Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Naturfotografie
Forum: Naturfotografie
Womit und wie fotografiert man am besten im Garten ...

Raetsel_2008_20 // gelöst: Franzosenkraut

Beitrag bearbeitet von wovo am 25.06.08 um 18:33 Uhr.
#
Franzosenkraut
Raetsel_2008_20 // gelöst: Franzosenkraut
mal wieder ein Leichtes

Wer hat das denn auch im Garten

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
#
Hmmm Trugdolde

Galinsoga parviflora -----------das Knopfkraut oder Franzmannkraut

kam mal aus Peru zu uns.
hi eine Pflanze mit Migrationshintergrund

lg holger
und Sonst --------- bloß kein Stress, Danke Gott für den Tag und immer der Sonne entgegen.
0
 
#


Als ich das Rätsel gestern einstelle sah ich , dass Du online bist .... und dachte, Mist, ist ja in ein paar Sekunden gelöst

Hast Dir ja was zeitgelassen. Ich hätte gedacht, dass doch mehrere hier das Franzosenkraut (so nennen wir's hier) im Garten haben ... aber ich fotogafiere die Dinge ja auch immer so komisch

Und erst, als ich es hier einstellte, habe ich mich erstmals mehr darum gekümmert, als es seinerzeit nur zu identifizieren, als es - recht spät (vor ein paar Jahren) - in meinem Garten auftauchte.

aus Wikipedia:
Sie wurde Ende des 18. Jahrhunderts in botanischen Gärten angepflanzt, bald jedoch wegen ihrer schmackhaften Blätter auch in landwirtschaftliche Kultur genommen. Weil sie sich sehr stark verbreitete und dies zeitlich mit den Feldzügen von Napoleon zusammenfiel, kamen die Franzosen zu Unrecht in Verruf, es eingeschleppt zu haben. Heute hat sich das Franzosenkraut über ganz Europa und große Teile Asiens verbreitet. Das ganze Kraut eignet sich gut zur Bereitung von Wildkräutersalat. In seiner eigentlichen Heimat Kolumbien (hier gibt's wohl verschiedene Quellen ) ist es das charakteristische Gewürz (Guasca) der Hühnersuppe Ajiaco.
....... Es liefert einen wertvollen Kompost und eignet sich deshalb zur naürlichen Düngung. Junge Stängel und Blätter ergeben gekocht ein schmackhaftes Gemüsegericht, roh zubereitet einen pikanten Salat.

Also ab jetzt wird es bei mir ganz anders behandelt als bisher

0
 
@ wovo #
Und ich werde suchen, ob ich es bei mir finde!!!

Lecker und schön, das klingt gut!

grüsse geli
0
 
#
Hallo Geli, ich muss mal eine Aufnahme machen, wo man die ganze Pflanze besser sieht .... die Blüten sind Wiiiiiiiiiiiinzig
0
 
@ wovo #
wovo schrieb:

Hallo Geli, ich muss mal eine Aufnahme machen, wo man die ganze Pflanze besser sieht .... die Blüten sind Wiiiiiiiiiiiinzig


Das finde ich gut! grüsse geli
0
 
Beitrag bearbeitet von wovo am 25.06.08 um 23:40 Uhr.
#
wobei, wenn Du die Pflanze hättest - Du WÜSSTEST, was das ist. Die tritt, wenn einmal im Garten eingewandert in solchen Massen auf, dass Du die längst hättest bestimmmen lassen .

Ich kannte die Pflanze von Gartenbüchern - der Zeitschrift K&R - lange, bevor sie bei mir einfiel: sie wurde als eines der ärgerlichsten Unkräuter geschildert . Und als sie einfiel, dachte ich, ich hätte einen brutalen Feind im Garten
Zum Glück bin ich ein Mensch, der erst mal eigene Erfahrung mit solchen Pflanzen sammeln will, und habe brutale Ausrottung vermieden. Und jetzt werden sie sogar noch mehr bei mir geduldet.
Sie kommen aber tatscählich NUR im Nutzgarten bei mir vor .... aber sie werden jetzt erst eliminiert, wenn sie eine Nutzpflanze "bedrohen".

Genau wie dieser rotblättrige Sauerklee, der bei mir und wohl auch in einigen Gärten plötzlich in Massen auftrat - der wurde auch verschrieen .... aber der tut doch nix ..... und inwzischen muss ich den schon fast auf die eigene Gartenschutzliste nehmen

Das haben wir zum Glück ja gemeinsam .... diesen "Unkrautwahn" - wie er allzuoft vorkommt - nicht allzu ernst zu nehmen
0
 
#
Franzosenkraut Franzosenkraut
hier die versprochenen Fotos des Franzosenkrautes
0
 
@ wovo #
wovo schrieb:

hier die versprochenen Fotos des Franzosenkrautes


Denke!
Habe es gefunden, aber nicht in meinem Garten!
An einer Wiese, in die, bei einer Brunnenbohrung, massig Lehmwasser gespült wurde, da wächst es und war gleich im Salat. Schmeckt uns gut!

grüsse geli
0
 
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang