Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Unbekannte Pflanzen?
Forum: Unbekannte Pflanzen?
Identifizierungsfragen

Was ist das? : THUJA

Beitrag bearbeitet von Moderator wovo am 22.07.08 um 18:09 Uhr.
#
Nummer1 Nummer2 Nummer3
Was ist das? : THUJA
Hi,

ich fang bald das Bauen an, und da ich bei mindestens einer Seite (Gehsteig) komplett dicht machen wollte, habe ich mich mal nach Bepflanzungen umgeschaut. Mir ist vor allem auch wichtig, daß im Winter dicht ist.
Habe jetzt folgendes gesehen (siehe Bilder) - aber ich kenn nicht mal die Namen. Was ist das?

Wie hoch wird sowas und wie langt dauert das Wachstum auf 2m?

Danke schon mal
[www.jagdstreckenkalender.de]
... Demoversion auf der Homepage...

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
Beitrag bearbeitet von geli59 am 17.07.08 um 20:17 Uhr.
@ RhoenerKauz #
Hallo

das Dritte ist das Gleiche,nur weniger beschnitten. Alles, verzeih' meine ehrlichen Worte, stinkende Thuja, die der Tierwelt nix bringt!

Wintergrün sind noch Kirschlorbeer ( auch nix für die Viecher), Buxbaum ( wächst langsam) und Liguster.
Eine einheimische Hecke wird auch blickdicht, durch ihr Wachstum.
Sie locken die verschiedensten Käfer, Schmetterlinge, Insekten und Vögel an, die helfen, Deinen Garten vor Schädöingen zu schützen.
An erster Stelle stehen: Vogelbeere, Holunder, Vogelkirsche, Gemeiner Wacholder, Faulbaum, Weißdorn, Wildrosen, Roter Hartriegel und Pfaffenhütchen.
Nur so als Vorschlag Die Felsenbirne schaut auch toll aus, ebenso Sandorn und Kornellkirsche

grüsse geli
0
 
@ RhoenerKauz #
RhoenerKauz schrieb:

Hi,

ich fang bald das Bauen an, und da ich bei mindestens einer Seite (Gehsteig) komplett dicht machen wollte, habe ich mich mal nach Bepflanzungen umgeschaut. Mir ist vor allem auch wichtig, daß im Winter dicht ist.
Habe jetzt folgendes gesehen (siehe Bilder) - aber ich kenn nicht mal die Namen. Was ist das?

Wie hoch wird sowas und wie langt dauert das Wachstum auf 2m?

Danke schon mal


Moin
Bei den Pflanzen auf den Fotos handelt es sich um Thuja. Normalerweise sind sie sehr robust und können locker an die 10 Meter Höhe rankommen. Zur zeit geht bei uns in Ostfriesland irgendein Pilz um und somit sieht hier fast keine Thuja-hecke mehr gut aus. Sie bekommen braune Flecken und kümmern nur so vor sich hin, wollen nicht mehr wachsen usw. Im Winter unter Schneelast biegen sich die Zweige auch sehr gerne und bleiben dann gerne so stehen. Somit hat man dann keine perfekte Hecke mehr, sondern ziemlich viele Löcher drin. Sie wachsen relativ schnell, aber wenn man sie dichter haben möchte sollte man sie regelmäßig beschneiden. Dadurch wächst sie zwar langsamer, aber man hat eine bessere Hecke. Eine regelmäßige Düngung ist auch sehr wichtig. Im Winter bleibt sie dicht, da Thuja immergrün ist, sprich, sie lassen keine Blätter fallen.
Zum Schluss: Kaufe Dir vernünftige, gesunde Baumschulware, an den Baumarkt-/Discounterpflanzen wirst Du keine lange Freude haben!
Gruß
Henning
Wer Fendt färht führt
Ein Holder geht durch dick und dünn
0
 
#
Wenn Du Rotbuche oder auch Hainbuche nicht höher als 2,5m werden läßt, behalten sie über den Winter das braune, trockene Laub an den Zweigen und die Hecke bleibt blickdicht.
Das alte Laub wird erst beim Austrieb des neuen abgeworfen.
Sind heimische Gehölze, die Vögeln und Insekten ein Zuhause geben können, sieht außerdem gut aus.
Soll es was Immergrünes sein, ist Eibe sehr schön, aber giftig. Thuja finde ich nicht so prickelnd, außer Amseln brütet da auch nix weiter drin.

Gruß
Jens
Mancher tut sich als Jäger kund,
als Weidmann unverdrossen,
doch gleicht der Gute ohne Hund
der Leiter ohne Sprossen!

--------------------------------------------------------------------------------------------


Ein Maulwurf sitzt in seinem Loch
und hört ein Lerchenlied erklingen
Er spricht: "Wie sinnlos ist es doch,
zu fliegen und zu singen!"

0
 
#
Ich würde erst mal im den Bebauungsplan bei Textliche Festsetztungen schauen, was an Bepflanzuung überhaupt erlaubt ist und in welcher Höhe einfriedigungen erlaubt sind, das ist zum Teil sehr genau vorgeschrieben.
0
 
#
Windschutzhecke in der Eifel Windschutzhecke in Eicherscheid, Eifel Windschutzhecke in Eicherscheid
Von den Windschutzhecken in der Eifel war ich sehr angetan. Es sind Rotbuchen, die dafür genommen werden. Die Hainbuche ist neben der Heckenrose und dem Weißdorn (Hagedorn) eigentlich die Heckenpflanze schlechthin, so dass das schon im Namen deutlich wird (Hagen, hegen, einhegen, Hecke).
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem. Was du auch tust, handle umsichtig und bedenke die Konsequenzen.
0
 
#
Also erstmal vielen Dank für die vielen Tips.
Natürlich wird diese Hecke nicht die einzigste sein. Das Grundstück hat 4400m² und es kommen noch sehr viele Hecken und Bäume drauf. Es geht speziell um die Straßenseite. Von daher soll es dicht sein.
Wegen Düngung: Was nehm ich da? Blaukorn?
Die Rotbuche macht in der Tat einen sehr schönen Eindruck. Aber ich vermute mal relativ langes Wachstum und Pflegeaufwand, richtig? (ich meine jetzt im Vergleich zur Thuja).
Vielleicht fällt dem ein oder anderen noch was ein. Schon mal vielen Dank fürs Feedback
[www.jagdstreckenkalender.de]
... Demoversion auf der Homepage...
0
 
#
Hallo!
Bei uns im Ort hab ich kürzlich gesehen:
-Bambussorte und in einem anderen Grundstück
-Loorbeerart
sieht beides wunderschön aus und ist blickdicht, zumindest jetzt...
Monde und Jahre vergehen
und sind immer vergangen.
Ein schöner Augenblick aber
leuchtet das ganze Leben hindurch.
0
 
#
Als Dünger verwenden wir entweder Blaukorn [14+7+17(+2+10) ] oder ENTEC perfekt [14+7+17(+2+10)].
Wie man sieht, ist es in der Zusammensetzung so gut wie gleich, nur beim Blaukorn ist 9,0% S wasserlöslicher Schwefel drin, und beim perfekt ist das 8,0% S wasserlöslicher Schwefel.
Gruß
Henning
Wer Fendt färht führt
Ein Holder geht durch dick und dünn
0
 
Beitrag bearbeitet von zerberus am 18.07.08 um 07:46 Uhr.
@ geli59 #
bambushecke hecke und noch eine
geli59 schrieb:

Hallo

das Dritte ist das Gleiche,nur weniger beschnitten. Alles, verzeih' meine ehrlichen Worte, stinkende Thuja, die der Tierwelt nix bringt!

Wintergrün sind noch Kirschlorbeer ( auch nix für die Viecher), Buxbaum ( wächst langsam) und Liguster.
Eine einheimische Hecke wird auch blickdicht, durch ihr Wachstum.
Sie locken die verschiedensten Käfer, Schmetterlinge, Insekten und Vögel an, die helfen, Deinen Garten vor Schädöingen zu schützen.
An erster Stelle stehen: Vogelbeere, Holunder, Vogelkirsche, Gemeiner Wacholder, Faulbaum, Weißdorn, Wildrosen, Roter Hartriegel und Pfaffenhütchen.
Nur so als Vorschlag Die Felsenbirne schaut auch toll aus, ebenso Sandorn und Kornellkirsche

grüsse geli


da kann ich geli nur zustimmen. vergiß die thuja. wir hatten sie zu hause auch haben sie aber zu gut dreiviertel entsorgt.

denk mal über fargesien nach. blickdicht, im winter grün, im höhenwachstum leicht zu beeinflussen, leicht zu bekommen, stinken nicht..... und nein, fargesien wuchern nicht wie phyllostachus
0
 
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang