Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Gartenteiche & Co.
Forum: Gartenteiche & Co.
Alles rund um's Wasser.

Graskarpfen – wer hat Erfahrung?

#
Graskarpfen – wer hat Erfahrung?
Hallo,

wer von euch hat Erfahrung mit Graskarpfen? Stimmt es, dass sie den unerwünschten Bewuchs unter Wasser vertilgen? In unserem Naturteich (ohne Folie) wächst Torfmoos und Nadelsimse wie verrückt, so dass wir nicht mehr schwimmen können. Jetzt suchen wir nach einer natürlichen Möglichkeit, die grüne Unterwasserhölle einzudämmen.
Viele Grüße von Impatiens7

Schlagwörter dieses Themas: graskarpfen, naturteich, hinzufügen »

0
 
@ Impatiens7 #
Impatiens7 schrieb:

Hallo,

wer von euch hat Erfahrung mit Graskarpfen? Stimmt es, dass sie den unerwünschten Bewuchs unter Wasser vertilgen? In unserem Naturteich (ohne Folie) wächst Torfmoos und Nadelsimse wie verrückt, so dass wir nicht mehr schwimmen können. Jetzt suchen wir nach einer natürlichen Möglichkeit, die grüne Unterwasserhölle einzudämmen.
Viele Grüße von Impatiens7


Hallo Impatiens7,

ich habe zwei Naturteiche, ebenfalls ohne Folie angelegt. Der Untergrund ist Lehm. Ein Tümpel, ca.45qm liegt inzwischen völlig im Schatten. Dort ist Bewuchs überhaupt kein Problem mehr, im Gegenteil. Dort wachsen nur noch Frühlingsblüher. Der Rest hat sich zurückgezogen. Der obere Tümpel ist ca. 70 qm gewesen. Er liegt voll in der Sonne. Die tiefste Stelle misst 170 cm. Wasserpflanzen habe ich in weiser Voraussicht erst garnicht gepflanzt, nur Sumpfpflanzen im Uferbereich. In den letzten 10 Jahren ist dann Samen von Rohrkolben angeflogen und die Wildpflanzen aus der Wiese haben ihr neues, feuchtes Areal in Besitz genommen. Die sichtbare Wasseroberfläche schimmerte nur noch glitzernd durch einen Wust von irgendwelchen "Gräsern", die auch noch hier und da ganz nett blühten. Dann schenkte uns in diesem Frühling mitleidig ein Nachbar zwei Graskarpfen. Die Fische waren gleich gut zu erkennen, bei einer Grösse von fast 30cm. Das Wasser trübte sich ein wenig ein. Und dann konnte man tatsächlich täglich das Schwinden der Gräser beobachten. Das fand ich wirklich toll. Nur leider frassen sie keine Rohrkolben, die sich im Weiher inzwischen bis zur Mitte ausgebreitet hatten. Die kräftigen Stängel der Blumenbinsen und Sumpfiris etc. liessen sie ebenfalls stehen. Unterm Strich bin ich zufrieden. Ich kann endlich wieder die Frösche im Wasser beobachten.

LG Barbara, die Waldfrau
www.baerbels-garten.de
0
 
Beitrag bearbeitet von Moderator wovo am 01.08.08 um 17:53 Uhr.
@ BarbaraKrasemann #
war nur Zitat vom Vorbeitrag ... muss noch schauen, wie ich den gelöscht bekomme
0
 
#
Naturteich Teich mit Hütte
Liebe Barbara, die Waldfrau,

das klingt ja viel versprechend mit deinen Graskarpfen! Unser Teich ist allerdings ca. tausend Quadrameter groß. An der tiefsten Stelle je nach Wasserstand 150 bis 200 cm tief.

Ausgesäht, bzw. angepflanzt haben wir die Torfmoose und Wassersimsen nicht. Die schlummerten wohl im Untergrund als Samen und explodierten, nachdem wir den Teich haben ausschlämmen lassen. Danach war das Wasser so schön klar, dass die Samen genug Licht zum Keimen bekamen.

Wir wollen ja nicht nur Frösche beobachten, wir wollen auch gerne baden. Und das ist in diesem Wust von Pflanzen nicht mehr möglich. Wie viele Graskarpfen man wohl benötigt, um so einen Teich frei zu halten?

Liebe Grüße von Impatiens7
0
 
@ Impatiens7 #
Impatiens7 schrieb:

Liebe Barbara, die Waldfrau,

das klingt ja viel versprechend mit deinen Graskarpfen! Unser Teich ist allerdings ca. tausend Quadrameter groß. An der tiefsten Stelle je nach Wasserstand 150 bis 200 cm tief.

Ausgesäht, bzw. angepflanzt haben wir die Torfmoose und Wassersimsen nicht. Die schlummerten wohl im Untergrund als Samen und explodierten, nachdem wir den Teich haben ausschlämmen lassen. Danach war das Wasser so schön klar, dass die Samen genug Licht zum Keimen bekamen.

Wir wollen ja nicht nur Frösche beobachten, wir wollen auch gerne baden. Und das ist in diesem Wust von Pflanzen nicht mehr möglich. Wie viele Graskarpfen man wohl benötigt, um so einen Teich frei zu halten?

Liebe Grüße von Impatiens7


Da werde ich wohl besser den Fachmann fragen. Also dann bis morgen...

LG Waldfrau
www.baerbels-garten.de
0
 
@ BarbaraKrasemann #
Waldfrau schrieb:

Da werde ich wohl besser den Fachmann fragen. Also dann bis morgen...

LG Waldfrau


Da habt ihr die Rechnung ohne dem Wirt gemacht. Den Graskarpfen( nichtheimischer Fisch,kommt aus China) einzusetzen ist verboten.Aber,wo kein Kläger ,ist kein Richter.
0
 
@ Freisinger #
Freisinger schrieb:

Da habt ihr die Rechnung ohne dem Wirt gemacht. Den Graskarpfen( nichtheimischer Fisch,kommt aus China) einzusetzen ist verboten.Aber,wo kein Kläger ,ist kein Richter.


Oh. ohhhh!!!

grüsse geli
0
 
#
Hallo Freisinger,

den Tipp mit dem Graskarpfen habe ich aber auch schon in einem Teichfachgeschäft gehört. Aber die wollen natürlich verkaufen...

Woher kommt das Verbot mit den Graskarpfen? Hierzulande werden ja auch allerhand Viecher (Rinder, Schweine, Strauße usw.) kommerziell gehalten, die aus dem Ausland kommen. Wenn die Rasse robuster ist als die heimische, dann hat der Markt Interesse und immer eine Lobby, die das durchsetzt. Wieso dann Graskarpfen?

Interessierte Grüße schickt Impatiens7
0
 
@ Freisinger #
Freisinger schrieb:

Da habt ihr die Rechnung ohne dem Wirt gemacht. Den Graskarpfen( nichtheimischer Fisch,kommt aus China) einzusetzen ist verboten.Aber,wo kein Kläger ,ist kein Richter.


Ach du meine Güte
das habe ich ja garnicht gewusst. Danke für den Hinweis. Ich werde mich mal schlau machen.

LG Waldfrau
www.baerbels-garten.de
0
 
@ BarbaraKrasemann #
Waldfrau schrieb:

Ach du meine Güte
das habe ich ja garnicht gewusst. Danke für den Hinweis. Ich werde mich mal schlau machen.

LG Waldfrau


Vielleicht dürfen die in privaten Hausteichen eingesetzt werden,müßt ihr euch mal erkundigen.
Für öffentliche Gewässer u. Fischereivereine ist er tabu.
0
 
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang