgedeckt und Rasenschnitt drüber. Ich hatte das allerdings im Juni ausgelegt. Weil das Pflanzenwachstum da am Größten ist und der Giersch geht durch die Wärme schneller kaputt. Nur wenn man Giersch im Beet hat geht das natürlich nicht. Da weiß ich dann auch keinen Rat.
0
 
@ Ginger #
Ginger schrieb:

Dann muss Paradiesgarten das jetzt ausprobieren uns dann zum probieren einladen und danach vernichten wir den Giersch komplett


Au ja! Aber vielleicht doch besser erst Giersch jäten und dann zur Belohnung das Zeug probieren. Wer weiß wie das wirkt...
0
 
@ torte7 #
torte7 schrieb:
Nur wenn man Giersch im Beet hat geht das natürlich nicht. Da weiß ich dann auch keinen Rat.


In meinem früheren Garten war der Giersch ins Staudenbeet eingewandert. Da habe ich kurzerhand im Herbst ein neues Beet angelegt, alle Stauden ausgegraben und umgepflanzt (dabei sorgfältig darauf geachtet, dass der Giersch nicht mitkam). Dann das alte Beet abgedeckt und im Frühjahr neu bepflanzt. Eigentlich sollten die alten Stauden wieder zurück, aber ich habe das dann doch lieber gelassen und neue genommen. Ob der Giersch wiedergekommen ist, weiß ich nicht, ich bin wenig später umgezogen.
Hass, als minus und vergebens, wird vom Leben abgeschrieben. (W. Busch)
0
 
1 2 3 ... 10 weiter »
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang