Zur mobilen Version wechseln »
kraut&rübenlandlive.deGartentippsArbeitskalenderGut einkaufenCommunityShopNewsletterworlds of food
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Video

120 mal angesehen
12.09.2017, 19.18 Uhr

Fuchs-Attacke

Eigentlich haben Füchse immer den Kürzeren gezogen, wenn sie Bekanntschaft mit einem Igel machten. Letzte Woche sah das zunächst anders aus. Der Fuchs legte kurz vor dem Zugriff den Kopf zur Seite und hat den Igel am Beinchen erwischt, musste seine Beute aber gleich wieder fallen lassen. Wahrscheinlich hat der Igel durch sein reflexartiges Zusammenrollen, seine Stacheln dem Fuchs in die Schnauze gebohrt (hoffentlich gscheit).

Zwei Tage später hat sich der Igel wieder blicken lassen: Quietschfidel und mit vier vollkommen intakten Beinchen.

Man beachte das funkelnde Augenpaar im dunklen Hintergrund gleich zu Beginn des Filmclips.

Inhalte hinzufügen

Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.
Anzeige

Kommentare

13.09.2017 17:45 Bachstelze
Mich wundert, dass der Igel sich nicht noch vor dem Angriff zusammengerollt hat.
Leider stören meinem Dackel die Stachel nicht und so mancher Igel zahlte drauf. Nun darf er abends nur mehr an der Leine in den Garten
13.09.2017 18:31 heini
Ein Igel sieht sehr schlecht. Er stellt erst dann dann die Stacheln auf, wenn er mit seinen Tasthaaren an etwas Verdächtiges stößt (s. Fuchs trifft Igel ), ein verdächtiges Geräusch hört oder Gefahr riecht. Im vorliegenden Fall kam die Gefahr während des Laufens lautlos von der Seite
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Zum Seitenanfang