Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Rezepte und Kochen
Forum: Rezepte und Kochen
Aus dem Garten frisch auf den Tisch!

Chili...suche Rezepte zur Verwertung von seeeeeeehr scharfen Habaneros

@ R93Hunter #
Ich mache das auch Chili in Öl und Knobi in Öl, aber gemischt hatte ich es noch nie, morgen muß ich noch ernten, dann werde ich es ausprobieren. Nehme kein Olivenöl, denn ich verwende für solche Sachen immer neutrales Öl, das geht für alles
Sei stets vergnügt und niemals sauer.
Das verlängert deine Lebensdauer.
Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können.
0
 
@ Monica #
Monica schrieb:

Ich mache das auch Chili in Öl und Knobi in Öl, aber gemischt hatte ich es noch nie, morgen muß ich noch ernten, dann werde ich es ausprobieren. Nehme kein Olivenöl, denn ich verwende für solche Sachen immer neutrales Öl, das geht für alles


Olivenöl bringt halt noch einen Eigengeschmack mit, aber geschmacksneutrales Rapsöl geht auch
Alt ist, wer mehr Spaß an der Vergangenheit hat als an der Zukunft

... im übrigen bin ich dafür, dass die parlamentarische Diktatur in ihre Grenzen verwiesen wird
... eine Antwort resultiert im wesentlichen aus der ihr zu Grunde liegenden Frage
... Wer ein Problem erkennt und nichts zu seiner Lösung beträgt ist Teil des Problems
... Solange wie die Wurst doppelt so dick ist wie das Brot, kann das Brot so dick sein wie es will
... In manchen Berufen zählt nicht was man erreicht, es reicht wenn man etwas erzählt.
... nicht jeder den ich mag macht alles richtig und nicht alle die ich nicht mag machen alles immer falsch
0
 
#
Bin ja begeistert von euren Vorschlägen! !
Das Rezept mit dem Knoblauch und Chili in Öl. .....perfekt! Das habe ich gesucht perfekt auch die Dosierung. ....ein tropfen Öl!
Liebe Grüße


Einen Großteil unserer Probleme schaffen wir uns selbst.
0
 
@ R93Hunter #
R93Hunter schrieb:

Entweder per Hand im Mörser oder per Pürierstab kein machen.

Bei den scharfen Sorten (ab 7) die Kerne vorher entfernen.

Nach Menge mindestens einen halben Teelöffel Salz und Zucker hinzugeben.
Das ganze in Gläschen füllen und mit etwas Ölivenöl übergiessen. Ist nur ein Luftabschluss.

Ich habe vor kurzem eine Carolina Reaper probiert (1cm² 1mm dick), ich war kurz vor meiner persönlichen Grenze ...

Die Gläschen lagere ich im Kühlschrank.

Hab erst mal nach der Sorte gegoogelt. .....die sieht ja scharf aus! und richtig schön!
Gibt es davon vielleicht Samen? Ach, sehe gerade, bei Amazon. ....
Liebe Grüße


Einen Großteil unserer Probleme schaffen wir uns selbst.
1
 
#
Ja, die Chilipaste mit Zucker und Salz mache ich auch sehr gerne und mariniere damit gerne mein Fleisch. Ich mache auch gerne ein Tropfen davon in hausgemachte Burger!
1
 
@ merlincurry #
merlincurry schrieb:

Hab erst mal nach der Sorte gegoogelt. .....die sieht ja scharf aus! und richtig schön!
Gibt es davon vielleicht Samen? Ach, sehe gerade, bei Amazon. ....


Samen kaufe ich bei Chilishop.de die sind sehr gut sortiert
Alt ist, wer mehr Spaß an der Vergangenheit hat als an der Zukunft

... im übrigen bin ich dafür, dass die parlamentarische Diktatur in ihre Grenzen verwiesen wird
... eine Antwort resultiert im wesentlichen aus der ihr zu Grunde liegenden Frage
... Wer ein Problem erkennt und nichts zu seiner Lösung beträgt ist Teil des Problems
... Solange wie die Wurst doppelt so dick ist wie das Brot, kann das Brot so dick sein wie es will
... In manchen Berufen zählt nicht was man erreicht, es reicht wenn man etwas erzählt.
... nicht jeder den ich mag macht alles richtig und nicht alle die ich nicht mag machen alles immer falsch
2
 
@ R93Hunter #
ich nehme das Chiliöl auch in Wurstsalat, aber mit Olivenöl kannst diesen nicht essen.
Sei stets vergnügt und niemals sauer.
Das verlängert deine Lebensdauer.
Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können.
0
 
@ Monica #
Monica schrieb:

ich nehme das Chiliöl auch in Wurstsalat, aber mit Olivenöl kannst diesen nicht essen.


Olivenöl passt zu vielem aber nicht zu allem
Alt ist, wer mehr Spaß an der Vergangenheit hat als an der Zukunft

... im übrigen bin ich dafür, dass die parlamentarische Diktatur in ihre Grenzen verwiesen wird
... eine Antwort resultiert im wesentlichen aus der ihr zu Grunde liegenden Frage
... Wer ein Problem erkennt und nichts zu seiner Lösung beträgt ist Teil des Problems
... Solange wie die Wurst doppelt so dick ist wie das Brot, kann das Brot so dick sein wie es will
... In manchen Berufen zählt nicht was man erreicht, es reicht wenn man etwas erzählt.
... nicht jeder den ich mag macht alles richtig und nicht alle die ich nicht mag machen alles immer falsch
1
 
#
Kaltgepresstes Rapsöl ist für mich die erste Wahl. .....sehr lecker , gesund und nie aufdringlich im Geschmack
Liebe Grüße


Einen Großteil unserer Probleme schaffen wir uns selbst.
1
 
@ merlincurry #
merlincurry schrieb:

Kaltgepresstes Rapsöl ist für mich die erste Wahl. .....sehr lecker , gesund und nie aufdringlich im Geschmack


Rapsöl ist absolut geschmacklos.
Aber als Basis um daraus was geschmackvolles zu machen absolut top ...
Alt ist, wer mehr Spaß an der Vergangenheit hat als an der Zukunft

... im übrigen bin ich dafür, dass die parlamentarische Diktatur in ihre Grenzen verwiesen wird
... eine Antwort resultiert im wesentlichen aus der ihr zu Grunde liegenden Frage
... Wer ein Problem erkennt und nichts zu seiner Lösung beträgt ist Teil des Problems
... Solange wie die Wurst doppelt so dick ist wie das Brot, kann das Brot so dick sein wie es will
... In manchen Berufen zählt nicht was man erreicht, es reicht wenn man etwas erzählt.
... nicht jeder den ich mag macht alles richtig und nicht alle die ich nicht mag machen alles immer falsch
0
 
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang