Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Plauderecke
Forum: Plauderecke
Besprecht hier mit Euren Mitusern, was Euch so beschäftigt.

Gärten des Grauens

@ fuchsjaegerin #
fuchsjaegerin schrieb:


Zu besonderen Tagen lasse ich von der örtlichen Gärtnerei einen Kranz /eine Pflanzschale aufstellen (mit Foto per e-mail) und später wieder abräumen, ganz im Sinne meines Vaters.
Solltest mal sehen, wie Eidechsen & Blindschleichen die sonnenwarmen Steine zu schätzen wissen


Wie schön, dass ein Naturstein und kleine sonnenwarme Steine von den Eidechsen angenommen werden. In meinem Garten tummeln sich übrigens an verschiedenen Stellen Waldeidechsen. Auf dem Friedhof habe ich noch keine gesehen. Ob die dunkel polierten, glatten Steine für die Tiere zu heiß sind oder ob andere Ursachen sie davon abhalten, sich auf den Gräbern zu sonnen, weiß ich nicht. Anders als bei Natursteinen sieht man auf ihnen stets den Staub. Je akkurater ein Grab geplant wurde, um so mehr fallen jeder Vogelschiss und andere Verunreinigungen auf. - Bei naturnaher Gestaltung hingegen wirken die Spuren der Zeit nicht unharmonisch.
1
 
@ Dackelfan #
Dackelfan schrieb:

Nicht die klassischen Steingärten sind gemeint, nein es sind die grauenhaften SCHOTTERGÄRTEN!



Ich weiß. Ein ordentlich bepflanzter Steingarten oder auch ein Steinhaufen in einem lebendigen Garten sind ja auch nicht das gemeinte Problem. Ich meine ja auch diese Schottergärten. Das war mal eine Ecke mit Stauden. Nun ist es Schotter mit Steinstehlen und dazwischen in Form gebrachte Bäumchen. Am Rand ein Streifen der Saisonal bepflanzt wird.
Viele Grüße Wollmonster
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 14.04.19 um 20:04 Uhr.
@ wollmonster #
Auf der Steinschüttung in den Schottergärten sammelt sich im Laufe der Zeit so allerlei an. Staub und Laub setzen sich ab und bilden Nährboden für Moose, später auch für Kräuter.

In unserem Dorf wurden schon vor Jahren mehrere solcher Gärten angelegt, man fand sie sehr stylisch und passend zum neuen, riesigen, äußerst modernem Haus. Inzwischen sind die Besitzer oft mit "Gartenarbeit" beschäftigt: Mittels Sprühflasche mit dem Aufdruck Roundup oder Unkrautvernichter (Glyphosat) werden aufkeimende Pflänzchen bekämpft.

Die Umwelt belasten diese Dorfbewohner nicht, dass machen nur die bösen Bauern. Die spritzen alles tot, deshalb gibt es auch keine Insekten mehr.
5
 
#
Ein Förderprogramm der EU für Kiesgärten? [www.mein-schoener-garten.de]

Interessant: Gartenbesitzer, die bereit sind, Schotter aus recyceltem Bauschutt in ihrem Garten zu verwenden, könnten einen Extrabonus erhalten.

0
 
@ frisolde #
frisolde schrieb:

Auf der Steinschüttung in den Schottergärten sammelt sich im Laufe der Zeit so allerlei an. Staub und Laub setzen sich ab und bilden Nährboden für Moose, später auch für Kräuter.

In unserem Dorf wurden schon vor Jahren mehrere solcher Gärten angelegt, man fand sie sehr stylisch und passend zum neuen, riesigen, äußerst modernem Haus. Inzwischen sind die Besitzer oft mit "Gartenarbeit" beschäftigt: Mittels Sprühflasche mit dem Aufdruck Roundup oder Unkrautvernichter werden aufkeimende Pflänzchen bekämpft.

Die Umwelt belasten diese Dorfbewohner nicht, dass machen nur die bösen Bauern. Die spritzen alles tot, deshalb gibt es auch keine Insekten mehr.


Das Unkraut mit Gas abzuflämmen dauert den "Steinreichen" eben zu lange.
2
 
#
Das Grauen in Multicolor:
[www.google.com]

So ein Objekt kann doch niemanden wirklich glücklich machen!
Auch an verwilderten Gärten und solchen, die uns jede Menge Arbeit machen, können uns erfreuen, aber doch nicht an so etwas!
1
 
@ amaria #
amaria schrieb:

Das Grauen in Multicolor:

So ein Objekt kann doch niemanden wirklich glücklich machen!
Auch an verwilderten Gärten und solchen, die uns jede Menge Arbeit machen, können uns erfreuen, aber doch nicht an so etwas!


anscheinend doch - die Geschmäcker sind verschieden.
und wenn alle anderen Leute gelbe Schuhe tragen weil die gerade "in" sind - ich trage trotzdem himmelblaue, weil die tun mir besser gefallen
4
 
@ fuchsjaegerin #
Okay, dieser Garten ist so schön wie Schlauchbootlippen dank Botox. Und wenn es finanziell unterstützt würde, diese bunten Anlagen aus recyceltem Bauschutt herzustellen, dann wären vielleicht unsere Vergnügungsparks nur zu gern gern bereit, auf die vielen Rhododendren und andere Prachtpflanzen zu verzichten.


0
 
@ amaria #
amaria schrieb:

....... Anlagen aus recyceltem Bauschutt herzustellen, dann wären vielleicht unsere Vergnügungsparks nur zu gern gern bereit, auf die vielen Rhododendren und andere Prachtpflanzen zu verzichten.

lass dir versichern, es wäre ein erzwungener Verzicht - denn auf Bauschutt, ob recycelt oder nicht, gedeihen diese Pflanzen nicht
1
 
@ fuchsjaegerin #
Ich weiß. Aber auf Bauschutt würden nach einer Weile so genannte "Trümmerpflanzen" auftauchen. Vielleicht sogar welche, die unter Naturschutz stehen... Und wenn die Wege in diesen Phantasialändern nicht durch eine höhere Randbepflanzung begrenzt werden, würde in manchen Bereichen zu sehr gedrängelt werden.

Die Argumente für recycelten Bauschutt im "Garten" sind mager. Bin gespannt, ob der "Bonus" für die Entsorgung auf Privathalden kommen wird. So nach dem Motto "Ohne Scheiß kein Preis".

0
 
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang