Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Gartenteiche & Co.
Forum: Gartenteiche & Co.
Alles rund um's Wasser.

Ganz ohne Falten geht es nicht...

#
Ganz ohne Falten geht es nicht...
Hallo zusammen,

so ganz ohne Falten kann man die Teichfolie doch gar nicht verlegen. Wie habt ihr Falten kaschiert? Mit Steinen und Pflanzen?

Ich möchte diese nicht aufschneiden und neu zusammenkleben, denn ich denke, was einmal dicht ist, wird nicht dichter, wenn ich es öffne und neu verklebe.

LG Ginger,diegeradedieTeichfolieausgebreitethatunddavonnassgeschwitztist


Unkraut vergeht nicht

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
#
Hallo Ginger, laß die Sonne ein bisschen draufbrennen, dann wird die Folie weich und Du bekommst die Falten besser raus.
Bei uns waren es sehr viele Falten, klar, wie will man ein rundes Loch mit eckiger Folie faltenlos auslegen?!? Wir haben aber sowieso noch Vlies auf der Folie verlegt (das Gleiche wie unter der Folie), wir wollten damit die Folie vor Hundekrallen schützen. Auf dem Vlies liegt bei uns noch jede Menge Kies. Und wie ich festgestellt habe, ist das Vlies ein klasse Bewurzelungsgrund für die Pflanzen, die krallen sich da richtig fest. Die Brunnenkresse am Rand z.B. wächst nur auf dem Vlies.
Kaschieren kannst Du die Falten mit Pflanzen oder Steinen oder ner Wurzel oder oder oder... Aber nach einiger Zeit werden sich sowieso Algenarten ablagern, die die Folie dann "unsichtbar" machen und nebenbei für eine bessere Wasserqualität sorgen.
0
 
#
Das sehe ich ganz genauso. Besser als derzeit bei dem heißen Wetter kannst du es nicht bekommen. Da legt sich die Folie doch fast von selbst in das Loch rein. . Wenn sie schön warm und weich geworden ist, einfach ein wenig nachschieben und andrücken, ev. beschweren. Mehr kannst du jetzt nicht machen.

Das angesprochene Vlies ist am Anfang ganz praktisch, erschwert aber irgendwann später eine fällige Sanierung. Du bekommst im Laufe der Zeit einen ziemlich kompakten Wurzelfilz rein, der sich ringsrum ausbreitet, mit dem Vliess verwächst und sehr schwer zu trennen ist, wenn die Folie ganz bleiben soll. Dieses Vergnügen hatte ich letztes Jahr, das macht nicht so richtigen Spass.
0
 
@ astrophytum #
Das ist wie beim Tapezieren!

Ein leerer Raum, die Tapete hingeklebt, Du suchst nur nach Fehlern!
Alles eingeräumt und bewohnt, sieht kein Mensch mehr so genau hin
Wenn die Stimmung und das Umfeld passen, wem fallen da die Falten auf?
( ist nicht nur bei Teichen so )

grüsse geli
0
 
Beitrag bearbeitet von Ginger am 07.08.08 um 08:32 Uhr.
@ geli59 #
Wasser ist eingelassen Klein Ratingsee einige Teichpflanzen provisorisch eingezogen
Eure Antworten beruhigen m ich Am Teich wird also dann nur zur Abenddämmerung gesessen bei gutem Wein, einem kleinen Feuerchen und keiner sieht mehr die Falten Das Wasser ist eingelassen und die erste Sandstaubspur hat sich eh schon auf die Folie gelegt. Eher stört jetzt die Baustahlmatte, aber die soll ja entfernt werden, wenn das Grundstück fest umwachsen ist LG Ginger *Foto folgt*
Unkraut vergeht nicht
0
 
#
Ich habe da noch eine Frage an Euch Teichbesitzer.

Wielange dauert es bis sich die Schwebpartikel auf dem Boden abgesetzt haben? Zur Zeit ist das Wasser nur in den oberen 20 cm relativ klar.

LG Ginger, dieungeduldigdaraufwartetbisderTeichklarist
Unkraut vergeht nicht
0
 
#
...was hast Du denn für einen Bodengrund drin? Bei Sand dauerts ein bisschen länger, bis das Wasser wieder klar ist, bei Kies werden sich die Schwebteilchen heut oder morgen abgesetzt haben. Muß es ja auch, sonst siehst Du ja nicht, wie das Wasser wegen der Algen grün wird

Für was hast Du denn den Baustahl im Teich? Und was hast du mit der Folie am Rand vor?
0
 
Beitrag bearbeitet von Calendula am 07.08.08 um 10:08 Uhr.
#
...achja, schneid die überstehende Folie nicht zu schnell ab, hat mein Schwager im Übereifer gleich gemacht und dann hat sich der Teich noch gesetzt........................ neue Folie mußte dann her

Grad hab ich gesehen, daß Du mit dem Einpflanzen Deiner Pflänzchen noch warten willst (musst), nimm am Besten einen großen, löcherigen Korb und stell die Pflanzen einfach so in den Korb in den Teich. (bei gekauften Pflänzchen unbedingt das Pflanzsubstrat abwaschen!!!) Dann gewöhnen sie sich schon mal an das neue Wasser, können gleich neue Wurzeln produzieren (geht ganz schnell) und holen sich auch gleich "Algenfutter" aus dem Teich. Wenn Du zu lange mit dem Bepflanzen wartest, wird das Wasser lange grün sein.
0
 
@ Calendula #
Hallo Calendula,

eigentlich habe ich noch nichts auf den Teichgrund eingebracht, der "Dreck" stammt aus dem Bachlauf, auf dessen Grund sich etwas Schlamm abgesetzt hatte.

Das Baustahlgitter dient als Schutz vor dem Ertrinken, da mein Gelände noch nicht eingegrenzt ist. Kommt also später weg.

Morgen wird gepflanzt. Alle Wasserpflanzen die ich jetzt schon habe stehen in Eimern und Kübel mit Wasser überall herum

LG Ginger
Unkraut vergeht nicht
0
 
#
Hallo Ginger, wenn Du den Baustahl so wie auf den Bildern als Schutz im Wasser hast, kannst Du ihn auch gleich weglassen. Wenn überhaupt, dann solltest Du ihn ÜBER das Wasser legen. Schwester's Teich wollten wir auch mit Baustahl vor ihren kleinen Kindern (oder besser gesagt, die Kinder vor dem Teich) schützen und dann hab ich das:

http://www.hobby-gartenteich.de/forum/showthread.php?t=5332&page=2&highlight=kinderschutz

gelesen. Sie hat dann gar keinen Schutz über den Teich gemacht, sondern den Kids die Gefahren des Wassers nahegebracht. Die beiden (5+6 J.) haben jetzt auch einen Heidenrespekt vor dem Wasser und halten Abstand. Ihr Garten und unser Garten natürlich auch sind mit Zaun und abschließbaren Türen vor fremden Kindern geschützt. In unsern Garten dürfen die Kinder nur, wenn jemand "Großes" dabei ist oder zumindest ein Fenster zum Garten weit offen ist (das Schreien haben wir schon geübt ) Fremde Kinder, die auf das nicht-in-Teichnähe-Gebot nicht hörten, haben wir auch schon nach Hause geschickt. Das wirkt.

Aber Du hast ja noch kein eingezäuntes Grundstück... Ich würde das Baustahlgitter ein ganzes Stück höher wie den Teich legen, damit man gleich sieht, daß es gefährlich sein könnte.
Unseren Teichbau haben wir damals mit dem rotweißen Absperrband gesichert, das hat die ganze Meute Schaulustiger abgehalten, in die Nähe der Grube zu gehen.
0
 
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang