Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Naturgarten allgemein
Forum: Naturgarten allgemein
Alles zum naturgemäßen Anbau

Gemüse

#
Gemüse
Ich bin ja noch sehr neu hier und interessiere mich für den heimischen Gemüsebau nur zum Eigenverzehr.
Teile ich dieses Interesse mit anderen Mitgliedern? Was pflanzt ihr denn so alles?

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
#
wovo s nutzgarten
Hallo Seppsolla, aktuell habe ich im Nutzgarten - der lange für 3 Personen - nunmehr aber nur noch für mich - genutzt wird - folgendes :
Grünspargel (ist halt dauerhaft- muss einiges verschenken), Salate, Radieschen, Zuckermeis, Zucchini (gelb und grün) , Möhren, Mangold (roter), Kohlrabi (Riesenschmelz), Wirsing, Möhren und Pastinaken, Knobi, Schnittlauch, Salbei, Basilikum, wenige Kartoffeln (übriggebliebene Küchenkartoffeln geteilt und gelegt), ein paar Erdbeeren, Him- Johannis- und Stachelbeeren.
Schwarzwurzel hatte ich versäumt rechtzeitig zu sähen.....
0
 
#
Also ich habe gerade ein Foto meiner Tomaten eingestellt. Was ich noch im garten (außer in den Gewächshäusern) habe kann ich nach dem hagel von Gestern noch nicht so genau sagen.
0
 
#
Puhhh , hört sich nicht gut an..... hier hat es gegen 11:00 angefangen zu regnen und hatte dann ziemlich lange abweseln mehr und weniger heftig geregnet. Der Garten ist sehr gut gegossen - und nix passiert. Fast optimal gelaufen
0
 
#
Wie ist das mit dem Basilikum?
Ich habe jetzt welchen im Topf ausgesät, der wird aber nicht wirklich größer.
Wenn ich einen Topf kaufe und ihn länger nutzen will, geht er trotz Gießen und wenig ernten bald ein. Vermute, die sind so gezüchtet, daß sie nur eine Ernte zulassen.
Oder ich nehme die falsche Sorte? Worauf muß man achten, wenn man Basilikum für den ganzen Sommer (und auch noch für den Winter) vorhalten will?


wovo schrieb:
Hallo Seppsolla, aktuell habe ich im Nutzgarten - der lange für 3 Personen - nunmehr aber nur noch für mich - genutzt wird - folgendes :
Grünspargel (ist halt dauerhaft- muss einiges verschenken), Salate, Radieschen, Zuckermeis, Zucchini (gelb und grün) , Möhren, Mangold (roter), Kohlrabi (Riesenschmelz), Wirsing, Möhren und Pastinaken, Knobi, Schnittlauch, Salbei, Basilikum, wenige Kartoffeln (übriggebliebene Küchenkartoffeln geteilt und gelegt), ein paar Erdbeeren, Him- Johannis- und Stachelbeeren.
Schwarzwurzel hatte ich versäumt rechtzeitig zu sähen.....

Elisabetta
0
 
#
Ich habe meinen Garten, der immer mehr zu einem gemischten Nutz- und Ziergarten wird, auf einem Nord-West-Balkon. Dieses Jahr habe ich u. a. 9 Balkon-Tomaten und 7 Johannisbeer-Tomaten, Pflücksalat, Mangold, Buschbohnen, Kräuter wie verschiedene Minzen, Salbei, Zitronenmelisse, Thymian, Petersilie, Schnittlauch, Rucola, Brunnenkresse, Portulak, einen Johannisbeerstrauch, eine Feige, jede Menge reife und noch reifende Erdbeeren, zwei Zucchini-Pflanzen (Patisson) und viele verschiedene Blumen, alles selbst gesät. Außerdem teste ich gerade die in k&r 06/07 vorgestellte Methode, Kartoffeln in Stroh anzubauen. Die Blattläuse, die sich ganz schön breit gemacht hatten, habe ich auch langsam im Griff, dank einiger Helfer wie Spinnen , Schwebfliegen usw. Jetzt freue ich mich schon sehr auf's Ernten!
Einen schönen Tag noch! Elke
0
 
#
Elkoe schrieb:
Ich habe meinen Garten, der immer mehr zu einem gemischten Nutz- und Ziergarten wird, auf einem Nord-West-Balkon. Dieses Jahr habe ich u. a. 9 Balkon-Tomaten und 7 Johannisbeer-Tomaten, Pflücksalat, Mangold, Buschbohnen, Kräuter wie verschiedene Minzen, Salbei, Zitronenmelisse, Thymian, Petersilie, Schnittlauch, Rucola, Brunnenkresse, Portulak, einen Johannisbeerstrauch, eine Feige, jede Menge reife und noch reifende Erdbeeren, zwei Zucchini-Pflanzen (Patisson) und viele verschiedene Blumen, alles selbst gesät. Außerdem teste ich gerade die in k&r 06/07 vorgestellte Methode, Kartoffeln in Stroh anzubauen...

Das ist aber ein ziemlich großes Balkon, dass du da die ganzen Sachen unterkriegst! Mal ehrlich, dass müssen doch mindestens 50 Quadratmesser sein
Dead Duck!
0
 
#
Elkoe schrieb:
Ich habe meinen Garten, der immer mehr zu einem gemischten Nutz- und Ziergarten wird, auf einem Nord-West-Balkon. Dieses Jahr habe ich u. a. 9 Balkon-Tomaten und 7 Johannisbeer-Tomaten, Pflücksalat, Mangold, Buschbohnen, Kräuter wie verschiedene Minzen, Salbei, Zitronenmelisse, Thymian, Petersilie, Schnittlauch, Rucola, Brunnenkresse, Portulak, einen Johannisbeerstrauch, eine Feige, jede Menge reife und noch reifende Erdbeeren, zwei Zucchini-Pflanzen (Patisson) und viele verschiedene Blumen, alles selbst gesät. Außerdem teste ich gerade die in k&r 06/07 vorgestellte Methode, Kartoffeln in Stroh anzubauen. Die Blattläuse, die sich ganz schön breit gemacht hatten, habe ich auch langsam im Griff, dank einiger Helfer wie Spinnen , Schwebfliegen usw. Jetzt freue ich mich schon sehr auf's Ernten!
Einen schönen Tag noch! Elke


Wie bringst du das alles auf einem "Balkon" unter? oder flunkerst Du etwa? Hilfe: Wie geht das?
0
 
#
Das möchte ich mir doch verbitten ,
ich flunkere überhaupt nicht. Habe nur leider noch keine Digital-Kamera und auch kein Internet zu Hause , um sofort den Beweis anzutreten. Aber einen kleinen Vorgeschmack, allerdings schon vom letzten Jahr, kannst Du auf der Homepage von k&r unter der Rubrik Lesergärten ( Aktion Gartenzaun: "Garten" Köhler) bekommen. Ich habe auf meinem ca. 7,5 qm großen Balkon,der eine ziemlich breite Brüstung hat, 14 Blumenkästen und diverse Töpfe. Habe heute mal aus Spaß "Bestandsaufnahme" gemacht und pflege zur Zeit 15 verschiedene Kräuter, 9 Gemüsearten (u.a. 15 Tomatenpflanzen und 2 Zucchini in Ampeln), 11 Blumenarten und 4x Obst.
Und wer es nicht glaubt, kann mich gern besuchen kommen!!!
Ein schönen Tag noch, ich freue mich immer, von Euch zu hören! Elke
0
 
#
ich hab mir letztes jahr ein ganz tolles kochbuch zu seltenen gemüsesorten zugelegt und da stolperte ich gestern abend über folgendes:

Portulak! Nie gehört

Kennt Ihr das? Habt Ihr es gar in Eurem Garten??

Mein Gemüsehändler kannte den Namen, hat aber bisher keine angeboten.

Habe ein paar Infos gefunden: die Ägypter vertrauten schon auf seine Heilkräfte. In der Neuzeit war er dann nicht mehr gefragt. Dabei wächst Portulak völlig anspruchslos in jedem Garten - nur vor Unkraut muss man ihn bewahren. Seine Inhaltsstoffe sind wertvoll: Vitamin C und Omega-3-Fettsäuren in großen Mengen, außerdem Magnesium, Calcium, Kalium, Eisen und Zink.
(Gut) leben & (gut) leben lassen!
0
 
Werde Mitglied der Community Garten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang