Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Kräuter
Forum: Kräuter
Die faszinierende Welt der Kräuter

Lavendel umpflanzen

@ Gento #
Ich auch.
Hat der Jäger nix geschossen,
hat er dennoch frische Luft genossen!
1
 
@ Tam #
Tam schrieb:
Du meintest Speis, wie Mörtel, also Mörtelkübel.
Prima Tip
Eckig oder rund, gibts im Baumark paßt viel rein und ist günstig
Die sind
- für Lavendel - leider wasserdicht ...
und eher als Mini-Gartenteich geeignet ...



0
 
@ immenguru #
Da kann man doch ein paar Löcher reinbohren und die untere Lage ist (zumindest bei mir) Tongranulat.
Hat der Jäger nix geschossen,
hat er dennoch frische Luft genossen!
4
 
@ Gento #
Gento schrieb:

... benutze ich als Wildwanne.

Sind gut und günstig.(ausm Sonderpostenmarkt )


Erst wenn die Kriegspropaganda der Sieger Eingang in
die Geschichtsbücher und Lehrpläne gefunden hat und
von den nachfolgenden Generationen geglaubt wird,
kann die Umerziehung als gelungen angesehen werden.

Walter Lippmann

Meinungsfreiheit beginnt dort, wo politische Korrektheit endet!
2
 
@ FarmFritz #
FarmFritz schrieb:i
Da kann man doch ein paar Löcher reinbohren und die untere Lage ist (zumindest bei mir) Tongranulat.
Kann Mann (und auch Frau) ...
Nur hattdu dann einige - bis viele - große "Blumentöpfe" ...
aber keine Mörtel-EIMER mehr ...
Mit leeren - und gereinigten - "Farbeimern" (Wandfarbe) geht es auch. Ist vllt. billiger,
und wenn die gelöcherten Farbeimer dann erst ein- bis zwei Jahre später entsorgt werden, freut sich auch die Umwelt.
Oder Mann zieht danach noch einige Jahre lang "Etagen"-Kartoffeln in diesen gelöcherten Farbeimern,
nachdem er die Böden vollständig entfernt hat.


3
 
@ Clusia #
Clusia schrieb:

Beim Ausgraben auf einen intakten Wurzelballen achten, die oberirdischen Teile kräftig zurückschneiden und für den Winter die Wurzeln vor Frost schützen (Mulch, Vlies, Herbstlaub - aber nicht übertreiben, Wurzeln müssen auch atmen können).


Und die abgeschnittenen Teile als Stecklinge in Erde, gut feucht halten.
Freundliche Grüße
Anker
0
 
@ Gento #
Gento schrieb:

... benutze ich als Wildwanne.

es gibt sie auch in halbhoher Form
2
 
@ immenguru #

Kann Mann (und auch Frau) ...
Nur hattdu dann einige - bis viele - große "Blumentöpfe" ...
aber keine Mörtel-EIMER mehr ...
Mit leeren - und gereinigten - "Farbeimern" (Wandfarbe) geht es auch. Ist vllt. billiger,
und wenn die gelöcherten Farbeimer dann erst ein- bis zwei Jahre später entsorgt werden, freut sich auch die Umwelt.
Oder Mann zieht danach noch einige Jahre lang "Etagen"-Kartoffeln in diesen gelöcherten Farbeimern,
nachdem er die Böden vollständig entfernt hat.

So leere Farbeimer halten bei mir oft 10 Jahre bis sie weggeworfen werden müssen.
1
 
@ altilla #
altilla schrieb:

So leere Farbeimer halten bei mir oft 10 Jahre bis sie weggeworfen werden müssen.

Leere Farbeimer werden umgehend entsorgt.....bin doch kein Messi. Blos, dass des Glump rumliegt.
0
 
@ ran1 #
Leere Farbeimer werden umgehend entsorgt.....bin doch kein Messi. Blos, dass des Glump rumliegt.

Klar, die Farbeimer entsorgst du und dann kaufst du die Maurerkübel, um die Pflanzen dort einzusetzen?

Nein, ich meinte natürlich Farbeimer, die bereits Löcher haben und jedes Jahr fürs Pflanzen verwendet werden. Oder auch mal nicht, wenn man sie gerade nicht braucht. Warum sollte ich ständig neue Löcher in Eimer bohren?
0
 
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang