Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Naturgarten allgemein
Forum: Naturgarten allgemein
Alles zum naturgemäßen Anbau

Gefährliche Süßkirschenernte

Beitrag bearbeitet von Agrarsani am 13.07.08 um 23:31 Uhr.
#
Leiter Kirschenpflücken Süßkirschenpflücken
Gefährliche Süßkirschenernte
Im Garten meiner Großeltern stehen mehrere Kirschbäume im Alter von 50-60 Jahren. Die Bäume tragen jedes Jahr sehr gut und die Kirschen schmecken exzellent. Dieses Jahr konnten wir ca. 20 Kilo Kirschen pflücken, jedoch musste man viele hängen lassen weil sie einfach unerreichbar waren.

Die Schwierigkeit ist nur, die Kirschen zu pflücken. Man riskiert Kopf und Kragen, wie man auf den Bildern sieht, um an die Kirschen zu gelangen. Diese hängen oft auch in Höhen von 10-12 Metern. Nach meiner Theorie hängen dort die meisten Kirschen, weil auch die Vögel dort keinen Halt mehr finden und dort Höhenangst haben .

Meine Fragen sind deshalb - habt ihr selber noch solche hochstämmigen und alten Bäume in euren Gärten bzw. welche Möglichkeiten es noch gibt die Kirschen zu ernten? Oder lasst ihr die Kirschen wegen der gefährlichen und schwierigen Ernte gleich hängen?
Erfahrt mehr über Agrarsani: [www.landlive.de]

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
#
ab welcher untersten höhe fangen den die äste an

und könt ihr nicht ganz oben äste wie entfernen das sie die fruchtstände nach weiter unten verlagern
0
 
@ Michaelstro #
Michaelstro schrieb:

ab welcher untersten höhe fangen den die äste an

und könt ihr nicht ganz oben äste wie entfernen das sie die fruchtstände nach weiter unten verlagern


Die ersten Äste fangen bei 1,50 Meter an. Die Bäume sind insgesamt jedoch so gewaltig, dass im unteren Bereich und ganz oben reichlich Früchte vorhanden sind. Ein Erziehungsschnitt ist bei so alten Bäumen meines Erachtens nicht mehr sinnvoll.

Es bleibt die Frage wie kommt man möglichst einfach an die reichlich vorhanden Kirschen.
Erfahrt mehr über Agrarsani: [www.landlive.de]
0
 
#
wie wäre es wen ihr eine plane unterlegt oder was wo mann gut aufklauben kann und dann ihr die kirschen abschütelt weil die werden sicher ja eh zu marmelande und so verarbeitet oder??
0
 
#
Krone abschneiden.
Grüsse aus Niederbayern

knowledge is power!

Etwas jahrelang falsch zu machen, sollte man nicht mit "Erfahrung" verwechseln
0
 
@ Agrarsani #
Befall durch die Kirschfruchtfliege
Agrarsani schrieb:

Im Garten meiner Großeltern stehen mehrere Kirschbäume im Alter von 50-60 Jahren. Die Bäume tragen jedes Jahr sehr gut und die Kirschen schmecken exzellent. Dieses Jahr konnten wir ca. 20 Kilo Kirschen pflücken, jedoch musste man viele hängen lassen weil sie einfach unerreichbar waren.

Die Schwierigkeit ist nur, die Kirschen zu pflücken. Man riskiert Kopf und Kragen, wie man auf den Bildern sieht, um an die Kirschen zu gelangen. Diese hängen oft auch in Höhen von 10-12 Metern. Nach meiner Theorie hängen dort die meisten Kirschen, weil auch die Vögel dort keinen Halt mehr finden und dort Höhenangst haben .

Meine Fragen sind deshalb - habt ihr selber noch solche hochstämmigen und alten Bäume in euren Gärten bzw. welche Möglichkeiten es noch gibt die Kirschen zu ernten? Oder lasst ihr die Kirschen wegen der gefährlichen und schwierigen Ernte gleich hängen?


Bei uns lassen viele die Kirschen einfach am Baum hängen, weil sie total madig sind. Wie schaut`s da bei euch aus?
0
 
#
mayerhofer das mit der krone einkürzen hate ich schon geschriben und will sie nicht machen

da bleibt nur noch das abschüteln auf einen plane um leichter sie zum sammeln könnnen
0
 
@ Gartenfotograf10 #
Gartenfotograf10 schrieb:

Bei uns lassen viele die Kirschen einfach am Baum hängen, weil sie total madig sind. Wie schaut`s da bei euch aus?


Also zu der Qualität der Kirschen kann ich nur sagen, dass wirklich fast alle Kirschen ohne irgendwelche Stellen, bzw. nicht madig waren.

Kann es sein, dass das am Klima liegt, in dem die Bäume wachsen. Sie stehen in der Nähe von Aurich es ist also nicht weit zur Nordseeküste. Kann das damit was zu tun haben? Seeluft? Habt ihr da Erfahrungen? Kirschen von so guter Qualität kann ich in meinen Breiten, ca. 250km südlicher im Raum Hannover nicht ernten!

Plane unter den Bäumen auslegen wäre eine Möglichkeit. Und mit Schütteln ließen sich auch ein paar Kirschen von den Ästen kriegen. Nur musste ich feststellen, dass man bei den dicken und festen Ästen der Bäume mit Schütteln nicht alzuviel ausrichten konnte.

Den größten Teil der Ernte haben wir eingefroren um später Marmelade aus den Kirschen zu machen. So schnell ließ sich nicht alles direkt verarbeiten.
Erfahrt mehr über Agrarsani: [www.landlive.de]
0
 
#
Unfälle beim Kirschenpflücken
Hallo zusammen,

vor einigen Tagen habe ich zufällig einen passenden Artikel in der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung gefunden. Der Artikel ist in der Ausgabe vom 14.07.08 erschienen und befasst sich mit der hohen Unfallrate beim Kirschenpflücken.

Agrarsani
Erfahrt mehr über Agrarsani: [www.landlive.de]
0
 
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang