Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Schädlinge und Krankheiten
Forum: Schädlinge und Krankheiten
Tipps gegen die Schneckenplage oder andere Schädlinge

Extrem nervender Maulwurf

#
Extrem nervender Maulwurf
Servus zusammen,

ich habe seit einiger Zeit einen extrem nervigen Maulwurf im Garten, der rund um den Lieblingsbaum und darüber hinaus haufenweise Ärgernisse verursacht. Das Hausmittel, ihn mit Knoblauch zu verstänkern solange bis er den Abgang zum Nachbarn macht, funktioniert nicht mehr. Wie schaff ich mir das Viech denn bestenfalls dauerhaft vom Hals, bevor meine Biowiese zum Ackerland wird?

Herzlichen Dank für hocheffektive Tipps im Voraus.

Griaß
Rottaljaga

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
#
Den hab ich auch, ärgere mich aber nicht drüber. Mußt Du eben öfter mal Sense wetzen, wenn sie durch den Haufen geschabt ist.
0
 
#
Dieses Problem hatte ich auch .... bis ich mir eine Katze zulegte.
Seit 15 Jahren ist Ruhe.
Gruß bobbykatze

4
 
#
Maulwürfe sind ein Indikator für ein gesundes, reges Bodenleben.
Aber ich sehe, Du kannst es nicht aushalten. Schade...
6
 
#
Bei Maulwurf wird Schafhaltung (mindestens 2) oder Fußballspiel (mindestens 2 x die Woche) empfohlen.
Maulwurfshaufen haben sehr gut aufbereitete Pflanzerde. Bildet ein DREAMTEAM
5
 
@ Britta #
Britta schrieb:

Bei Maulwurf wird Schafhaltung (mindestens 2) oder Fußballspiel (mindestens 2 x die Woche) empfohlen.
Maulwurfshaufen haben sehr gut aufbereitete Pflanzerde. Bildet ein DREAMTEAM

Auf unseren anmoorigen Wiesen werden an Allerheiligen zur Grabpflege immer die Maulwurfshaufen geplündert.
2
 
@ Rottaljaga #
Rottaljaga schrieb:

Servus zusammen,

ich habe seit einiger Zeit einen extrem nervigen Maulwurf im Garten, der rund um den Lieblingsbaum und darüber hinaus haufenweise Ärgernisse verursacht. Das Hausmittel, ihn mit Knoblauch zu verstänkern solange bis er den Abgang zum Nachbarn macht, funktioniert nicht mehr. Wie schaff ich mir das Viech denn bestenfalls dauerhaft vom Hals, bevor meine Biowiese zum Ackerland wird?

Herzlichen Dank für hocheffektive Tipps im Voraus.

Griaß
Rottaljaga


geh zu einen alten Schmied und hol dir etwas Carbid
0
 
@ obermainsbach #
obermainsbach schrieb:

geh zu einen alten Schmied und hol dir etwas Carbid


..das muß nicht sein, mach doch einen Selbstversuch mit Carbid,
vielleicht geht Dir dann ein Licht auf...
5
 
@ ran1 #
ran1 schrieb:

Auf unseren anmoorigen Wiesen werden an Allerheiligen zur Grabpflege immer die Maulwurfshaufen geplündert.

in meiner Gegend pflegt man zu Allerheiligen schöne Kränze etc auf die Gräber der Ahnen zu legen - von Maulwurfshaufen aufm Grab hab ich noch nie was gehört - es sei denn der Maulwurf oder die Maulwurfin war höchstpersönlich dort zugange
0
 
@ fuchsjaegerin #
fuchsjaegerin schrieb:

in meiner Gegend pflegt man zu Allerheiligen schöne Kränze etc auf die Gräber der Ahnen zu legen - von Maulwurfshaufen aufm Grab hab ich noch nie was gehört - es sei denn der Maulwurf oder die Maulwurfin war höchstpersönlich dort zugange



Bei uns kommt vor Allerheiligen die winterbepflanzung aufs Grab. Könnt mir da gut vorstellen, dass die Maulwurfserde nützlich ist. Mittlerweile ist meiner jedenfalls verschwunden. Lärm vom Rasenmäher, der Motorsense und Wasser haben ihn wahrscheinlich zum Nachbarn vertrieben.
0
 
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang