Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Naturgarten allgemein
Forum: Naturgarten allgemein
Alles zum naturgemäßen Anbau

Fichtenschutzwall auf neuem Grundstück

#
Fichtenschutzwall auf neuem Grundstück
Hallöchen.

Ich habe eine kurze Frage, und zwar habe ich ein größeres Grundstück erworben (4500m²).
Neben mir ist dummerweise ein Landwirtschaftsbetrieb, welcher zwar nicht sonderlich stört, aber der Anblick ist einfach nicht schön.
Deswegen wollte ich sowohl einen Sichtschutz als auch soweit wie möglich lärmdämmende Bäume anpflanzen.
Sie sollten relativ schnell wachsen, so daß ich in 5 Jahren von dem Hof nichts mehr sehe.
Meine Idee waren Fichten oder Tannen. Oder würdet Ihr was anderes empfehlen?
Wie groß dürfen die Bäumchen maximal sein daß diese gut kommen? Kann ich außer Blaukorn noch etwas anderes für den schnellere Aufwuchs beitragen? Ist Ende Oktober ein guter Setzzeitpunkt? (dann ist das Grundstück nämlich auf der richtigen Höhe geschoben)
Welchen Abstand von Baum zu Baum sollte ich beim Setzen einhalten und wäre in meinem Fall sogar zwei Reihen besser?

Vielen Danks schonmal für Tips und Tricks...
[www.jagdstreckenkalender.de]
... Demoversion auf der Homepage...

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
@ RhoenerKauz #
RhoenerKauz schrieb:

Hallöchen.

Ich habe eine kurze Frage, und zwar habe ich ein größeres Grundstück erworben (4500m²).
Neben mir ist dummerweise ein Landwirtschaftsbetrieb, welcher zwar nicht sonderlich stört, aber der Anblick ist einfach nicht schön.
Deswegen wollte ich sowohl einen Sichtschutz als auch soweit wie möglich lärmdämmende Bäume anpflanzen.
Sie sollten relativ schnell wachsen, so daß ich in 5 Jahren von dem Hof nichts mehr sehe.
Meine Idee waren Fichten oder Tannen. Oder würdet Ihr was anderes empfehlen?
Wie groß dürfen die Bäumchen maximal sein daß diese gut kommen? Kann ich außer Blaukorn noch etwas anderes für den schnellere Aufwuchs beitragen? Ist Ende Oktober ein guter Setzzeitpunkt? (dann ist das Grundstück nämlich auf der richtigen Höhe geschoben)
Welchen Abstand von Baum zu Baum sollte ich beim Setzen einhalten und wäre in meinem Fall sogar zwei Reihen besser?


Zu allererst mach dich mit dem Nachbarschaftsrecht vertraut, z.B. wie weit weg müssen die Bäume von der Nachbargrenze stehen usw.
Ich würde auch nicht unbedingt zu Fichten raten, irgendwann bekommen die einen Stamm . . . .
Ich würde ehr eine Gehölzhecke empfehlen, hier einige Anregungen...
Ende Oktober kann gepflanzt werden.

Vielen Danks schonmal für Tips und Tricks...

0
 
#
Danke für die Antwort.
Das Problem bei Hecken ist, daß die Blätter im Winter weg sind und ich dann auch wieder durchschauen muss und das dann keinen wirklichen Sichtschutz bietet.
Das daraus ein Stamm wird, wäre nicht unbedingt schlimm. Windgeschützt ist der Streifen auch, da davor das Haus steht (sind ja dummerweise Flachwurzler)...

Laut Bebauungsplan ist ein Grünstreifen "vorgeschrieben" (aber denn wollte ich ja sowieso selber reinziehen)

Weitere Ideen?
[www.jagdstreckenkalender.de]
... Demoversion auf der Homepage...
0
 
@ RhoenerKauz #
Ich würde auch eher zu einer Laubhecke raten, Fichten säuern doch sehr den Boden an, wirken düster und irgendwie fehl am Platze. Nimm doch Hainbuche - die ist zwar nicht immergrün, aber das trockene Laub bleibt so lange hängen, bis im Frühjahr das neue austreibt, der Sichtschutz ist also das ganze Jahr über zuverlässig gewährleistet.

Von Blaukorn (Chemiedünger!) und anderen Düngemitteln rate ich ab. Wenn du das Wachstum künstlich beschleunigst, geht das auf Kosten der Gesundheit und Robustheit der Hecke; sie ist dann auch kälteempfindlicher, weil der neue Wuchs eventuell nicht rechtzeitig vor dem Winter verholzt.
Hass, als minus und vergebens, wird vom Leben abgeschrieben. (W. Busch)
0
 
@ RhoenerKauz #
RhoenerKauz schrieb:

Was haltet Ihr von Wacholderhecken=
[www.fotosearch.de]


Sorry

erinnert mich an Friedhof!

Warum einheitlich? Pflanz' doch was Gemischtes an!
Einige Immergrüne Größsträucher, dazwischen eine Eibe, einen Wacholder. Hartriegel, gelb und rot, schauen auch im Winter toll aus und werden 5m hoch.Holunder und Kornellkirsche nutzen auch den Tieren was...

grüsse geli
0
 
#
also wenn Bebeauungsplan vorhanden gibts 100 pro auch einen Bepflanzungsplan dazu.

Fühl mal bei deiner Gemeinde vor was da festgesetzt ist...
Und das Stichwort Grenzabstand ist auch schon gefallen (nutz mal die Suche auf landlive...)


Extra Bavariam nulla vita, et si est vita, non est ita

(Außerhalb Bayern gibt es kein Leben und wenn doch, dann ist es keins...)
0
 
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang