Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Plauderecke
Forum: Plauderecke
Besprecht hier mit Euren Mitusern, was Euch so beschäftigt.

Kornellkirschen

#
Welchen Boden und welche Temperatur habt ihr?
0
 
@ daki #
daki schrieb:

Welchen Boden und welche Temperatur habt ihr?

Moin daki! Die Sträucher stehen am Rand einer Wiese der Boden ist tonhaltig also Feuchtigkeit ganze Jahr vorhanden. Wir hatten welche in Sandboden gesetzt die sind alle Eingegangen.
Nicht das, was einer Niederlegt
nur was dabei dein Herz bewegt,
nur was er fühlt bei jedem Stück,
das ist das wahre Jägerglück.
WEIDMANNSHEIL!!!!!!!
0
 
@ hemingway60 #
Vielleicht ist das das Problem.
Die Dirndln mögen weder Sandboden noch Dauerfeuchte.
Sie sind Herzwurzler -sie suchen sich mit einer langen Wurzel selbst ihr Wasser und haben als Flachwurzler ein oberflächliches Netz.
Sie mögen kalkhaltige Böden und stehen gerne sonnig und warm.

Wir sind hier in einer Gegend, die Steinfeld heißt und ihrem Namen alle Ehre macht . Hier sind nicht nur Steinchen sondern faustgroße Steine bis weit in die Tiefe = gute Drainage und wärmt im Frühling schnell auf.
Der Nachteil ist, dass jeder Zentimeter Humusschicht über Jahre mühsam aufgebaut und erhalten werden muss.

Das Dirndltal an der Mariazellerbahn ist keine Ebene. Dort wachsen die Kornelkirschen wild an an den sonnigen Hängen, wo das Wasser schnell abfließt.

Es gibt dort ein Hotel, das sich auf die Verarbeitung und Vermarktung von Dirndln spezialisiert hat.
[www.steinschaler.at]
Die haben in ihrem Naturgarten locker 100 kleine Kübel mit Jungpflanzen stehen, die sie über Jahre heranziehen. Wir waren mehrmals dort und überrascht zu sehen, dass auch bei glühender Hitze dort nicht bewässert wird.

Vielleicht können meine Zeilen helfen, dieses Wildgehölz und die Ansprüche besser zu verstehen .
5
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 06.02.19 um 13:19 Uhr.
@ daki #
daki schrieb:

Welchen Boden und welche Temperatur habt ihr?


Bei mir steht er im Garten relativ sonnig. Boden ist etwas steinig und normaler Boden wie er hier im Erzgebirge vorkommt. der Bach ist nicht weit weg aber da ich oben am Hang bin sind es bis zum Bachlauf 2-3 m Höhenunterschied.
Vom Wachstum her bin ich mit der Kornelle sehr zufrieden. Der Zuwachs ist schon ordentlich jedes Jahr nur die Blüten fehlen.....
Viele Grüße Wollmonster
0
 
@ wollmonster #
Kannst du einen zweiten dazu setzen?
Ich habe 3 sitzen, die sich offenbar gegenseitig befeuern
0
 
#
Kann ich machen aber braucht es da 2 zur Blüte??? oder gibt es da männliche und weibliche Pflanzen?

Ich dachte das gilt nur für die Fruchtbildung bei manchen Beerensorten ( wie z.B. bei Sanddorn, Kiwi, heidelbeere) das die 2 Sträucher brauchen ..???
Viele Grüße Wollmonster
1
 
#
Also ich hab da keine Rezepte bei genussregion at gefunden.
Ein Fruchtaufstrich draus wäre bestimmt total gut aber die zu entkernen ist ja wohl sehr mühsam! Weiß jemand einen Trick wie das leichter und schneller geht?
0
 
@ Gabriele2 #
Meine 3 kg habe ich in wenig Wasser geköchelt und als sie weich waren durch ein grobes Sieb gestrichen,gekratzt,gedreht,gepresst,gemuschelt....teilweise mit den Fingerspitzen.....Sauarbeit !
Die Flotte Lotte hat übrigens nicht funktioniert, die hibbelte über die Kerne hinweg....
Die Marmelade daraus gekocht war köstlich ....wenn man an die Arbeit davor nicht denkt!
Liebe Grüße


Einen Großteil unserer Probleme schaffen wir uns selbst.
0
 
@ daki #
daki schrieb:

Vielleicht ist das das Problem.
Die Dirndln mögen weder Sandboden noch Dauerfeuchte.
Sie sind Herzwurzler -sie suchen sich mit einer langen Wurzel selbst ihr Wasser und haben als Flachwurzler ein oberflächliches Netz.
Sie mögen kalkhaltige Böden und stehen gerne sonnig und warm.

Wir sind hier in einer Gegend, die Steinfeld heißt und ihrem Namen alle Ehre macht . Hier sind nicht nur Steinchen sondern faustgroße Steine bis weit in die Tiefe = gute Drainage und wärmt im Frühling schnell auf.
Der Nachteil ist, dass jeder Zentimeter Humusschicht über Jahre mühsam aufgebaut und erhalten werden muss.

Das Dirndltal an der Mariazellerbahn ist keine Ebene. Dort wachsen die Kornelkirschen wild an an den sonnigen Hängen, wo das Wasser schnell abfließt.

Es gibt dort ein Hotel, das sich auf die Verarbeitung und Vermarktung von Dirndln spezialisiert hat.
[www.steinschaler.at]
Die haben in ihrem Naturgarten locker 100 kleine Kübel mit Jungpflanzen stehen, die sie über Jahre heranziehen. Wir waren mehrmals dort und überrascht zu sehen, dass auch bei glühender Hitze dort nicht bewässert wird.

Vielleicht können meine Zeilen helfen, dieses Wildgehölz und die Ansprüche besser zu verstehen .

Und verrate das meinem Strauch nicht. Der muss in voller Südlage den märkischen Sand ertragen ohne künstliche Bewässerung. Vielleicht wächst er deshalb so langsam. Aber Früchte hat er reichlich, jedes Jahr.
3
 
@ wollmonster #
wollmonster schrieb:

Kann ich machen aber braucht es da 2 zur Blüte??? oder gibt es da männliche und weibliche Pflanzen?

Ich dachte das gilt nur für die Fruchtbildung bei manchen Beerensorten ( wie z.B. bei Sanddorn, Kiwi, heidelbeere) das die 2 Sträucher brauchen ..???

Nein, gibt es nicht. Aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass mickernde Pflanzen erst in die Gänge kommen, wenn sie einen Kumpel bekommen .

1
 
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang