Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Naturfotografie
Forum: Naturfotografie
Womit und wie fotografiert man am besten im Garten ...

Beete fotografieren

#
Gartenidylle ostbeet Terrasse
Beete fotografieren
Hallo,

ich mach ja nichts lieber, als meine Blumen fotografieren. Aber ich bin oft enttäuscht von den Fotos von Beeten. Während ich davor stehe und denke, oh, was für eine Farbenpracht, welches Leuchten, wird dann das Foto flach und eher nichtssagend.

Ich habe jetzt schon mal gehört, dass man halt nicht bei vollem Sonnenschein fotografiert. Aber das ist ja Anfänger-1x1. Gartenfotos in Kalendern sehen immer so prachtvoll aus, so wunderbar bunt, wie im echten Leben halt. Aber meine Fotos nicht.

Wer kann mir einen Tipp geben? Ich fotografiere mit einer Panasonic DMC-FZ50, falls das weiterhilft.

Liebe Grüße von Impatiens7

Schlagwörter dieses Themas: beete fotografieren, hinzufügen »

0
 
Beitrag bearbeitet von wovo am 01.08.08 um 22:40 Uhr.
#
Regenwald 3 Arum Italicum Gartenansicht
Hallo Impatiens ...

es stimmt, es ist sinnvoller, ganze Gartenbereiche bei bedecktem Himmel zu fotografieren !

Direktes Sonnenlicht führt automatisch zu viel Sonne ....und wo viel Sonne: da ist viel Schatten.
Diese Kontraste (ganz Hell : Sonnige Bereich .... sehr dunkel.... beschattete Bereiche) sind von den Kameras - egal welcher Art - nicht so zu bewältigen, wie das menschliche Auge dies kann.

Bei bedecktem Himmel fällt ein gleichmäßiges Licht auf den Garten ..... starke Kontraste gibt es nicht. Daher werden alle Gartenbereiche recht gleichmäßig ausgelleuchtet.

Probiers mal ... sogar bei Regenwetter .... zu fotografieren
0
 
@ wovo #

Ja, das habe ich auch schon beobachtet. Aber dennoch ist die Tiefenschärfe auf den professioniellen Fotos einfach einzigartig. Wie machen die das bloß? Eine Frage der Finanzen und der entsprechenden Kamera?

Viele Grüße von Impatiens7
0
 
#
Südbeet
So ein Foto meine ich zum Beispiel. Ich habe es heute morgen um 7 Uhr aufgenommen, mit dem ersten milden Sonnenlicht. Ich finde es einfach flach. Vielleicht liegt es auch am Bildaufbau, es ist ja nichts wirklich Spannendes drauf. Nur empfinde ich das Beet in seiner Blüte viel schöner und herzergreifender, als es dann auf dem Foto rauskommt. Und da wüsste ich gerne weiter, wie man solche Gartenfotos spannender macht.
Wer weiß dazu etwas?

Liebe und interessierte Grüße von Impatiens7
0
 
@ Impatiens7 #
Impatiens7 schrieb:

So ein Foto meine ich zum Beispiel. Ich habe es heute morgen um 7 Uhr aufgenommen, mit dem ersten milden Sonnenlicht. Ich finde es einfach flach. Vielleicht liegt es auch am Bildaufbau, es ist ja nichts wirklich Spannendes drauf. Nur empfinde ich das Beet in seiner Blüte viel schöner und herzergreifender, als es dann auf dem Foto rauskommt. Und da wüsste ich gerne weiter, wie man solche Gartenfotos spannender macht.
Wer weiß dazu etwas?

Liebe und interessierte Grüße von Impatiens7



Hallo Impatiens,

ich kann dir nur recht geben. Viele Bilder in div. Gartenzeitschriften haben nichts mehr mit der Wirklichkeit zu tun. Bei speziellen Fotoshootings werden die Pflanzen perfekt zusammengestellt, aus Gewächshausern geholt, natürlich keine von Schnecken angefressenen Blätter, und dann im wahrsten Sinne des Wortes ins rechte Licht gerückt. Natürlich sind auch die Farben herrlich zueinander passend. Ich war einmal dabei wie ein Terasse mit Kübelpflanzen fotografiert wurde. Ich kann dir sagen, nach einem halben Tag war`s immer noch nicht im Kasten, das perfekte Bild. Muss das so sein, dass man den Lesern die heile Gartenwelt vorgaukelt?
Beim Nachpflanzen von diesen Gartenszenen gibts dann viel Frust. Ich fotografiere lieber gewachsene Gartenszenen.
0
 
@ Gartenfotograf10 #

Hallo Gartenphotograf10,

Ach drum! Na, das erklärt ja einiges. Ich selbst arbeite in der Welt der Modekataloge und wer da einmal dabei war, wie die Models fotografiert werden, und wie die Klamotten mit Klammer, Paketband und mehr auf Figur getrimmt werden, wundert sich nicht mehr, wenn hinterher, wenn man im Katalog etwas bestellt, es doch ganz anders aussieht, als auf der Abbildung.
Ganz zu schweigen, dass die Mädels alle mit Photoshop derart aufgepeppt sind, dass man seinen eigenen Spiegel zu Hause nur noch mit bunten Tüchern zuhängen möchte. Da werden Beine künstlich verlängert, jegliches Pölsterchen wegradiert. usw.
Ja, dann lieber so, wie mein Garten wirklich ist. Aber die Tiefenschärfe geht mir dennoch nicht aus dem Kopf. Dass ein Beetfoto, das ich als strahlend bunt empfinde, auf dem Foto mehr oder weniger als grüne Soße rauskommt. Weißt du dafür einen Tipp?
Neugierige und interessierte Grüße von Impatiens7
0
 
Beitrag bearbeitet von wovo am 02.08.08 um 14:19 Uhr.
@ Impatiens7 #
Rosengarten1 - unbearbeitet Rosengarten1 - bearbeitet Rosengarten2 - bearbeitet
Impatiens7 schrieb:
Ja, das habe ich auch schon beobachtet. Aber dennoch ist die Tiefenschärfe auf den professioniellen Fotos einfach einzigartig. Wie machen die das bloß? Eine Frage der Finanzen und der entsprechenden Kamera?


Impatiens, ich fotografiere mit einer Semi-Profi-Kamera (Gehäuse, ohne Objektiv ca. 1.700,-- €) ... Profis geben für Ihre Kamera über 3.000,-- € .... nur Gehäuse aus
Ich habe 2 Objektive, die je teurer waren als die Kamera

Für dieses (viel) mehr an Geld bekommt man natürlich auch mehr Leistung. Wobei man dann aber auch viel mehr Wissen/Erfahrung mitbringen muss .... denn, JEDES Objekt bedarf einer anderen Einstellung der Aufnahmedaten der Kamera .... also vor jedem Auslösen überlegen, wass soll erreicht werden.

Über die Tiefenschärfe gibt es hier schon mindestens einen Strang (gib auch mal "Tiefenschärfe" in das Suchfeld ein .... da kommen einige Treffer).

Heißt, mit einer professionellen Kamera und professionellem Objektiv lässt sich einfach mehr rausholen.
Und, dann ist da Foto ja noch nicht fertig. Danach beginnt am PC die Bearbeitung

Ich lade mal 3 Bilder aus meine Garten hoch, - eines in Originalfassung und nach Bearbeitung.

Das 1. ist vollkommen unbearbeitet .... lediglich auf 1000 Pixel (Breite) für dieses Forum verkleinert und "für das Web" gespeichert (Dateigröße also verkleinert - wobei ich die noch relativ groß gelassen habe). Das 2. Foto ist das gleiche wie das erste - nur bearbeitet (Kontraste erhöht, gesamt aufgehellt, Teilbereiche gesondert aufgehellt (die Schattenstellen, die - wie ich schon mal sagte, bei Sonnenwetter zu "schattig" werden).... . Das dritte ist dann auch noch mal ein bearbeitetes Foto.
0
 
@ wovo #
wovo schrieb:

Impatiens, ich fotografiere mit einer Semi-Profi-Kamera (Gehäuse, ohne Objektiv ca. 1.700,-- €) ... Profis geben für Ihre Kamera über 3.000,-- € .... nur Gehäuse aus
Ich habe 2 Objektive, die je teurer waren als die Kamera

0
 
@ wovo #
wovo schrieb:

Impatiens, ich fotografiere mit einer Semi-Profi-Kamera (Gehäuse, ohne Objektiv ca. 1.700,-- €) ... Profis geben für Ihre Kamera über 3.000,-- € .... nur Gehäuse aus
Ich habe 2 Objektive, die je teurer waren als die Kamera


Ach so, nur ein paar tausend Euro!

Nun, das tröstet mich, dass man für technisch bessere Fotos auch eine bessere Technik haben muss. Aber man muss sie auch beherrschen können. Da scheitert es bei mir. Ich habe mich jetzt erst an die manuelle Einstellung von Blende und Belichtung rangewagt. Allerdings ohne jegliches Wissen, ich probier halt. Tut ja nicht weh und kostet nichts. Nur Zeit. Und die kommt ja jeden Tag aufs Neue wieder.

Noch eine Frage an dich, wovo. Deine drei Bildchen, die du oben eingestellt hast, kann ich nur in Briefmarkengröße runterladen. Wo sind die in größerer Dateigröße zu bestaunen?

Liebe Grüße von Impatiens7
0
 
@ Impatiens7 #
Impatiens7 schrieb:Noch eine Frage an dich, wovo. Deine drei Bildchen, die du oben eingestellt hast, kann ich nur in Briefmarkengröße runterladen. Wo sind die in größerer Dateigröße zu bestaunen?


hallo Impatiens,

Du musst Dir die Bilder im Forum in voller Größe anzeigen lassen (also 1. Klick auf die Minuaturversion damit sie im Beitrag schon mal größer wird ... und auf das dann noch mal einen Klick, so dass das Bild in hier eingesteller Originalgröße angezeigt wird.

Gehe dann mit dem Curson in das Bild - rechter Mausklick und dann "Bild speichern unter" anklicken und es dann in einen Ordner auf Deinem PC runterladen

(bitte beachte, dass Du Deine Beiträge - nur Deinen eigenen - nachdem Du sie abgesandt hast , noch ändern, korrigieren kannst (sooft Du willst ) ... wegen Deinem 1. Versuch, auf meinen Beitrag zu antworten ... wo aber dann nur der von mir zitierte Text steht. Den hättest Du wieder aufrufen - unter Deinem Beitrag findest Du ein paar Buttons - einer ist zum Aufurfen des Änderungsmodus - und ändern können )
0
 
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang