Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Plauderecke
Forum: Plauderecke
Besprecht hier mit Euren Mitusern, was Euch so beschäftigt.

Gärten des Grauens

@ amaria #
amaria schrieb:


Seit die Gerichte nicht mehr klagenden Nachbarn, Recht geben, die Angst davor haben, dass ihr Garten durch ein verwildertes Nachbargrundstück auch "verunkrauten" würde, ist es immerhin möglich, den Garten (relativ) verwildern zu lassen.


Betonung auf relativ
0
 
@ Titania #
Steingarten Steingarten
Titania schrieb:

Nicht Steingärten! Schotter- und Kiesflächen werden hier bemängelt!!

Da sie besonders in engen Wohnstraßen anzutreffen sind führt das zu ernstzunehmenden Problemen.
In heißen Sommern, die möglicherweise häufiger vorkommen werden, heizt das die Wohnstraße noch mehr auf als durch die Hauswände und Dächer eh schon. Und dann überall der Staub und Dreck!

Bewuchs dagegen kühlt und schluckt Staub. Aber frische Luft wird evtl. überschätzt


Richtig, noch ein kleiner STEINGARTEN, ist auf der Abdeckplatte eines 1000 l Regenwasserbehälter angelegt.
1
 
@ fuchsjaegerin #
fuchsjaegerin schrieb:

Betonung auf relativ


Jau!
Letzte Woche war ich in Steinfurt, hatte ein Privatzimmer am Ende einer Wohnstraße gemietet.
Hübsche kleine Straße, Rotdornallee, bepflanzte Vorgärten, je nach gärtnerischem Vermögen mehr oder weniger schön, aber alle grün.
Ein Beet sah von weitem recht ungewöhnlich aus und ich bin extra dicht rangefahren um zu gucken, welcher interessante Bodendecker das wohl sein könnte...
...es waren Schachtelhalm, Giersch und Löwenzahn Lache ich heute noch drüber, die Nachbarn dort nicht.
Köstliches iss noch am selben Abend,
Ärger sprich erst am nächsten Morgen aus.
2
 
@ Titania #
"Wie leer und öde wäre manches Stück Erde, wenn nicht Unkraut darauf wüchse." --Ich meine es ist ein Zitat und ich komme nicht auf den Autor, aber ich mache es mir zu eigen.--Ich meinte, es sei von Matthias Claudius, aber google konnte mir das bisher nicht bestätigen. Kennt jemand das Zitat?
0
 
@ Voss #
"Wie kahl und jämmerlich würde manches Stückchen Erde aussehen, wenn kein Unkraut darauf wüchse!"

Wilhelm Raabe
Köstliches iss noch am selben Abend,
Ärger sprich erst am nächsten Morgen aus.
2
 
@ Titania #
Ich danke Dir, Titania. Das ging ja schnell. Bei meiner nur sinngemäßen Eingabe des Zitates habe ich die richtige Antwort bei google nicht finden können.--
0
 
@ Voss #
Das liegt manchmal an der Suchmaschine. Es gibt auch andere als Google.
Köstliches iss noch am selben Abend,
Ärger sprich erst am nächsten Morgen aus.
1
 
@ Voss #
Bitte: "Wie kahl und jämmerlich würde manches Stückchen Erde aussehen, wenn kein Unkraut darauf wüchse!"
Wilhelm Raabe (1831 - 1910), Pseudonym Jakob Corvinus, deutscher Erzähler, einer der wichtigsten Vertreter des poetischen Realismus

2
 
@ amaria #
Ich danke auch Dir, amaria.--Meine nächsten Fragen werde ich gleich hier einstellen, anstatt google zu fragen.
0
 
@ Titania #
Titania schrieb:

Jau!
Letzte Woche war ich in Steinfurt, hatte ein Privatzimmer am Ende einer Wohnstraße gemietet.
Hübsche kleine Straße, Rotdornallee, bepflanzte Vorgärten, je nach gärtnerischem Vermögen mehr oder weniger schön, aber alle grün.
Ein Beet sah von weitem recht ungewöhnlich aus und ich bin extra dicht rangefahren um zu gucken, welcher interessante Bodendecker das wohl sein könnte...
...es waren Schachtelhalm, Giersch und Löwenzahn Lache ich heute noch drüber, die Nachbarn dort nicht.

das sind sehr gesunde Wildkräuter - besonders von der kulinarischen Seite besehen. Noch'n paar Brennesseln dazu, fertig ist der grüne Smoothie. 'n Stückchen Avocado dazu macht das ganze schön sämig
0
 
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang