Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Gartengeräte/Technische Fragen
Forum: Gartengeräte/Technische Fragen
Rasenmäher, Spaten, Mulcher & Co.

Von Bagger zerfurchte Wildwiese begradigen

@ FarmFritz #
FarmFritz schrieb:

Mein nächster Vorschlag wäre Fräsen gewesen und danach ggf. nochmal Schleppen und dann Neueinsaat.


Eine Fräse ebnet nicht ein und rückverfestigt nicht . Wenn du lockere Erde ( wie nach der Fräse ) , vermischt mit Wurzeln und Pflanzenrückstände mit einer Schleppe "bearbeitest " dann ist das Ergebnis eher mau . Da ziehen sich Haufen zusammen oder gar Wurzelwürste .

Nach der Kreiselegge reicht Samen ausstreuen und anwalzen , es wird nichts mehr bewegt .

Wenn natürlich nur ne Fräse greifbar ist , würde ich auch die zähneknirschend hernehmen .
Keinen "Hund" zum jagen tragen !
2
 
#
Das Ergebnis mit einer Kreiselegge bei meinem Gartenland war sehr gut (ca. 3000 m²). Die Löcher waren
weg und das ganze hat vor 5 Jahren 50 Euronen gekostet. Anschließend habe ich eine Wildblumensamenmischung eingesät. Gewalzt wurde nicht. Kasparows Tipp ist echt super.
0
 
#
Hallo und danke schon mal für die Antworten!

Am besten geeignet für sowas ist wohl dann diese Kreiselegge? Mit dem Bauern hier bin ich leider nicht sehr gut, ist eine sehr gewöhnungsbedürftige Familie.

Gibt es irgendwelche Gartencenter o.ä. die sowas günstig als Dienstleistung anbieten? Barnstree schrieb von "Gartenland", das gibt es hier leider nicht.
0
 
@ Brummi #
Es gibt da ein holländisches Unternehmen, die vermieten fast alles.
Hat der Jäger nix geschossen,
hat er dennoch frische Luft genossen!
0
 
#
Wie heisst denn das holländische Unternehmen?

Bitte um PM falls hier nicht erlaubt.
0
 
@ Brummi #
Brummi schrieb:

Hallo und danke schon mal für die Antworten!

Am besten geeignet für sowas ist wohl dann diese Kreiselegge?

Reichen diese zwei Bestätigungen nicht ? Klar gibt es noch mehr Möglichkeiten , z B mit Schubkarre und Schaufel ............ wo bleiben deine Bilder ?


Mit dem Bauern hier bin ich leider nicht sehr gut, ist eine sehr gewöhnungsbedürftige Familie.
Dann gibt es unweit einen anderen Bauern , fahr halt mal in einen Hof rein und frag dich durch . Ein jeder hat keine KE aber viele . Auch gibts welche die pauschal gar nichts für andere machen . Fragen kannst ja oder ?




Gibt es irgendwelche Gartencenter o.ä. die sowas günstig als Dienstleistung anbieten?
Garten und Landschaftsbau ? hmm die haben i d R "nur" schmale Fräsen , damit hast es locker aber noch nicht eben . Verlangt mehrere Arbeistgänge , aber es soll ja preiswert sein wie ich lese .... ---also ein Arbeitsgang --KE !

Du kannst auch deinen zuständigen Mascheinering anrufen und da fragen . Miete nicht das Gerät ohne Fahrer , weil einer fahren muss der das schon mal gemacht hat . Sonst bist am End noch stinkig über meinen Tipp .



Barnstree schrieb von "Gartenland", das gibt es hier leider nicht.
Er hat sein Gartenland bearbeitet , so hab ich das verstanden .
Keinen "Hund" zum jagen tragen !
1
 
@ Kasparow #
Interessant wäre noch die Größe/Fläche.
Hat der Jäger nix geschossen,
hat er dennoch frische Luft genossen!
1
 
@ FarmFritz #
FarmFritz schrieb:

Interessant wäre noch die Größe/Fläche.


200m² schrieb er im Eröffnungsbeitrag. Da läßt man sich je nach dem 10-20m³ schöne Aushuberde herfahren, bewaffnet sich mit Schubkarre und Schaufel. An zwei Samstagen ist alles erledigt. Man tut was für die Gesundheit, verdient sich sein Essen, schläft Nachts wie ein Pferd, ist stolz auf das Geleistete und erfreut sich an der schönen Blühfläche.
Wo Grün draufsteht ist Murks drin
6
 
@ atlas35 #
atlas35 schrieb:

200m² schrieb er im Eröffnungsbeitrag. (...)

Hab ich überlesen/verdrängt.
Hat der Jäger nix geschossen,
hat er dennoch frische Luft genossen!
0
 
#
Niemand von uns hat die Fläche gesehen(versprochene Bilder werden uns vorenthalten ), gehen wir von einer normalen Humusauflage aus die "nur" zerfahren ist. ( Wobei ich mich frage wie ein Minibagger mit Raupen sowas fertig bringt ? )
Dann ist auffüllen für eine Blühwiese absolut nicht notwendig .

Ausserdem wie soll das mit der Hand aufgefüllte gerade werden ? Die Kuhlen mit mehr Füllung werden sich mehr setzen und da wird wieder ein Loch entstehen !

Ob mit Fremdhumus oder ohne , um eine Kreiselegge kommt man schwer drum rum wenn es gerade und was gescheites werden soll . Alles andere geht auch wenn die Ansprüche niedrig sind .
Keinen "Hund" zum jagen tragen !
1
 
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang