Zur Desktop-Version wechseln
landlive.de

Forum: Kräuter

Lavendel umpflanzen
WildeBiene02.09.18 #
Hallo Gemeinde,
durch eine Baumaßnahme muss mein gesamter Lavendelbestand in spätestens einer Woche umziehen. Der Großteil steht seit ca. 5 Jahren im Beet, ein Teil in Betonringen an der Terasse, die ebenfalls weichen wird. Wer kann Tips geben, damit ich meine Schätze in Töpfen bis zum Frühjahr durchbringe.
FarmFritz02.09.18 @ WildeBiene #
(Beitrag vom Autor bearbeitet am 02.09.18 um 09:22 Uhr.)
Die Töpfe müssen halt groß genug sein... ggf. kleine Spiesbütten nehmen.
Clusia02.09.18 #
Beim Ausgraben auf einen intakten Wurzelballen achten, die oberirdischen Teile kräftig zurückschneiden und für den Winter die Wurzeln vor Frost schützen (Mulch, Vlies, Herbstlaub - aber nicht übertreiben, Wurzeln müssen auch atmen können).
Hulzfux02.09.18 #
Ich würde sie über den Winter im Gemüsebeet in die Erde setzen.
WildeBiene02.09.18 @ Hulzfux #
Andere Plätze als Töpfe stehen leider nicht zur Verfügung. Wenn der Bau steht, ich hoffe in spätestens 5 Wochen, kann ich sie an die Südwand stellen und gut einpacken.
WildeBiene03.09.18 #
Noch jemand Geheimtips/ Erfahrungen?? Die Pflanzen müssen bis zum Frühjahr im Übergangsquartier ausharren, vorher wird das mit der neuen Terasse sicher nix... Falls doch, wie spät kann ich ihn wieder einbuddeln?? Geographische Lage Südniedersachsen
Tam03.09.18 @ FarmFritz #
Speisskübel
FarmFritz schrieb:

Die Töpfe müssen halt groß genug sein... ggf. kleine Spiesbütten nehmen.

Du meintest Speis, wie Mörtel, also Mörtelkübel.
Prima Tip
Eckig oder rund, gibts im Baumark paßt viel rein und ist günstig
FarmFritz03.09.18 @ Tam #
Tam schrieb:

Du meintest Speis, wie Mörtel, also Mörtelkübel.
(...)

Genau die!
(Hier sagt man (auch) "Spies" dazu.)
Gento03.09.18 @ FarmFritz #
... benutze ich als Wildwanne.
WildeBiene03.09.18 @ Gento #
Ich auch