Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Naturfotografie
Forum: Naturfotografie
Womit und wie fotografiert man am besten im Garten ...

Wovo ich brauche deine Hilfe

Beitrag bearbeitet von Ginger am 11.07.08 um 10:59 Uhr.
#
Unscharf Unscharf Unscharf
Wovo ich brauche deine Hilfe
Ich habe da mal 3 Bilder eingestellt, die nicht so scharf sind, wie ich es gerne hätte.

Mit welchen Einstellungen würdest du die Bilder fotografieren?

Also mein Ziel wäre die linke Blüte komplett scharf zu bekommen, also auch das innere, ebenso die Scharfgarbe und den Lavendel. Der Hintergrund darf/soll unscharf bleiben.

LG Ginger
Unkraut vergeht nicht

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
Beitrag bearbeitet von wovo am 11.07.08 um 18:54 Uhr.
#
Hallo Ginger,

als Minimalitiefenschärfefetischist gefällt mir die 1. Aufnahme schon mal (die habe ich gerade geöffent)

Zur Frage:

Solltest Du die Kamera auf Programm - Automatik stehen haben, dieses sofort ändern:
gehe entweder auf Blenden-/ oder auf Zeit-Automatik - beide Automatiken verlangen von Dir, dass Du Dich in JEDEM FALL um Zeit UND Blende kümmern musst !!!
(Bei Programm kümmert sich die Kamera um alles )

Die Tiefenschärfe hängt von der Blende ab !!! (indirekt dann natürlich auch von der Zeit)

Wenn ich jetzt richtig gegoogeld habe, hat Dein Objektv als größte Blende 2,0 und als kleinste Blende 36 (ja ja, ist blöd - größere BlendenZAHL ist die kleinere Blende )

Mit größter Blende wird der Tiefenschärfebereich SEHR niedrig - mit 36 SEHR hoch ((wirkt sich bei Makro sehr stark aus - auch bei Teleobjektiven - je mehr Tele desto mehr , weniger bei Weitwinkelobjektiven))

Um also in Deinem Beispiel "nur" die Blütenstempel scharf zu bekommen und alles davor und dahinter unscharf, stellst Du eine Große Blende ein (sehr viel Licht wird ganz kurz durch die Blende gelassen bevor sie wieder verschlossen wird - das reicht nur aus, um einen kleinen Bereich scharf darzustellen )

Wenn Du auch den Vorder-/Hintergrund scharf haben willst, stellst du eine kleine Blende ein (wenig Licht fällt über einen längeren Zeitraum auf den Sensor und bildet mehr vom Objekt scharf ab.
(wenn Du noch alte Objektive hast - kannst Du mal am Blendenring drehen und durch die Linsen schauen, da sieht man wie sich die Öffnung verkleinert / vergrößert - bei den aktuellen sieht man das nicht mehr - die Einstellung erfolgt automatisch bei der Auslösung)

So, diese Einstellungen haben aber natürlich auch auf die Belichtungszeit große Auswirkung.

Wie schon aus o.a. Erläuterung erkennbar, bei Großer Blende fällt zwar viel Licht aber nur kurze Kurze Zeit auf den Sensor. Das heist, bei Großer Blende lässt sich leichter fotografieren ohne zu verwackeln.
Je kleiner die Blende, desto länger die Belichtungszeit desto problematische kann es werden, aus der Hand zu fotografieren.

Wenn Du aber die Aufnahme mit großem Tiefenschärfebereich haben willst, kann es sein, dass mit einer ASA-Einstellung von 100/200 ASA recht schnell eine Zeit zustande kommt, die Du aus der Hand nicht mehr ruhig halten kannst.

Hier hast Du 2 Alternativen:
1. Du nimmst ein Stativ (hier löse ich bei kritischen Fällen auch noch mit Zeitauslöser aus um eine Vewacklung zu vermeiden) (bequemer als ein Drahtauslöser )
2. Du erhöhst die ASA-Zahl . Hier musst Du aber mal ermitteln, bis zu welcher ASA-Zahl Deine Kamera noch befriedigende Bilder macht - irgendwann tritt ein "Rauschen" auf - heißt, einzelne "Pixel" werden irgenwie erkennbar , die Bilder werden grobkörniger

hab ich was vergessen

0
 
#
Ergänzung:
Deine Programmautomatik kümmert sich recht wenig um Tiefenschärfe - sie kümmert sich darum, das bei vorgegehener ASA-Zahl eine BELICHTUNGSZEIT zustande kommt, die einem Normamenschen ein scharfes Bild - in Bezug auf den Autofokuspunkt - ausgelöst aus der Hand beschert - nur wenn die Kamera merkt, dass das mit der vorgebenen ASA Zahl schon nicht mehr möglich ist - mekkert sie
0
 
#
Hallo Wovo,

Danke, für deine wirklich ausführliche Antwort.
Klasse, werde also ab morgen mal die Programmautomatik weglassen und rumprobieren.
Den Fernauslöser habe ich leider noch nicht, der kommt erst in 2-3 Wochen. Ein großes Stativ habe ich, ein kleines steht noch auf der Wunschliste. Mal schauen, was ich mit den ASA Zahlen erreichen kann.

Hatte mir gestern schon extra ein Notizheft gekauft um meine verschiedenen Versuche festzuhalten. Hab dann heute festgestellt, dass ich gar keine handschriftlichen Aufzeichnungen brauche, denn in dem dazugehörigen Bildbearbeitungsprogramm brauche ich bloß auf Eigenschaften gehen und schon wird mir angezeigt, welche Einstellungen ich für die Fotos verwandt habe. Einfach genial.

Dank deiner Hilfe ist mir jetzt schon klarer, wie ich erreichen kann, was ich möchte.

Du bist besser als jede Gebrauchsanleitung. Du könntest beruflich auch Fotografierlehrer werden. Gut verständlich. Besten Dank

Alles hatte ich noch nicht vergessen, dass mit den Blenden und dem Durchlass weiß ich noch, auch das mit dem umgekehrten Verhältnis (Kleine/Große Blendenzahl

LG Ginger
Unkraut vergeht nicht
0
 
Beitrag bearbeitet von wovo am 11.07.08 um 17:52 Uhr.
#
Tiefenschärfe
Hallo, habe in der Zwischenzeit (mein Nikon-Bild-Programm ist ja soooooo was von Langsam geworden ) mal eine Testreihe aufgenommen .... so nach dem Motto : Bilder sagen mehr als tausend Worte.

Die Bilder zeigen von links nach Rechts Aufnahmen mit

gleichem Objektiv (60 Makro .... na ja, Nikon meint seines "Micro" nennen zu müssen
gleicher ASA/ISO Zahl : 400
Gliecher Aufnahmestandpunkt
Gleiches Licht
Stativ

aber mit größter, mittlerer und kleinster Blende aufgenommen.

Man sieht aber , auch bei kleinster Blende hat ein Makro - wenn auch im Makro-Bereich gearbeitet wird (man kann damit natürlich auch Portaits oder Gartenbereiche aufnehmen ... dann mit viel mehr Tiefenschärfe) - seine Grenzen - irgendwo wird es einfach unscharf !!!!!!
0
 
Beitrag bearbeitet von Ginger am 11.07.08 um 18:17 Uhr.
@ wovo #
wovo schrieb:

Man sieht aber , auch bei kleinster Blende hat ein Makro - wenn auch im Makro-Bereich gearbeitet wird (man kann damit natürlich auch Portaits oder Gartenbereiche aufnehmen ... dann mit viel mehr Tiefenschärfe) - seine Grenzen - irgendwo wird es einfach unscharf !!!!!!


Wovo, du bist mit Gold nicht zu bezahlen . Danke. Dein eingestelltes Foto ist ein gutes Anschauungsobjekt, für uns alle, die wir noch unwissend durchs Spiegelreflexland wandeln

Mal schauen, ich werde morgen nach dem teichausbuddeln, eine Testserie schiessen, mit kleinster Blende...

Aber genau das ist es, was ich bei der rechten Blume wollte, Tiefenschärfe bis in den Blütenkelch hinein.

Meine Spezialität früher waren eigentlich Teleaufnahmen auf Festivals, ich hatte zwar ein Makro aber Makroaufnahmen waren eher eine Ausnahme, ausser ich machte Bilderrätsel , da war es genial. Ja, damals haben wir fast nur schwarzweiß gemacht, weil wir die selber entwicklen konnten.

Wer macht das heute noch. Es gibt ja kaum mehr Fotolabore, die noch einen HP 5 entwickeln können.

Ja Zeiten ändern sich


Unkraut vergeht nicht
0
 
Beitrag bearbeitet von wovo am 11.07.08 um 18:39 Uhr.
@ Ginger #
Ginger schrieb:
Ja, damals haben wir fast nur schwarzweiß gemacht, weil wir die selber entwicklen konnten.
Wer macht das heute noch. Es gibt ja kaum mehr Fotolabore, die noch einen HP 5 entwickeln können.


aber Du kannst doch heute Deine Bilder wunderbar am PC bearbeiten auch in Schwarz/Weiß/Grautönen .... in Photoshop gibt es da wunderbare Möglichkeiten
0
 
@ wovo #
wovo schrieb:

aber Du kannst doch heute Deine Bilder wunderbar am PC bearbeiten auch in Schwarz/Weiß/Grautönen .... in Photoshop gibt es da wunderbare Möglichkeiten


Klar kann ich das, aber es ist schon was anderes, es macht beim Photoshop nix, wenn jemand reinplatzt und das Licht anschaltet. Vielleicht sollte ich mir eine rote Glühbirne beim Bildbearbeiten in die Lampe schrauben wenn mich die Sehnsucht zu sehr überkommt

Unkraut vergeht nicht
0
 
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang